Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Ende eines Familienromans als Taschenbuch
PORTO-
FREI

Ende eines Familienromans

Originaltitel: Egy családregény vége. 'rororo Taschenbücher'. 2. Auflage, Neuausgabe.
Taschenbuch
Peter Nadas' Roman führt ins Ungarn der Stalin-Ära und der Schauprozesse, doch behandelt er die Zeit nicht nach politschen Denkschemata, sondern aus der Kinderperspektive. Ein kleiner Junge berichtet vom Terror der totalitären Außenwelt, in die sein … weiterlesen
Taschenbuch

8,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Ende eines Familienromans als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Ende eines Familienromans
Autor/en: Peter Nadas

ISBN: 3499225824
EAN: 9783499225826
Originaltitel: Egy családregény vége.
'rororo Taschenbücher'.
2. Auflage, Neuausgabe.
Herausgegeben von Hildegard Grosche
Übersetzt von Hildegard Grosche
Rowohlt Taschenbuch

1. Oktober 1999 - kartoniert - 192 Seiten

Beschreibung

Peter Nádas Roman führt ins Ungarn der Stalin-Ära und der Schauprozesse, doch behandelt er die Zeit nicht nach politischen Denkschemata, sondern aus der Kinderperspektive. Ein kleiner Junge berichtet vom Terror der totalitären Außenwelt, in die sein Vater verstrickt ist, von der zweitausendjährigen Leidensgeschichte des Judentums, die ihm sein Großvater erzählt hat, und vom mythischen Universum seiner Kindheit. Die literarischen Möglichkeiten dieses keineswegs naiven Blickwinkels nutzt Nádas, um das ganze Ausmaß des psychischen Skandals jener Jahre vor Augen zu führen.

Portrait

Péter Nádas, 1942 in Budapest geboren, ist Fotograf und Schriftsteller. Bis 1977 verhinderte die ungarische Zensur das Erscheinen seines ersten Romans "Ende eines Familienromans" (dt. 1979). Sein "Buch der Erinnerung" (dt. 1991) erhielt zahlreiche internationale Literaturpreise. Zuletzt erschienen der große Roman "Parallelgeschichten" und seine Memoiren eines Erzählers: "Aufleuchtende Details".
Unter anderem wurde Nádas mit dem Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur (1991), dem Kossuth-Preis (1992), dem Leipziger Buchpreis für Europäische Verständigung (1995) und dem Franz-Kafka-Literaturpreis (2003) ausgezeichnet. 2014 wurde ihm der Würth-Preis für Europäische Literatur verliehen. Péter Nádas lebt in Budapest und Gombosszeg.

Pressestimmen

Ein in Aussage und Form grundlegendes und wegweisendes Werk Neue Zürcher Zeitung

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Nordwärts
Taschenbuch
von Silvia Furtwängl…
Königin der bunten Tüte
Taschenbuch
von Linda Zervakis
Voll ins Gemüse
Taschenbuch
von Vincent Klink
Was mach ich hier eigentlich?
Taschenbuch
von Martina Hill, Ma…
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.