Lessons from a One-Night-Stand

Roman. Originaltitel: Lessons from a One-Night Stand.
Taschenbuch
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1
Die neue Romance-Serie von USA Today-Bestseller-Autorin Piper Rayne - unterhaltsam, sexy und umwerfend charmant
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:
Taschenbuch

12,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
  • Bewerten
  • Empfehlen
Lessons from a One-Night-Stand als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Lessons from a One-Night-Stand
Autor/en: Piper Rayne

ISBN: 3548062679
EAN: 9783548062679
Roman.
Originaltitel: Lessons from a One-Night Stand.
Übersetzt von Cherokee Moon Agnew
Ullstein Taschenbuchvlg.

26. Juni 2020 - kartoniert - 399 Seiten

Beschreibung

Große Gefühle in der Kleinstadt


Holly Radcliffe hätte nie gedacht, dass ihr One-Night-Stand am ersten Tag in der neuen Stadt solche Wellen schlagen würde. Doch ihr kleines Abenteuer mit dem Highschool-Coach Austin Bailey ist nach kürzester Zeit Stadtgespräch. Holly hatte gehofft, dass sie Austin nie wiedersehen würde, aber als Schulleiterin ist sie seine neue Chefin. Blöd nur, dass ihr verräterisches Herz schneller schlägt, sobald sie ihm begegnet.

Portrait

PIPER RAYNE ist das Pseudonym zweier USA Today Bestseller-Autorinnen. Mehr als alles andere lieben sie sexy Helden, unkonventionelle Heldinnen, die sie zum Lachen bringen, und viel heiße Action. Und sie hoffen, du liebst das auch!

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Secrets of a Small Town Girl
Taschenbuch
von Piper Rayne
Desires of a Rebel Girl
Taschenbuch
von Piper Rayne
Confessions of a Bad Boy
Taschenbuch
von Piper Rayne
Falling for my Brother's Best Friend
Taschenbuch
von Piper Rayne
Twist of a Love Affair
Taschenbuch
von Piper Rayne
vor
Bewertungen unserer Kunden
Rezension: Lessons from a One Night Stand von Piper Rayne
von Beccis Escape from Reality - 17.04.2021
Autor/in: Piper Rayne Titel: Lessons from a One Night Stand Reihe/Band: Baileys, Band 1 Genre: Liebesroman Erschienen: Juni 2020 ISBN: 978-3-548-06267-9 Transparenz Diese Rezension basiert auf einem Rezensionsexemplar, dass mir freundlicherweise vom Verlag über Vorablesen zur Verfügung gestellt worden ist. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst. Klappentext Große Gefühle in der Kleinstadt Holly Radcliffe hätte nie gedacht, dass ihr One-Night-Stand am ersten Tag in der neuen Stadt solche Wellen schlagen würde. Doch ihr kleines Abenteuer mit dem Highschool-Coach Austin Bailey ist nach kürzester Zeit Stadtgespräch. Holly hatte gehofft, dass sie Austin nie wiedersehen würde, aber als Schulleiterin ist sie seine neue Chefin. Blöd nur, dass ihr verräterisches Herz schneller schlägt, sobald sie ihm begegnet. Buch-/Reihentitel und Coverdesign "Lessons from a One Night Stand" spielt als Titel genau auf die im Klappentext beschriebene Handlung an und passt dahingehend sehr gut zur Geschichte. Auf dem Cover ist ein Pärchen abgebildet, welches stark die Nähe des jeweils anderen sucht - die Frau wird vom Mann gerade so weit hochgehoben, dass sie ihre Beine um seine Hüfte schlingen kann. Die beiden wirken auf mich sehr verliebt und süß. Eine für mich sehr romantische Coverdarstellung. Charaktere Holly Radcliffe ist die neue Ersatzrektorin in einer Kleinstadt in Alaska und auf der Suche nach ihrem Vater. Sie will absolut kein Aufsehen erregen und nur ihren Job machen. Sie arbeitet sehr zielgerichtet, nimmt ihren Beruf sehr ernst und ist selten spontan. Grundsätzlich ist sie eine wortgewandte, lustige Person - allerdings setzt sie klare Prioritäten, was dafür sorgt, dass ihr Streben nach Antworten wesentlich höher steht, als neue Kontakte zu knüpfen oder gar die große Liebe zu finden. Austin Bailey ist der älteste Bruder einer Großfamilie und gleichzeitig Bio-Lehrer und Baseball-Coach an der heimischen Highschool. Sein größter Traum war es immer, eines der großen der Teams in den USA zu coachen, aber nach dem Tod seiner Eltern war es an ihm seine Geschwister großzuziehen und für sie zu sorgen. Er ist sehr von sich selbst überzeugt, trotzdem ein absolut umgänglicher Typ und kämpft dafür, dass er irgendwann trotzdem auch seine Träume wird verwirklichen können. Schreibstil und Handlung "Lessons from a One Night Stand" war für mich nicht das erste Buch des Autoren-Duos Piper Rayne. Der Schreibstil erneut, wie ich ihn gewohnt bin und liebe - lustig, aufgeweckt, flüssig, leicht und locker. Es wird eine wahnsinnig harmonische Stimmung, verbunden mit einem traumhaften Kleinstadt-Feeling, heraufbeschworen und gleichzeitig in eine mitreißende und überaus fesselnde Geschichte umgewandelt, die mich das Buch in einem einzigen Rutsch hat durchlesen lassen. Mit einer Vielzahl humorvoller Dialoge, lustigen Gedanken und zum Schreien komischen Situationen war die Geschichte für mich einfach perfekt. Zur Handlung kann ich nur sagen, dass ich alles als sehr authentisch und realistisch ausgestaltet empfunden habe. Inhaltlich ist es eine typische Kleinstadtromanze, die gleichzeitig heiß, ein bisschen verboten und überaus intensiv erzählt wird. Besonders hervorheben möchte ich die geschilderte Situation, in der Austin sich mit seiner Familie befindet. Es ist eine großartige Familiengeschichte, in der es laut zugeht und nicht immer alles so harmonisch ist, wie man es sich wünschen würde. Ich war begeistert von Austins Charakter und wie er sich um alles gekümmert hat und sich selbst erstmal hintenangestellt hat. Und ebenso, wie ich die Handlung selbst sehr gut und realistisch dargestellt fand, waren für mich auch die Charaktere gezeichnet. Eine wundervolle kurzweilige Geschichte über Familie, Zusammenhalt, Liebe und neue Herausforderungen, die ich immer und immer wieder lesen könnte und es sicher nie langweilig werden würde. Fazit Eine absolut umwerfende, humorvolle und süchtig machende Geschichte. Ich bin absolut begeistert und freue mich auf weitere Teile aus der Bailey-Familie. Bewertung: 5 ¿¿¿¿¿ von 5 Sternen
Folgen eines One-Night-Stands
von Lesefee23.05 - 05.10.2020
"Eigentlich habe ich den One-Night-Stand nicht bereut - bis jetzt zumindest." "Lessons from a One-Night-Stand" ist ein Liebesroman von Piper Rayne. Er ist der Auftaktband der "Baileys"-Reihe und erschien im Juni 2020 Im Forever Verlag. Als Holly ihren Job als Rektorin einer kleinen Highschool in Alaska antritt, ahnt sie nicht, dass ihr One-Night-Stand vom letzten Wochenende in der Kleinstadt große Wellen schlagen wird. Doch leider ist der unglaublich attraktive Mann, mit dem sie eine Nacht verbracht hat, einer der bekanntesten Menschen in Lake Starlight. Und als wäre das nicht schon genug, ist er auch noch einer ihrer Kollegen in der Highschool, schlimmer hätte der neue Job eigentlich nicht beginnen können¿ Das Autorenduo Piper Rayne schreibt eine Lovestory außerhalb der üblichen College- und Highschoolromane und macht die Geschichte damit authentischer - denn mal ehrlich, wie viele Jugendromanzen bleiben wirklich ein ganzes Leben bestehen¿? Neben der wirklich gut umgesetzten Handlung haben mir ebenso der flüssige und leichte Schreibstil sowie die wechselnde Ich-Perspektive von Austin und Holly gefallen. Gefühle und Gedanken werden dadurch für beide Protagonisten eindeutig beschrieben und man kann sehr gut mit den Figuren leiden und lachen. Zusätzlich zur Ich-Perspektive enthält der Erzählstil aber auch erzählende Abschnitte, in denen Holly als Erzähler auftritt und ihre Gedanken und Handlungen dem Leser direkt erklärt. Diese Textpassagen binden den Leser noch mehr in die Handlung ein und haben mir sehr gut gefallen. Auch an humorvollen Szenen mangelt es nicht und gerade die Darstellung von "Klatsch und Tratsch" in einer Kleinstadt hat mir gut gefallen. Austin und Holly als Protagonisten haben mir sehr zugesagt. Austin imponiert mir sehr, denn nicht viele junge Männer würden ihre Karriere und ihre größten Träume aufgeben, damit sie die Erziehung ihrer Geschwister übernehmen können. Verständlich ist es daher auch, dass er sich weiterhin wünscht aus der Kleinstadt hinauszukommen und als Trainer einer Collegebaseballmannschaft anzufangen. Seine Geschwister verurteilen ihn teilweise für diesen Wunsch, doch für mich scheint es selbstverständlich, dass man an seinen Träumen festhält und sich selbst auch mal an die erste Stelle setzt. Hollys Art fand ich zwar zunächst ein bisschen schwierig, ich fand sie kindisch und überheblich, dieses Gefühl legte sich aber schnell, als ich mehr über Hollys wahre Gedanken erfuhr. Die Beziehung zwischen Holly und Austin ist auf wunderschöne Art und Weise beschrieben, an erotischen und heißen Szenen mangelt es nicht, sie nehmen aber auch keine Überhand. Mir hat gefallen, dass das Kennenlernen der beiden authentisch und realitätsnah ist und nicht überstürzt eingefädelt wird. Dass eine Beziehung der beiden jedoch nicht auf Dauer sein kann, steht für beide schnell fest. Denn trotz der offensichtlichen Anziehung zwischen ihnen, werden sich ihre Wege bald trennen. Holly wird nur vorübergehend Rektorin an der Schule sein, Austin wird die Kleistadt verlassen, daher lassen sie sich auf einen Deal ein: "Keine Übernachtungen, kein Dinner, keine Dates, keine Blumen." - kurzum, eine Affäre zum Spaß haben. Verwirrende Gefühle sind hierbei jedoch vorprogrammiert und so beginnt für beide ein Spießrutenlauf zwischen Gefühlen, Wünschen und der Erkenntnis, dass sich Träume verändern können... Insgesamt haben mir aber alle Charaktere in der Geschichte gefallen und wie man dem Charme der Familie Bailey widerstehen soll, ist mir ein Rätsel. Die tragische Familiengeschichte legt dabei zwar einen kleinen Schatten auf das Leben der sieben Geschwister, wird aber zum Glück nicht häufiger als notwendig thematisiert und fügt sich so mühelos in die Handlung ein. Zeitgleich macht das Schicksal der Familie deutlich, dass man den Moment genießen sollte und dankbar für das sein sollte, was man hat. Viel zu schnell kann alles vorbei sein¿ Mein Fazit: Hollys und Austins Geschichte ist originell und häufig humorvoll, gleichzeitig aber auch bewegend und zeitweise sogar traurig: Wiedermal ein wundervoller Roman des Autorenduos Piper Rayne. Ein Roman zum Dahinschmelzen, Wohlfühlen und Genießen - ich vergebe 4,5 von 5 Sternen!
One Night Stand oder doch mehr?
von DianaH62 - 30.09.2020
Der Auftakt der neuen Reihe von Piper Rayne ist gelungen. Mit Austin Bailey beginnt die Reihe um die Bailey Geschwister. Das Cover ist passend zum New Adult Genre gestaltet. Die Leser tauchen in die Welt von Holly und Austin ein und bekommen diese sehr gut von der Autorin beschrieben. Holly Radcliff tritt eine neue Stelle in der Highschool von Lake Starlight an. Doch schon vor ihrem ersten Tag an der neuen Schule macht sie Bekanntschaft mit einem Kollegen. Das stellt sie allerdings erst fest, als sie mit Antritt ihrer Stelle schon Gesprächsthema Nummer eins ist. Sie ist eine selbstbewusste und taffe Frau, die sich durch Träumereien nicht von ihrem Weg abbringen lassen will. Austin arbeitet als Biologielehrer an der Highschool und hat seine eigentlichen Karriereträume nach dem frühen Tod seiner Eltern aufgegeben. Trotz der schwierigen Umstände hat er nie seinen Charme und Humor verloren. Da Holly seine neue Chefin ist macht es die Sache mit dem One Night Stand nicht gerade einfacher und statt sich aus dem Weg gehen zu können, muss man zusammenarbeiten. Es tauchen immer wieder Artikel in der Klatschpresse auf und daraus entstehen immer wieder unangenehme Situationen. Doch auch unausgesprochene Dinge und Missverständnisse tragen zu der komischen Lage bei. Wird dieser Klatsch und die Missverständnisse eine glückliche Beziehung verhindern oder können die Beiden drüber hinwegsehen? Da das Buch durch die Geschwister einige Nebenrollen hat, kann sich der Leser schon auf den neuen Lesestoff aus der Bailey-Reihe freuen. Das Buch scheint manchmal ein paar Dinge zu überspringen, ist aber sonst recht gut zu lesen.
Romantik mit Prickeln
von Gisel - 28.09.2020
Die beiden Schriftstellerinnen, die unter dem Pseudonym Piper Rayne publizieren, haben bereits mehrere Liebesromane geschrieben, die beim Lesen nicht nur für romantische Gefühle, sondern auch für ein gewisses Prickeln sorgen. Und dieses Prickeln wird immer mal wieder überdeutlich. Dabei werden einige Klischees bedient: Holly ist eine umwerfende Frau und Austin nicht nur gut gebaut, sondern auch ein Fels in der Brandung - aber das gehört zu diesem Genre natürlich dazu. Wobei mir vor allem die Mitglieder der Familie Bailey am besten gefallen haben, sie sind so unterschiedlich geraten, jeder davon ein echtes Unikum. Es ist eine nette Lektüre für zwischendrin, wobei man sich bewusst sein muss, dass das gewisse Prickeln teilweise in recht viel Erotik ausartet. Ich vergebe 3 von 5 Sternen.
Wunderschöner Roman!
von M.Tiller - 28.09.2020
Holly Radcliffe ist nach Alaska gekommen, um dort für einige Monate die Schwangerschaftsvertretung als Rektorin zu übernehmen. Ihr eigentlicher Grund ist eigentlich, dass sie ihren Vater kennenlernen will, denn er war nur kurz mit ihrer Mutter zusammen und hat sich in den letzten dreißig Jahren nie um Holly gekümmert. Den Abend ihrer Ankunft verbringt sie in einer Bar und ist dort gleich magisch von einem Mann angezogen. Ohne viele Worte miteinander zu wechseln, landen die beiden zu einem One-Night-Stand in Austins Jeep. Am nächsten Tag stellt sich heraus, dass Holly Austins Chefin ist. Er ist Lehrer an der Highschool und trainiert die Jungs beim Baseball. Sein Traum war schon immer, Coach auf einem College zu werden und er möchte in drei Monaten in Kalifornien seinen Traum leben. Die letzten Jahre hat er für seine 8 Geschwister seinen Traum zurückstecken müssen. Seine Eltern sind beide tödlich verunglückt und er hat sich zusammen mit seiner Schwester um die kleineren Geschwister und den Erhalt der Firma der Familie gekümmert. Da Holly und Austin wissen, dass sie nicht mehr lange in Lake Starlight bleiben werden, beschließen sie, nur eine lockere Affäre miteinander zu verbringen. Das ist bereits das dritte Buch der beiden Schriftstellerinnen, das ich gelesen habe. Der Schreibstil ist flüssig und kurzweilig zu lesen und hat mir gut gefallen. Die einzelnen Charaktere wurden gut beschrieben und ich habe die große Familie gleich ins Herz geschlossen. Besonders gefühlvoll fand ich das Ende des Buches, da musste ich ganz schön mit den Tränen kämpfen. Auch wenn die Geschichte zwischendurch etwas oberflächlich war, konnte mich das Ende wieder völlig überzeugen.
Mal wieder ein toller Serienauftakt von Piper Rayne
von Wisent - 27.09.2020
Von Piper Rayne habe ich schon ein bisschen was gelesen, z.B. die Chicago-Reihe des Autorinnen-Duos. Wer hier zugreift bekommt leichte, herzwärmende Kost gewürzt mit ein bisschen Erotik. Dieses mal nehmen die Autorinnen uns nach Alaska mit. Holly Radcliffe hat sich als Highschool-Direktorin nach Alaska in die kleine Stadt Lake Starlight versetzen lassen, sie will mehr über ihren in der Nähe lebenden leiblichen Vater rausfinden, der für sie bisher nicht mehr als regelmäßige Alimente in ihrer Kindheit übrig gehabt hat. Noch vor Dienstantritt reißt sie in einer Bar einen heißen Typ auf, ihr Stelldichein in seinem Jeep wird zum Stadtgespräch. Denn was Holly nicht weiß, der Typ ist Austin Bailey, Coach des Highschool-Teams, und damit ihr Angestellter... Was mir besonders gefallen hat, war diese heimelige Kleinstadt-Atmosphäre die den ganzen Roman durchzogen hat. Jeder kennt jeden, ein Internetblog ist quasi die Klatschseite der Stadt und die Familie des Coaches (die Baileys, die dieser Serie den Namen geben) sind ein supersympathischer Haufen, auch wenn der Kult der in der Stadt um sie getrieben wird ein wenig überzogen wirkt. Insgesamt aber wieder ein toller Liebesroman mit einer Prise Sex. Ich werde Teil 2 auf jeden Fall antesten. Mal gucken ower im nächsten Band sein Herz verliert und an wen... Und, ich habe es defintiv schon bei anderen Rezensionen von Liebes- und Erotikromanen geschrieben, aber Lisa Stark und Sven Macht sind die absolute Optimalbesetzung für dieses Genre! Mehr lässige Sexyness in der Stimme geht nicht, die beiden harmonieren perfekt und es macht wirklich Spaß den beiden zuzuhören.
Witzige, empfehlenswerte Geschichte :)
von Roros_Buecherwelt - 25.09.2020
Worum gehts? Holly Radcliff, die neue Schulleiterincder Highschool in Lake Starlight, macht direkt an ihrem ersten Tag in der neuen Stadt Bekanntschaft mit einer Gossip-Seite, die einfach alle Mitglieder der Stadt auf dem Schirm hat. Zu blöd nur, dass es sich bei ihrem Gossip um ein One-night-stand handelt, den sie einen Tag zuvor hatte. Und es kommt noch schlimmer, denn sie trifft den Mann von letzter Nacht gleich am nächsten Tag wieder.. Es ist der Highschool-Coach Austin Bailey, der ihr Herz höher schlagen lässt.. Schreibstil/Gestaltung: Lessons from a one-night-stand war mein erstes Buch des Autoren-Duos Piper Rayne. Ich bin einfach nur begeistert von dem Schreibstil und bin wirklich gut durch die Seiten geflogen. Es gab viel zu lachen, ein paar Tränen sind auch geflossen und ich würde sehr gut unterhalten. So gut, dass ich mich auch gleich nach weiteren Büchern von Piper Rayne umgeschaut habe. Meine Meinung: Die beiden Protagonisten Holly und Austin wurden sehr gut beschrieben. Sympathisch, engagiert und immer für einen Lacher gut. Vor allem Austin mit seinen ständigen Fettnäpfchen. Im Buch lernt man den ganzen Bailey-Clan kennen, denn Austin ist nicht der Einzige. Die Bailey-Familie, die in Lake Starlight ein besonderes Ansehen hat, ist sehr umfangreich. Es gibt noch einen Haufen mehr Mitglieder und man lernt sie alle kennen und lieben. So sehr, dass man am liebsten selbst Teil der Familie sein möchte. Außerdem gibt es noch ein besonderes Familienmitglied. Grandma Dori, die trotz ihres Alters sehr taff und witzig ist. Und noch so einige Asse im Ärmel hat. Das werdet ihr aber nur heraus finden, wenn ihr das Buch lest ¿¿ Mein Fazit: Wunderbar ausgearbeitetes Buch, das gleich Lust auf mehr macht, denn jeder der Geschwister bekommt seine eigene Geschichte. Ich möchte weiter eintauchen in diese Familie und freue mich schon sehr auf Kisses from the guy next door . Dort hat Brooklyn die Zügel in der Hand ¿¿ 4,5/5 Sternen
War okay
von fuddelknuddel - 23.09.2020
Nach ihrer Saving Chicago/Blue Collar Brothers-Reihe hatten Piper Rayne mich ein wenig abgehängt. Ich mochte die Bücher zwar, aber absolute Highlights waren sie nicht, weshalb ich mich ein wenig um "Lessons from a One-Night-Stand" herumgedrückt habe. Nun habe ich es beendet und muss sagen, dass es mich positiv überrascht hat. Ich hatte befürchtet, dass die Bücher nun vollends abstürzen würden, aber so schlecht wie erwartet wurde das Buch bei weitem nicht. Der Schreibstil der Autorinnen hat sich nicht verändert und ist gewohnt leicht und locker, wenig anspruchsvoll und macht es dadurch möglich, mühelos durch die Seiten zu huschen. Man kann sowohl Austin als auch Holly besser kennenlernen, dadurch dass beide abwechselnd aus ihren Ich-Perspektiven berichten. Ich fand sie zwar sympathisch, aber einen richtigen Draht konnte ich zu ihnen nicht aufbauen. Dafür empfand ich die Familie Bailey als Gesamtpaket als echt lustig und wirklich herzlich. Wie die Geschwister sich um einander kümmern und miteinander umgehen hat dazu geführt, dass man selbst gern Teil der kleinen Gemeinschaft wäre, auch wenn es trotzdem häufig bei ihnen kracht. Die Geschichte zwischen dem Coach und der Rektorin war süß, aber hat mich jetzt nicht gerade zum Schmelzen gebracht. Ich musste an vielen Stellen die Augen über die beiden verdrehen und habe mich auch nicht selten über sie geärgert. Aber im Großen und Ganzen gefiel mir das Buch. Mein Fazit: Nett für zwischendurch, Fans von Piper Rayne werden es mögen. 3,5 von 5 Sternen vergebe ich.
Eine nette Geschichte
von Anonym - 22.09.2020
"Lessons from a One-Night-Stand" von Piper Rayne hat mir vom Klapptext und den ersten Seiten wirklich zugesagt, da ich es sehr unterhaltsam und interessant fand. Bei der Vorstellung von Austin über seine neue Chefin musste ich auch wirklich schmunzeln. Leider ging an sich das gesamte Buch nur über zwei Dinge: wie aufopferungsvoll Austin doch wegen seiner Familie war und dann noch das Eine. Egal wann Austin und Holly aufeinandergetroffen sind, sie mussten sofort an den Sex mit den anderen denken. Sie konnten nie die Finger voneinander lassen, nicht einmal in der Schule, wo Austin Lehrer und Coach ist und Holly sogar Rektorin. Das fand ich doch arg viel. Gefühle sind da kaum durchgekommen. Ich hatte beim Lesen wirklich das Gefühl, dass dieses Buch nicht die Romantikschiene fährt, sondern mehr in den Erotikbereich geht, weil es einfach zu viel war. Erst am Ende, etwa die letzten zwei drei Kapitel hatte ich wirklich das Gefühl, dass da Liebe im Spiel ist und auch erst da hat mir das Buch wirklich gut gefallen. Sicherlich gab es auch während des Verlaufs ein oder zwei kleinere Aufblitzer von Romantik und Liebe, aber das wurde einfach wirklich überschattet von der fast schon vulgären Art. Holly beugt sich beim Schreibtisch vor, Austin starrt ihr direkt in den Ausschnitt und ist bereit für sie. Holly sieht Austins Hintern und will ihn ebenfalls direkt. So ging es die ganze Zeit. Wirklich schade, denn die Story hatte wirklich viel Potential. An sich gefallen mir die Protagonisten. Gerade die Bailey-Familie ist sehr gut gelungen, weil jeder der Geschwister, die Oma und der Onkel so unterschiedlich sind. Das macht den Charme aus. Auch dass sich jeder bei jedem in dieser Stadt, in der die Story spielt, einmischt kann ich durchaus verstehen, da es einfach keine Großstadt ist und die Leute der Familie rund um Austin viel zu verdanken hat. Aber leider kam all das manchmal nicht so gut zur Geltung, außer dass die Klatschseite Buzz Wheel immer wieder im Mittelpunkt steht, weil Holly und Austin DAS Stadtgespräch sind. Alles in allem war es mir leider zu wenig. Ich habe eine schöne Liebesgeschichte erwartet, bei der es natürlich auch um Sex geht, aber einen halben Erotikroman wollte ich dann auch nicht¿ Dabei lese ich die Bücher der Autorin wirklich gerne, aber da kamen die Gefühle durchaus besser zur Geltung als hier. Daher kann ich dem Buch nur gutgemeinte drei Sterne geben.
Lovestory mit Wohlfühlfaktor
von EllenK87 - 14.09.2020
Der Auftakt der Bailey Reihe ist Piper Rayne gut gelungen. Das Cover lässt keinen Zweifel daran, dass es sich um eine Lovestory handelt. Der Titel deutet jedoch darauf hin, dass vor dem Liebesglück so einige Unwegsamkeiten gemeistert werden müssen. Die Story wird aus Sicht von Holly und Austin erzählt. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen. Der Handlungsort Lake Starlight und die Protagonisten werden von der Autorin gut beschrieben, sodass man sich als Leser gut in die Story reinversetzen kann. Dr. Holly Radcliff ist 30 Jahre alt und hat sich entschlossen die Vertretungsstelle als Rektorin in der Highschool von Lake Starlight anzunehmen. Sie ist eine eigenständige und taffe Frau, die sich nicht von Träumereien versucht ablenken zu lassen. Austin Bailey ist 31 Jahre alt und ein sportlicher, attraktiver Lehrer der zusammen mit seiner Schwester die elterliche Rolle (nach deren Tod) übernommen hat. Dafür hat er seine Karriereträume aufgegeben. Trotz dieser schwierigen Umstände ist er ein sehr charmanter, humorvoller und charmanter Mann. Die Beiden lernen sich außerhalb der Schule kennen und landen im Bett. Nach dem One Night Stand hofft Holly, dass sie Austin nicht wieder sieht, doch das Schicksal hat Anderes mit den Beiden vor. Ausgerechnet in der Schule wo Austin als Biologie Lehrer arbeitet übernimmt Holly die Vertretungsstelle als Rektorin und wird somit seine Chefin. Ihr kleines Aufeinandertreffen vor dem Wiedersehen schlägt hohe Wellen in Lake Starlight und beschert den Beiden regelmäßige Artikel in der Klatschpresse. Für die Zwei natürlich eine unangenehme Situation und somit schmieden sie Pläne um das künftig zu verhindern. Doch kann man Gefühle wirklich planen oder sollte einem der Tratsch und Klatsch nicht manchmal einfach auch egal sein? Das Buch ist sehr warmherzig geschrieben, doch gegen Ende meint man manchmal etwas zu verpassen. Durch die vielen Geschwister sind es ein paar Nebenschauplätze zu viel und die Detailverliebtheit leidet etwas darunter.
Rezension
von Rezensionen Isabel - 03.09.2020
Erster Satz: Der attraktive Typ, der mit offenem Mund und entsetzt dreinblickend da oben auf der Bühne steht? Meine Meinung: WOW. Man ist sofort mitten im Geschehen, ich liebe es. Die Geschichte startet sofort auf Seite 1,was sie auch ab Seite 1 soo interessant macht. Ich liebe den peinlichen Startmoment, auch wie es geschrieben wurde. Es passt so gut zur Situation. Ich hatte sehr viel Spaß das Buch zu lesen und dachte mir an der ein oder anderen Stelle jap genau so wurde ich mich fühlen und das finde ich klasse :) Das Buch liest sich gefühlt innerhalb ein paar Sekunden so gefangen ist man in der Welt von Holly und Austin. Bis kurz zum Schluss bleibt es spannend und man stellt sich die Frage Macht er es oder macht er es nicht? . Was ich nur ein bisschen Schade finde ist das Ende, es ist jetzt nicht abrupt aber auch nicht allzu lange, gerne das nächste mal etwas länger da ich noch mehr von den Beiden wissen möchte. Aber es folgen ja noch weitere Bücher über die Geschwister von Austin und ganz bestimmt erfahren wir dort auch wieder ein bisschen was aus der Zukunft von Holly und Austin. Das Buch garantiert ein Happy End, was ich tolle und auch passend zum Buch finde. Die Handlung ändert sich dann auch mal schnell, in etwas dass man gar nicht auf dem Schirm hatte was es sehr spannend macht. Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Büchersterne.
Der etwas andere One-Night-Stand
von Rebecca Kiwitz - 13.08.2020
Holly Radcliffe hätte nie gedacht, dass sie ihren One-Night-Stand ausgerechnet so wieder begegnen muss und das wirklich jeder in der Kleinstadt es weiß. Austin ist der Baseballcoach in der Highschool und genau dort ist Holly eben die neue Schulleiterin. Holly möchte nicht das die Affäre oder was es auch immer ist weitergeht nur irgendwie hat ihr Herz da eine andere Meinung wie es scheint. Endlich habe ich die Zeit gefunden den ersten Teil der neuen Reihe des Autorenduos Piper Rayne zu lesen. Dieses Mal spielt die Reihe in Alaska dem nördlichsten Bundesstaat der USA, auch hier gibt es wieder Geschwister die Teil für Teil ihr Glück finden im ersten Band ist es Austin Bailey. Wie es bei diesem Genre üblich ist steht das Happy End von Anfang an fest und der Weg dahin ist eben das wirklich spannende. Aber genau aus diesem Grund liebe ich das Genre wenn ich etwas fürs Herz brauche. Mir ist der Einstieg in den Roman wirklich sehr leicht gefallen und für mich war es auch nicht verwunderlich, dass ich das Buch innerhalb kürzester Zeit gelesen hatte. Wie es bei dem Autorenduo üblich ist wird der Roman abwechselnd aus der Sicht von Holly und Austin erzählt, so bekommt man die Gedanken- und Gefühlswelt beider Hauptfiguren mit und alles zusammen ergibt dann ein völlig rundes Bild für den Leser. Holly hat einen Grund wieso sie den Job in Alaska angenommen hat und ja das Erlebnis mit Austin hatte sie eigentlich schon abgehakt als sie ihn ausgerechnet in ihrer neuen Schule trifft. Austin hat einen Plan und der heißt am Ende des Schuljahres startet er in ein neues Leben und ja Komplikationen kann er dabei nicht gebrauchen. Nur Beide haben vorher ihr Herz nicht befragt und es wird recht unterhaltsam bis Beide merken was sie wollen. Man konnte dem Handlungsverlauf recht gut folgen und auch wenn die eine oder andere Szene vielleicht etwas überzogen war, so konnte ich die Entscheidungen die im Laufe des Romans getroffen wurden sehr gut nachvollziehen. Obwohl ich Alaska nur aus dem Fernsehen kenne, konnte ich mir die Kleinstadt mit ihren Handlungsorten sehr gut durch die Beschreibungen vor dem inneren Auge entstehen lassen beim Lesen. Die Figuren des Romans konnte ich mir völlig problemlos durch die detaillierten Beschreibungen während des Lesens vorstellen. Alles in allem aht mir der Roman wieder sehr gut gefallen und ich freue mich jetzt schon bis ich den zweiten Teil lesen kann. Für das Buch vergebe ich sehr gerne alle fünf Sterne.
Mit dem Buch raus aus der Leseflaute!
von Anonym - 12.08.2020
»Lessons from a one night stand« von Piper Rayne handelt von Holly Radcliffe, die ihrem One night stand am nächsten Tag bei der Arbeit begegnet. Sie ist die neue Rektorin der Highschool, er der beliebte Coach Austin Bailey. Schnell wird den beiden klar, dass ihre Herzen irgendwie höher schlagen, sobald sie einander begegnen. Das Buch hat mich total aus meiner Leseflaute gebracht! Der ganze Baley-Clan ist total liebenswürdig und auf unterschiedliche Weise interessant. Durch die verschiedenen Altersgruppen werden verschiedene Probleme, Wünsche und Ziele angesprochen und man merkt sofort, dass einem in dieser Kleinstadt nie langweilig wird. Es wurde aus beiden Sichten erzählt, was mich den Charakteren echt näher gebracht hat. Ich kam super schnell durch und habe sogar an einer Stelle ein paar Tränen verdrückt. Ich werde mich definitiv über die Reihe schlau machen und mir die anderen Teile ansehen. Bekommt von mir 5 Sterne!
Leider eine Enttäuschung
von Anonym - 07.08.2020
Zusammenfassung: Als Holly den ersten Tag als Rektorin an der Highschool antritt hätte sie nie damit gerechnet, dass sie ihn hier antrifft. Austin Bailey, ihren One-Night-Stand vom Wochenende. Ihrem ersten Wochenende in der neuen Stadt. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, wird diese eine Nacht schon bald zum großen Stadtgespräch, denn die größte Klatschwebsite aus Lake Starlight berichtet mit eindeutigen Fotos darüber. Und so ist Holly gezwungen sich nicht nur als neue Rektorin zu beweisen, sondern darüber hinaus noch mit dem Klatsch über ihr One-Night-Stand, den heißen Coach und ihrem verräterischen Herz zurecht zu kommen. Meine Meinung: Ich bin leider ziemlich enttäuscht. Dies ist bereits mein viertes oder fünftes Buch des Autorinnen Duo¿s und ich habe bisher nur wirklich gute Geschichten mit tollen Protagonisten und einem klasse Humor gelesen. "Lessons from a One-Night-Stand" hat hier im Gegensatz zu seinen Vorgängern leider auf ganzer Linie versagt. Holly war eine sehr durchschnittliche Hauptprotagonistin. Ja, sie war auf ihre Art und Weise stark und ist durchaus souverän mit den Situationen umgegangen. Das hat mich tatsächlich an ihr beeindruckt. Dennoch konnte sie mich nicht gänzlich von sich überzeugen. Austin Bailey¿. Er war schon irgendwie ein Schnittchen. Vielleicht ist das aber auch einzig und allein der Tatsache geschuldet, dass er sich um seine Familie kümmert und sich nicht aus der Ruhe bringen lässt. Das macht einen Mann an sich schon sexy oder? Aber auch bei ihm fehlte mir das gewisse Etwas. Beide Charaktere hatten ihre Träume und Ziele und haben diese mal mehr und mal weniger verfolgt. Was mir bei beiden dahingehend jedoch gefehlt hat, war ihre Leidenschaft. Ich hätte zu keinem Zeitpunkt meine Hand dafür ins Feuer gelegt, dass sie diese Träume auch ernst meinen geschweige denn ihre Ziele jemals erreichen werden. Wer mir hingegen als Charakter sehr gefallen hat war Grandma Dori. Sie war lustig, weise und irgendwie einfach genau so, wie eine Oma sein soll. Sie würde ich wirklich gerne mal persönlich treffen. An allen Ecken und Enden gemangelt, hat es auch am Humor in diesem Buch. Ich kann mich vielleicht an ein zwei Situationen erinnern, an denen ich mehr als Schmunzeln musste. Doch lauthals loslachen, wie es mir oft in den anderen Büchern passiert ist, musste ich hier bei weitem nicht. Versteht mich nicht falsch, natürlich war auch diese Story mit kleinen Späßen angereichert, doch richtig erreicht hat es mich nicht. Bedauerlicherweise muss ich gestehen, dass genau dieser Humor des Autorinnen Duo¿s mich immer wieder zu ihren Büchern greifen lässt. Ich hoffe in den folgenden Büchern werde ich davon wieder mehr finden können. Abschließend noch ein paar Worte zu dem Geschehen des Romans allgemein. In den Grundzügen war es eine schöne Geschichte, die einem zeigt, dass Träume sich ändern und wahrwerden können. Diese Botschaft des Buchs fand ich sehr schön. Ganz besonders hat mir dahingehend auch gefallen, dass Austin so für seine Familie eingestanden hat. Doch all das hat, so traurig es klingt, es nicht geschafft dem Buch Tiefe zu verleihen oder mehr daraus zu machen. Und so blieb das ganze meiner Meinung nach sehr oberflächlich. Fazit: Ich denke, ich werde dieses Buch als kleinen Ausrutscher der Autorinnen abstempeln. Für mich bisher traurigerweise das schlechteste Buch. Dennoch freue ich mich auf die nächsten Bücher und vor allem auch, auf die Geschichten der anderen Geschwister des Bailey-Clan. Hier sehe ich noch ein großes Potential. Warten wir es ab.
One Night Stand mit Folgen
von Anonym - 04.08.2020
Holly Radcliffe kommt aus dem sonnigen Florida in eine Kleinstadt in Alaska, da sie als Schwangerschaftsvertretung für ein Jahr die Stelle als Rektorin an einer High School übernehmen soll. Gleich am ersten Wochenende lernt sie einen Mann kennen und hat mit ihm einen One Night Stand. Eigentlich rechnet sie damit, den Typen nie wieder zu sehen, was sie zu ihrem eigenen Leidwesen sehr bedauert. Doch ihre gemeinsame Nacht bleibt nicht unbemerkt: An ihrem ersten Schultag steht ihr plötzlich ihr One Night Stand vom Wochenende gegenüber: Austin Bailey, Biologielehrer, Baseball-Coach der Schulmannschaft und auch sonst ein Kerl zum verlieben. Dennoch bereitet ihr, nachdem der erste Schock vergangen ist, der Gedanke daran, ihm jeden Tag für ein ganzes Jahr über den Weg zu laufen nicht gerade Freude. Aber Meinungen können sich ja ändern... Die Charaktere sind allesamt sehr sympathisch und der Einstieg in die Geschichte fiel sehr leicht. Der Schreibstil ist modern und leicht zu lesen und die Seiten haben sich praktisch wie von selbst umgeblättert. Geschrieben sind die Kapitel abwechselnd aus der Sicht von Holly und Austin aus der Ich-Perspektive, was einen guten Einblick in Gedanken und Gefühle beider Protagonisten erlaubt. Da es der Auftakt einer Trilogie um die Bailey-Brüder ist und man die gesamte Familie schon kennen lernen durfte, bin ich sehr gespannt auf den zweiten Band, der schon darauf wartet, von mir gelesen zu werden.
Liebe in der Kleinstadt
von Alicia - 01.08.2020
Bei Lessons from a One-Night-Stand handelt es sich um den ersten Teil einer Reihe, rund um die Bailey Geschwister. Ich kam sofort richtig gut in das Buch rein und sowohl Holly, als auch Austin waren mir sofort sympathisch. Ich fand die Idee der Geschichte wirklich gut. Es war mal was anderes und ich fand das Feeling der Geschichte sehr gut. Ich habe auch tatsächlich noch ein aus der Sicht von Lehrern oder sogar einer Rektorin gelesen. Dies hat die Geschichte für mich nochmal spannender gemacht. Die Geschichte spielt in einer Kleinstadt, weswegen auch ein tolles Gute Laune Feeling auf kommt. Man lernt einige Bewohner kennen und erfährt auch viel über die anderen Bailey Geschwister. Die Familie ist unglaublich verrückt, anstrengend aber auch absolut liebenswert. Die Liebesgeschichte an sich fand ich wirklich toll. Da in einer Kleinstadt viel getratscht wird und es sogar einen Blog gibt, auf dem jeder neue Klatsch festgehalten wird, stehen Holly und Austin quasi unter ständiger Beobachtung, was das ganze nochmal witziger und spannender macht. Den beiden stehen immer wieder neue Hindernisse im Weg und sie haben es wirklich nicht einfach. Es gibt allerdings kein großes Drama. Daher ist das Buch wirklich leicht und schön nebenher zu lesen. Ich habe es zum Beispiel immer in der Bahn gelesen und es hat einem ein wunderbares Gefühl gegeben. Ich liebe solche Kleinstadt Liebesgeschichten einfach. Die Protagonisten waren wie oben schon erwähnt klasse. Holly war mir direkt sympathisch. Sie hat eine tolle Art an sich und sie ist sehr liebenswert und unkompliziert. Austin ist ein absoluter Traumtyp. Er ist für seine Familie und seine Freunde da und versucht stets das Richtige zu tuen. Männer wie ihn braucht es wirklich mehr. Auch die anderen Geschwister und Bewohner waren klasse. Alle mischen sich in alles ein, was viele Situationen ziemlich amüsant macht. Ich freue mich schon wahnsinnig sie alle in den weiteren Bänden noch besser kennen zu lernen und sie auf ihrem Weg zu begleiten. Der Schreibstil hat mir super gut gefallen. Es ist eine leichte Geschichte, bei der man die Gedanken einfach mal ausknipsen und aus dem Alltag verschwinden kann. Dieses Buch gibt ein unglaublich gutes Lesegefühl und konnte mich von Anfang bis Ende packen und begeistern. Ich habe von der Autorin bereits Flirting with Fire gelesen. Aber dieses Buch hat mir noch besser gefallen. Fazit: Der wunderbare Auftakt einer vielversprechenden Reihe um eine Großfamilie mitten in einer super schönen Kleinstadt.
Unter Kollegen
von MissMama - - 26.07.2020
Ein typischer New Adult Roman. Die Streitereien zu Beginn des Buches lässt leider sehr schnell nach. Was das ganze standardisierte Geplänkel der Hauptfiguren auflockert, ist die direkte Anrede an den Leser. Als würde die Figur plötzlich mit einem Sprechen und sich und seine Lage erklären. Die Hauptfiguren sind sehr liebevoll ausgearbeitet. Viele, detailliert beschriebene Beziehungen machen die Geschichte tota herzlich. Es ist wie nsch Hause kommen. Ich würde ja sagen, ein toller Sommerroman für die Stunden am Baggersee ABER die Geschichte spielt in Alaska. Irgendwie kollidierte das ganze etwas für mich :D Rund um trotzdem eine tolle Geschichte. Aber natürlich wurde hier nicht das Rad neu erfunden...
Wunderbare Geschichte!
von lesebiene - 25.07.2020
Meine Meinung: Dieses Buch hat mein Herz innerhalb von wenigen Seiten im Sturm erobert und ist ein wahrer Lesegenuss für Romantikfans, die auch vor ein wenig gut gemachtem Kitsch nicht zurückscheuen und eine gewisse Prise Humor zu schätzen wissen ! Denn der Roman Lessons from a One-Night-Stand ist ein wunderbarer Liebesroman, der mit einer ebenso einfachen wie dennoch schönen und einfühlsamen Schreibweise besticht und wahrlich zum Träumen einlädt. Ganz nebenbei verfolgt dieses Buch eine neue, moderne der Liebesgeschichte , die neben den romantischen Szenen auch noch die spannenden und absolut fesselnden Szenen zu bedienen weiß und sehr viele humorvolle Szenen, die mich häufig zum Schmunzeln brachten . Für mich war dieser Roman ein absolutes Highlight des Genres, welcher mich bis zur letzten Seite absolut fesseln konnte und mich an einigen Stellen zu kitschigen Seufzern rührte! Mein Fazit: Ein wunderbarer Roman mit prickelnden und romantischen Szenen, lesen!!!
Eine Achterbahnfahrt der Gefühle
von lache.liebe.lese - 24.07.2020
Klappentext: Damit du nicht wie ich in eine heikle Situation gerätst, weil du mit deiner heißen neuen Chefin geschlafen hast, der zukünftigen Schulleiterin, betrunken, auf der Rückbank deines Jeeps, habe ich ein paar Tipps für dich: 1.Lass dir immer ihren vollen Namen geben. 2.Frag sie, wo sie arbeitet. 3.Finde heraus, warum sie in deine Stadt gezogen ist. Details! 4.Benimm dich nicht wie ein Trottel. 5.Solltest du Lektion 4 ignoriert haben, entschuldige dich bei ihr, anstatt zu flirten, wenn sie dich in ihr Büro zitiert. 6.Schlaf nicht noch einmal mit ihr. Und falls du all diese Lektionen ignoriert hast: Verliebe dich nicht in deinen One-Night-Stand! Meine Meinung: Das Cover hat mich direkt neugierig gemacht. Eigentlich mag ich keine Personen darauf, aber hier ist es wirklich ein Blickfang. Bei diesem Buch konnten mich die Autorinnen, wieder, von ihrem Schreibstil begeistern. Er ist so locker, leicht, mit ganz viel Humor und doch auch mit der gewissen Ernsthaftigkeit. Dadurch bin ich, mal wieder, super in das Buch gekommen. Das Setting ist traumhaft! Nun sehe ich Alaska mit ganz anderen Augen. Es ist nicht mehr nur weiß und kalt. Jetzt ist es bunt, mit viel Leben, einer Herzlichkeit, die mich wärmt und anscheinend mit sehr guten Restaurants und kreativen Einwohnern. Holly mochte ich von Anfang an. Sie war mir auf Anhieb sehr sympathisch und mit ihrer freundlichen, aber auch sarkastischen Art hat sie mein Herz im Sturm erobert. Holly ist clever, daher war die Wahl ihres Arbeitsplatzes auch kein Zufall. Nur was will eine Yale Absolventin in Alaska? Ihre Geschichte hat mich tief berührt. Immer wieder musste ich mit ihr fühlen und hätte sie schrecklich gerne unterstützt! Austin ist wohl DER Mann schlechthin. Er sieht gut aus, ist intelligent, loyal und ist zudem noch familiär. Was will man mehr?! Doch so toll sich das alles anhört hat auch er eine riesen Last auf den Schultern. Ja, eigentlich schon eine Bürde. Er stellt seinen Traum hinter das Wohl der Familie. Als dieser dann aber in erreichbare Nähe kommt, muss sich Austin entscheiden. Ist sein Traum noch immer sein Traum? Jeder der Beiden ist schon genial, aber zusammen rocken sie! Sie haben mich ihre Magie fühlen lassen und dass kein Waldbrand ausgelöst wurde ist nur pures Glück. Oder doch eher das Klima Alaskas? Die Dialoge zwischen den beiden hat mich oft zum Lachen oder Schmunzeln gebracht. Ich bin geradewegs durch die Seiten geflogen! Die Geschichte konnte mich in ihren Bann ziehen. Ich habe gelacht, geweint und geflucht wie ein Rohrspatz. Holy und Austin zu verfolgen war eine tolle Zeit, die ich mit Sicherheit sehr vermissen werde. Auch die Nebencharaktere haben mich fasziniert. Zuerst war ich etwas verwirrt von den ganzen Namen der Familie, aber nach und nach hatte ich den Überblick. Jeder einzelne Charakter hat so viel zu erzählen. Ich bin völlig erstaunt, dass es dem Autorenduo gelungen ist, jedem seinen ganz persönlichen Charme einzuhauchen. Wahnsinn! Ich freue mich jetzt schon auf die anderen Teile, denn Piper Rayne haben mich, auch hier, mit dieser wundervollen und ergreifenden Geschichte gefesselt. Auch dieses Buch ist ein Must Read! Ich kann gar nicht anders als 5/5 Sterne zu vergeben! -Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar erhalten. Dies beeinflusst meine Meinung in keiner Weise.-
Schön geschriebene Geschichte
von Yvonne76 - 24.07.2020
Die neue Romance-Serie von USA-Today-Bestsellerautorin Piper Rayne - unterhaltsam, sexy und umwerfend charmant. Damit du nicht wie ich in eine heikle Situation gerätst, weil du mit deiner heißen neuen Chefin geschlafen hast, der zukünftigen Schulleiterin, betrunken, auf der Rückbank deines Jeeps, habe ich ein paar Tipps für dich: 1. Lass dir immer ihren vollen Namen geben. 2. Frag sie, wo sie arbeitet. 3. Finde heraus, warum sie in deine Stadt gezogen ist. Details! 4. Benimm dich nicht wie ein Trottel. 5. Solltest du Lektion 4 ignoriert haben, entschuldige dich bei ihr, anstatt zu flirten, wenn sie dich in ihr Büro zitiert. 6. Schlaf nicht noch einmal mit ihr. Und falls du all diese Lektionen ignoriert hast: Verliebe dich nicht in deinen One-Night-Stand! Die Geschichte war wirklich schön geschrieben, ich habe mich gefreut das Buch zu lesen. Der Stil war sehr angenehme. Ich persönlich hatte mir etwas mehr versprochen, nachdem ich den Klapptext gelesen habe, aber die vier Sterne sind es allemal wert. Die Charaktere sind wirklich gut dargestellt und beschrieben worden. Es gab Höhen und Tiefen und auch einiges was man nicht erwartet hat. Das Ort ist nicht groß wo es spielt und daher kennt jeder jeden und jeder bekommt etwas mit. Auch hat der Geschichte nicht an Humor gefehlt, es war wirklich alles vertreten gewesen. Dies ist erst der Anfang der Reihe und ich freue mich schon auf den nächsten Band, welchen ich in jedem Fall lesen werde.
Alle Kundenbewertungen anzeigen
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Sicher & bequem bezahlen:
Bleiben Sie in Kontakt:
Hugendubel App
Zustellung durch:
Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

10 Ihr Gutschein TONIE10 gilt bis einschließlich 31.05.2021. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein gilt nur auf Tonie-Figuren, Tonie-Transporter und Lauscher und nur solange der Vorrat reicht. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

12 Bestellungen ins Ausland und der DHL-Paketversand sind von der portofreien Lieferung ausgeschlossen. Gültig bis 30.06.2021.

13 Ihr Gutschein gilt bis einschließlich 07.05.2021. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein ist nicht gültig für gesetzlich preisgebundene Artikel (deutschsprachige Bücher und eBooks) sowie für preisgebundene Kalender, Tonieboxen, tolino eReader und tolino select. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.