Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Die Schwärmer als Taschenbuch
PORTO-
FREI

Die Schwärmer

Schauspiel. Im Anh. : Der Schwärmerskandal, aus den Briefen und Tagebüchern. 'rororo Taschenbücher'. Mit Taf. …
Taschenbuch
Dieses Schauspiel Robert Musils, von Kennern und Kritikern geschätzt und gerühmt, galt lange Zeit als unspielbar. In Berlin endete 1929 die Inszenierung einer von Musil bekämpften gekürzten Fassung mit dem "Schwärmer-Skandal"... weiterlesen
Dieses Taschenbuch ist auch verfügbar als:
Taschenbuch

8,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Die Schwärmer als Taschenbuch
Produktdetails
Titel: Die Schwärmer
Autor/en: Robert Musil

ISBN: 349915028X
EAN: 9783499150289
Schauspiel. Im Anh. : Der Schwärmerskandal, aus den Briefen und Tagebüchern.
'rororo Taschenbücher'.
Mit Taf.
Kommentiert von Adolf Frise
Herausgegeben von Adolf Frise
Rowohlt Taschenbuch

Mai 1995 - kartoniert - 144 Seiten

Beschreibung

Dieses Schauspiel Robert Musils, von Kennern und Kritikern geschätzt und gerühmt, galt lange Zeit als unspielbar. In Berlin endete 1929 die Inszenierung einer von Musil bekämpften gekürzten Fassung mit dem "Schwärmer-Skandal", der im Anhang zu diesem Buch dokumentiert wird. Erst 1955 kamen "Die Schwärmer" in Darmstadt wieder auf die Bühne; im 100. Geburtsjahr Robert Musils, 1980, erlebte das Stück am Akademietheater des Wiener Burgtheaters unter Erwin Axer und am Schloßpark-Theater Berlin unter Hans Neuenfels Triumphe und bewies seine ungebrochene Aktualität.

Portrait

(seit 1917 Edler von M.), geboren am 6.11.1880 in Klagenfurt, stammte aus einer altösterreichischen Beamten- , Gelehrten- , Ingenieurs- und Offiziersfamilie. Er studierte an der technischen Militärakademie in Wien, brach seine Militärsausbildung ab und wurde Maschinenbauingenieur. Nach einer Tätigkeit als Assistent an der TH Stuttgart studierte er 1903-08 in Berlin Philosophie, Psychologie, Mathematik und Physik und promovierte mit einer Arbeit über den Theoretiker des naturwissenschaftlichen Positivismus Ernst Mach zum Dr. phil.
<trenner>Auf eine Universitätslaufbahn verzichtete er, um freier Schriftsteller zu werden. 1911-14 war er Bibliothekar, 1914 Redakteur der «Neuen Rundschau». Im 1. Weltkrieg war er Landsturmhauptmann, Herausgeber der «Soldatenzeitung» und zuletzt im Kriegspressequartier. 1918-22 lebte er als Beamter in Wien, danach als freier Schriftsteller, Theaterkritiker und Essayist in Wien und Berlin. Nach der faschistischen Besetzung Österreichs emigrierte er nach Zürich. Die letzten Lebensjahre verbrachte er fast mittellos in Genf, wo er am 15.04.1942 starb.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Tragen Sie Ihre E-Mail- Adresse ein, und bleiben Sie kostenlos informiert:
Der Schwarm
- 20% **
Hörbuch Download
von Frank Schätzi…
CD-Preis € 24,99
Vereinigungen
Buch (kartoniert)
von Robert Musil
Drei Frauen
Taschenbuch
von Robert Musil
Nachlaß zu Lebzeiten
Taschenbuch
von Robert Musil

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Nordwärts
Taschenbuch
von Silvia Furtwängl…
Königin der bunten Tüte
Taschenbuch
von Linda Zervakis
Voll ins Gemüse
Taschenbuch
von Vincent Klink
Was mach ich hier eigentlich?
Taschenbuch
von Martina Hill, Ma…
vor

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Vereinigung. Erzählungen: Die Vollendung der Liebe. Die Versuchung der stillen Veronika
Buch (kartoniert)
von Robert Musil
Die Verwirrungen des Zöglings Törleß
Taschenbuch
von Robert Musil
Der Mann ohne Eigenschaften
Buch (gebunden)
von Robert Musil
Der Mann ohne Eigenschaften
Buch (kartoniert)
von Robert Musil
Die Kartause von Parma
Taschenbuch
von Stendhal
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.