Rulantica (Bd. 1)

Empfohlen ab 10 Jahre. 40 Abbildungen, 4-fbg. Jugendliche.
Buch (gebunden)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.3
Meermädchen Aquina hat sich schon immer anders gefühlt, als die übrigen Meermenschen auf Rulantica. Kurz nach ihrem zwölften Geburtstag erfährt sie das Unglaubliche: sie hat einen Zwillingsbruder. Mats, ein Menschenjunge! Und er befindet sich in groß … weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

16,00 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Rulantica (Bd. 1) als Buch

Produktdetails

Titel: Rulantica (Bd. 1)
Autor/en: Michaela Hanauer

ISBN: 3649627221
EAN: 9783649627227
Empfohlen ab 10 Jahre.
40 Abbildungen, 4-fbg.
Jugendliche.
Illustriert von Helge Vogt
Coppenrath F

2019 - gebunden

Beschreibung

Meermädchen Aquina hat sich schon immer anders gefühlt, als die übrigen Meermenschen auf Rulantica. Kurz nach ihrem zwölften Geburtstag erfährt sie das Unglaubliche: sie hat einen Zwillingsbruder. Mats, ein Menschenjunge! Und er befindet sich in großer Gefahr. Für Aquina gibt es kein Halten mehr, sie muss ihre wahre Familie finden, bevor es zu spät ist.



Mats ist in einem Waisenhaus aufgewachsen, seit er als Findelkind am Strand aufgelesen wurde. Schon immer fürchtet er sich vor dem Meer und dem Wasser. Doch er ahnt nicht, dass er bald in das größte Abenteuer seines Lebens eintauchen wird!



Mit ihrem Zusammentreffen erfüllen Mats und Aquina eine jahrhundertealte Prophezeiung der nordischen Götter - und dies kann die Rettung, aber auch den Untergang für die gesamte Inselwelt Rulanticas bedeuten ...



Die Welt von Rulantica schon jetzt interaktiv entdecken auf: explore-rulantica.de und ab November 2019 im neuen Wasser-Erlebnis-Resort des Europa-Park Rust. Das Buch basiert auf einer Storywelt der MackMedia GmbH & Co KG.
Bewertungen unserer Kunden
mythische Abenteuergeschichte
von maulwurf123 - 10.11.2019
Rulantica - Die verborgene Insel ist der erste Band einer Reihe von Michaela Hanauer. Mit einem mystischen und sehr fantasievoll gestalteten Cover macht es gleich auf sich aufmerksam. Als Leser wird man auf insgesamt 332 Seiten in die sagenumwobene Welt von Rulantica entführt und erlebt gemeinsam mit dem Meermädchen und Protagonistin der Geschichte, Aquina, ein richtiges Abenteuer. Zum Inhalt: Verborgen hinter einer undurchdringlichen Nebelwand liegt die Inselwelt Rulantica. Diese ist das Zuhause der Meermenschen, wird jedoch von einem Fluch der Götter bedroht. Als das Meermädchen Aquina erfährt, dass sie einen Bruder in der Menschenwelt hat, welcher aufgrund des Fluchs in Lebensgefahr schwebt, stürzt sie sich Hals über Kopf in ein Abenteuer. Was sie jedoch nicht ahnt ist, dass mit ihrem Zusammentreffen die Geschwister eine uralte Prophezeiung auslösen, welche den Untergang für ganz Rulantica bedeuten kann.... Der Einstieg in die Sagenwelt von Rulantica fiel mir als Leser zunächst etwas schwer. Jedoch war ich dann auch nach einigen Kapiteln richtig in der Geschichte drin. Schnell kam dann doch Spannung auf, so dass die einzelnen Seiten im Nu verflogen sind. Die Charaktere sind sehr vielseitig gestaltet. Da merkt man deutlich, dass die Autorin mit viel Liebe ins Detail die Figuren ausgearbeitet hat. Dabei hat sie der Fantasie keine Grenzen gesetzt - ob Sirenen oder Kelpies, magische Wesen gibt es zahlreiche. Aquina ist als Protagonistin sehr sympatisch und ein aufgewecktes junges Mädchen. Ihre Neugierde lässt sie jedoch manchmal in ungeahnte Probleme stürzen. Zum Glück hat sie aber ihren treuen Freund Snorri an ihrer Seite, welcher zu meiner persönlichen Lieblingsfigur im Laufe der Geschichte wurde. Im Innenteil des Buches befinden sich aufwendig gestaltete Illustrationen, die das Buch zudem zu einem richtigen Schatz werden lassen. Gerne vergebe ich hier vier Sterne für ein wirklich tolles Abenteuerbuch. Auf gehts in die magische, sagenumwobene Welt von Rulantica!
Eine fantastische Legende erwartet euch.
von Solara300 Blogger bei Bücher aus dem Feenbrunnen - 10.11.2019
Kurzmeinung: Eine interessante Reise zu den Meermenschen, einer uralten Legende und einem Geheimnis das alles verändern könnte. Hier wird man in eine faszinierende Unterwasserwelt mit seinen Bewohnern mitgenommen und das Kopf Kino läuft da bei mir schon automatisch bei dem bildgewaltigen Schreibstil von Michaela Hanauer und den wundervollen Illustrationen im Buch von Helge Vogt. Darum geht's: Das 12- jährige Meermädchen Aquina, lebt in Rulantica, der Unterwasserstadt. Sie erfährt aus Zufall, dass sie einen Bruder hat, der in der Menschenwelt lebt. Leider ist dieses Geheimnis aber auch eine Gefahr für den Jungen namens Mats. Dabei weiß Mats nichts von seiner Zwillingsschwester die im Meer wohnt, denn Mats selbst fürchtet sich vor dem Wasser. Beide Geschwister ahnen noch nicht welchen Lauf ihr Schicksal nehmen und das Rulanticas ändern wird. Der erste Blick: Ich war begeistert von dem Cover und kann nur schreiben, dass es ein absoluter Eyectacher ist. Man sieht den Jungen auf einen Meerwesen im Wasser und neben dran für mich seine Zwillingsschwester Aquina im Wasser. Beide im Kampf bei Rulantica und der Legende der Insel Aquamaris. Dazu unter Wasser, sehe ich Snorri, der mir sehr gut gefällt. Ein quirliger Kerl, mit jeder Menge Schabernack im Sinn, aber ein sehr guter Freund wenn man ihn braucht. Meine Meinung Eine tolle Story um Meermenschen die ihre Regeln haben, die wiederum durch eine Legende geboren wurden. Hier gibt es in der Unterwasserstadt Rulantica auch Gesetze, an die sich die Bewohner halten müssen. Sie haben auch eine Anführerin, die Aquina, die man hier kennenlernt, als Mutter hat. Kailani die Anführerin versucht gerecht zu sein und gibt ihr bestes. Aber auch sie hat Geheimnisse wie Aquina feststellen muss. Denn die Wellen tragen eine Info an Kailani heran, die alles verändert. Die Idee mit der Legende, der Unterwasserstadt Rulantica und auch Aquamarin gefallen mir sehr gut. Man hat das Gefühl mitten drin zu sein und Aquina auf dem Weg zum Unterricht zu folgen, oder wie sie Snorri mal wieder aus einer brenzligen Lage rettet. Dazu dann Einblicke in das Leben des Waisenjungen Mats, der immer wieder unter Alpträumen leidet und dem Waser nicht zu nahe kommen will. Diese beiden haben eines gemeinsam, so unterschiedlich sie sind, gehören sie doch zusammen, denn sie sind Geschwister. Was dahinter steckt? Ich kann nur verraten, das es sehr interessant ist und auch wie das Reich von Exena, die über die Eisstadt herrscht mit diesem Fall zu tun hat. Fazit Eine Welt die mich begeistert mitgenommen hat nach Rulantica und seinen Bewohnern.
Voller Fantasy, Göttermystik und berührendem Geschwister sein
von BigZ - 09.11.2019
Rulantica, die gottgegebene Insel, eingebettet in eine geheimnisumwogene Unterwasserwelt, wird von Meereswesen bewohnt, deren Tun sich ganz und ausschließlich darauf ausrichtet, die Quelle des ewigen Lebens zu schützen. Das Meermädchen Aquina fühlt sich nicht so richtig eingebunden in diese Welt. Zusammen mit ihrem Freund, dem Tintenfisch Snorri, erlebt sie ihre eigenen kleinen Abenteuer, die sie auch an die Meeresoberfläche und das feste Land der Menschen führt. Und hier erfährt sie etwas total fantastisches. Sie hat einen Zwillingsbruder in dieser Welt, einen Menschenjungen mit Namen Mats, der in einem Waisenhaus lebt und sich gerade in großer Gefahr befindet. Aquina macht sich sofort auf den Weg, um ihren Bruder zu finden. Als die beiden schließlich aufeinander treffen, erfüllt sich damit eine jahrhundertealte Prophezeiung aus der Götterwelt, wonach dies den Untergang Rulanticas bedeuten könnte. Doch Aquina und Mats wollen natürlich genau das Gegenteil, sie wollen die Insel retten. Und so begeben sie sich hinein, mitten in ein Abenteuer, so ungeheuer spannend und umhüllt von einem so fantastischen Flair, wie Traumwelten und Fantasie nicht schöner sein können. Und trotzdem kommt einem alles so real und menschlich vor, das einem nichts davon fremd erscheint. Hier wird ein Genre wirklich überzeugend und kindgerecht dargeboten, wobei mir die Geschichte auch als Erwachsener sehr viel Freude gemacht und mich gut unterhalten hat. Ein tolles, mal etwas anderes Lesevergnügen.
Unterschiedliche Meinung von Mutter und Kind
von Marie aus E. - 09.11.2019
Normalerweise sind wir (Leseratte, weiblich, 10 Jahre) und ich (Mutter) einer Meinung, was Bücher angeht, hier haben wir aber einmal eine unterschiedliche Einschätzung. Das Buch ist sehr hochwertig gestaltet, schon am Einband erkennbar, setzt sich das im Innenteil fort. Ganz viel Farbe, auch ganzseitig mit farbigem Hintergrund hinterlegte Seiten, auf antik gemachte vergilbte Seiten, bunte Illustrationen, für ein Buch in dieser Preisklasse unglaublich. Während das Kind hiervon begeistert war, fand ich es beim Lesen eher anstrengend, es war mir zu unruhig und auch weiße Schrift auf blauem Grund ist nicht mein Fall (ist aber nur ab und an, nicht flächendeckend). Zum Inhalt: Auch hier wird zehnjährigen Leser*innen schon einiges abverlangt (empfohlenes Lesealter ist 10-12 Jahre). Zum Einstieg viele Götter mit komplizierten Namen, Wechsel von der Welt der Götter in die Wasserwelt und wieder in die reale Welt der Menschen und zurück, anfangs fand ich keinen richtigen Zugang und hätte nicht gedacht, dass es Kindern anders geht. Aber auch hier die Kindermeinung, dass es zwar anfangs kompliziert ist, aber man halt einfach weiterlesen muss, dann wird es doch klar. O.K. - ich traue offensichtlich der jungen Leserin zu wenig zu. Während ich tatsächlich ungefähr das halbe Buch zum warmwerden gebraucht habe, war die Tochter gleich nach ein paar Seiten begeistert. Die Geschichte ist aber tatsächlich richtig, richtig gut (bei mir eben mit den eben erwähnten Startschwierigkeiten), spannend, voller Fantasie, toll beschrieben, so dass man sich alles prima vorstellen kann, mit einem tierischen besten Freund (Snorri, wir lieben Dich!). Fantasy in der besten Umsetzung. Fazit: hier durfte das Zielgruppen-Kind die Bewertung abgeben, volle fünf Sterne und absolute Begeisterung
Spannende Abenteuer über Meermenschen, Menschen, Götter und uralte Prophezeihung.
von Nicole - 03.11.2019
Rulantica - Die verborgene Insel  Von Michaela Hanauer  Es geht um das Meermädchen Aquina, sie lebt in der Unterwasserstadt Aquamaris und um den Menschenjungen Mats.  Mats wurde am Strand gefunden und lebt seitdem in einem Waisenhaus. Mats hat höllische Angst vor dem Meer, deswegen möchte er nicht am Schwimmunterricht teilnehmen und hält sich auch sonst im Waisenhaus zurück, wenn alle an den Strand zum Baden gehen. Aquina findet heraus das er ihr Bruder ist und sich in großer Gefahr befindet. Die beiden sind Zwillinge und haben etwas mit einer uralten Prophezeihung zu tun.  Der Schreibstil hat uns sehr gut gefallen, es hat sich flüssig gelesen und die Spannung hat einen gar nicht mehr losgelassen. Das Buch ist für Kinder ab 10 Jahre geeignet. Am Anfang waren die Namen , besonders von den Meermenschen gewöhnungsbedürftig, aber daran haben wir uns schnell gewöhnt.  Das Cover gefällt uns sehr gut, es zeigt das Meermädchen Aquina mit ihrem Freund Snorri, dem sechsarmigen Oktopus und Mats auf einem Kelpie, im Hintergrund die verborgene Insel und darüber die Riesenschlange Svalgur.  Besonders gefallen haben uns, die farbliche Gestaltung der einzelnen Seiten. Die Illustrationen sind wunderschön. Auf der ersten Seite befindet sich eine Karte von Rulantica.  Besonders ans Herz ist uns Snoori gewachsen. Ein richtig liebenswerter Oktopus, der immer auf der Suche nach Leckereien ist.  Aquina zieht es außerhalb der Unterwasserstadt Aquamaris, sie möchte gerne mehr sehen und fühlt sich eher eingesperrt. Sie denkt darüber nach wie es wäre ein Mensch zu sein.  So wie es ihre Vorfahren waren. Jedoch ist es nicht möglich die Unterwasserwelt zu verlassen, Aquina hat früh gelernt das ihre Vorfahren die Wikinger von Odin verflucht wurden und seither als Meermenschen in Aquamaris Leben und die Quelle des Lebens beschützen müssen, sollten Sie dies nicht tun, würde Svalgur sie verschlingen.  Sehr Spannend, wir wurden regelrecht gefesselt, auch wie die Insel Rulantica durch die Götter entstanden ist.  Mats, Aquina und Snorri sind tolle Charaktere, es hat Spass gemacht ihnen auf ihre Abenteuern zu begleiten und freuen uns, das diese Abenteuer weitergehen.  Von uns eine absolute Leseempfehlung.
Unterwasserabenteuer für jung und alt
von Scalymausi - 03.11.2019
Meine Meinung: Ich liebe Geschichten über Meermenschen. Seit Arielle bin ich ein großer Fan davon. Schon das Cover hat mich einfach umgehauen und auch die Illustrationen im inneren des Buches sind einfach wundervoll gestaltet. Außerdem passen sie zu den Geschenissen. Am Anfang tat ich mir etwas schwer in die Geschichte reinzukommen. Es gab sehr viele Charaktere und ich musste erst immer wieder überlegen, wer nun wer ist. Doch nach einiger Zeit wurde es besser und nachdem Aquina zu ihrem Abenteuer aufgebrochen ist, wurde die Geschichte zunehmend spannender. Größtenteils wurde die Geschichte aus Aquinas Sicht erzählt, doch es gab auch ein paar Kapitel aus der Sicht ihres Zwillingsbruders Mats. Auch die Orte und die gesamte Unterwasserwelt wurden sehr detailliert beschrieben. Der Schreibstil der Autorin war angenehm leicht und für Kinder bestens geeignet. Doch auch Erwachsene können durchaus Gefallen an dieser Geschichte finden. Trotz des leichten Schreibstils bin ich nicht so schnell vorangekommen, wie es bei mir üblich ist. Das lag aber nicht daran, dass mir etwas nicht gefallen hat, sondern daran, dass ich mir die Illustrationen näher angeschaut und bestaunt habe. Das hat mich dann immer etwas aus dem Lesefluss gebracht, aber nicht gestört. Die Bilder waren einfach so wundervoll. Fazit: Eine schöne Unterwassergeschichte für jung und alt. Sympathische Charakter und auch süße, monströse und besondere Tierwesen. Auch wenn mich das Buch nicht hundertprozentig überzeugen konnte, kann ich es trotzdem wärmstens empfehlen und vergebe 4 Sterne.
Spannende Abenteuer über Meermenschen, Menschen, Götter und uralte Prophezeihung.
von Nicole - 01.11.2019
Rulantica - Die verborgene Insel  Von Michaela Hanauer  Es geht um das Meermädchen Aquina, sie lebt in der Unterwasserstadt Aquamaris und um den Menschenjungen Mats.  Mats wurde am Strand gefunden und lebt seitdem in einem Waisenhaus. Mats hat höllische Angst vor dem Meer, deswegen möchte er nicht am Schwimmunterricht teilnehmen und hält sich auch sonst im Waisenhaus zurück, wenn alle an den Strand zum Baden gehen. Aquina findet heraus das er ihr Bruder ist und sich in großer Gefahr befindet. Die beiden sind Zwillinge und haben etwas mit einer uralten Prophezeihung zu tun.  Der Schreibstil hat uns sehr gut gefallen, es hat sich flüssig gelesen und die Spannung hat einen gar nicht mehr losgelassen. Das Buch ist für Kinder ab 10 Jahre geeignet. Am Anfang waren die Namen , besonders von den Meermenschen gewöhnungsbedürftig, aber daran haben wir uns schnell gewöhnt.  Das Cover gefällt uns sehr gut, es zeigt das Meermädchen Aquina mit ihrem Freund Snorri, dem sechsarmigen Oktopus und Mats auf einem Kelpie, im Hintergrund die verborgene Insel und darüber die Riesenschlange Svalgur.  Besonders gefallen haben uns, die farbliche Gestaltung der einzelnen Seiten. Die Illustrationen sind wunderschön. Auf der ersten Seite befindet sich eine Karte von Rulantica.  Besonders ans Herz ist uns Snoori gewachsen. Ein richtig liebenswerter Oktopus, der immer auf der Suche nach Leckereien ist.  Aquina zieht es außerhalb der Unterwasserstadt Aquamaris, sie möchte gerne mehr sehen und fühlt sich eher eingesperrt. Sie denkt darüber nach wie es wäre ein Mensch zu sein.  So wie es ihre Vorfahren waren. Jedoch ist es nicht möglich die Unterwasserwelt zu verlassen, Aquina hat früh gelernt das ihre Vorfahren die Wikinger von Odin verflucht wurden und seither als Meermenschen in Aquamaris Leben und die Quelle des Lebens beschützen müssen, sollten Sie dies nicht tun, würde Svalgur sie verschlingen.  Sehr Spannend, wir wurden regelrecht gefesselt, auch wie die Insel Rulantica durch die Götter entstanden ist.  Mats, Aquina und Snorri sind tolle Charaktere, es hat Spass gemacht ihnen auf ihre Abenteuern zu begleiten und freuen uns, das diese Abenteuer weitergehen.  Von uns eine absolute Leseempfehlung.
Rulantica eine verborgene Insel im Meer
von Rebecca Kiwitz - 01.11.2019
Das Meermädchen Aquina lebt unter der geheimen Insel Rulantica und fühlt sich doch recht eingeengt in ihrer Welt. Als Aquina dann erfährt, dass sie einen Bruder in der Menschenwelt hat und dieser von Meermenschen bedroht wird setzt sie alles daran um ihm zu helfen. Durch das Zusammentreffen lösen sie aber eine alte Prophezeiung aus durch die Rulantica untergehen könnte. Ob es Aquina und ihrem Bruder gelingen wird die Prophezeiung aufzuhalten wird wohl erst die Zeit zeigen. Auf diesen Roman wurde ich schon vor Monaten durch den Instagramkanal des Coppenrath Verlags aufmerksam. Als ehemals treuer Besucher des Europa Parks war ich auch neugierig wie hier in diesem Jugendbuch die Verbindung zur neuen Themenwelt gelungen ist. Das Cover mach einen schon richtig neugierig und wenn man das Buch dann aufschlägt hat man gleich die Karte von Rulantica vor Augen, ebenso sind die Seiten liebevoll gestaltet. Auch Zeichnungen gibt es die immer zu dem Text passen was gerade auf den Seiten passiert. Der Einstieg hätte mir vielleicht etwas leichter fallen können, aber ich bin doch recht gut vorangekommen als ich mich vollständig auf das Buch eingelassen hatte. Der Hauptteil der Geschichte wird aus der Sicht des Meermädchens Aquina erzählt, aber auch ihr Bruder kommt ab und zu zu Wort was man dann an der Farbe des Hintergrunds erkennt und ja sein Name steht auch vor dem Text, so kommt man als Leser nicht durcheinander. Den Erzählstil den die Autorin gewählt hat empfand ich während des Lesens als sehr angenehm und ist passend für die Zielgruppe der Leser so ab 10 Jahren würde ich empfehlen. Auch dem Handlungsverlauf konnte ich immer sehr gut folgen, klar einige Entscheidungen hätte ich selbst vielleicht anders getroffen aber ja dies ist ja immer Ansichtssache des Lesers. Der Spannungsbogen war durchgehend straff gespannt und so wurde es beim Lesen auch nie langatmig oder langweilig. Die Figuren des Romans konnte ich mir alle anhand ihrer Beschreibungen sehr gut vorstellen, wobei ich aber gerne ein Personenregister gehabt hätte um die genauen Verbindungen besser verstehen zu können. Die Handlungsorte waren auch mit viel Liebe zum Detail beschrieben und so war es kein Problem mir diese während des Lesens vorzustellen. Alles in allem hat mir Rulantica gut gefallen und ich hatte unterhaltsame Lesestunden damit, aber zu 100% überzeugen konnte es mich eben nicht und deshalb vergebe ich vier von fünf Sternen für das Buch.
wunderschönes Buch!
von Anonym - 30.10.2019
Das Cover allein ist bei diesem Buch schon eine wahre Augenweide, aber im inneren des Buches geht es fasst noch schöner weiter! Auf fasst jeder Seite befinden sich Illustrationen von der Wasserwelt, von Rulantica mit dem Vulkan, oder es schwimmt ein Fischchen über die Buchseiten. Es ist einfach so unglaublich schön, dass ich nichts vergleichbares kenne! Es gibt ja oft schöne Bilder in Kinderbüchern aber Rulantica toppt für mich alle!!! Im Buch geht es um das abenteuerlustige Meermädchen Aquina, die erfährt, dass sie einen Bruder in der Menschenwelt hat und macht sich auf ihn zu finden. Dabei müssen beide viele Abenteuer bestehen! Ein sehr gelungenes Kinderbuch, dass mir sehr viel Spass gemacht hat zu lesen! Unglaublich tolle Ideen und eine super Story, dazu die genialen Illustrationen machen das Buch zu einem Erlebnis! Ich kann es jedem nur ans Herz legen, klein und gross! Ein Mini-halbes Sternchen Abzug, da der mittelteil für mich als Erwachsene etwas langgezogen war aber als Kind würde ich volle 5 Sterne geben!
Großartiges Kinderbuch
von Lesehörnchen99 - 29.10.2019
Meermädchen Aquina hat sich schon immer anders gefühlt, als die übrigen Meermenschen auf Rulantica. Kurz nach ihrem zwölften Geburtstag erfährt sie das Unglaubliche: sie hat einen Zwillingsbruder. Mats, ein Menschenjunge! Und er befindet sich in großer Gefahr. Für Aquina gibt es kein Halten mehr, sie muss ihre wahre Familie finden, bevor es zu spät ist. Mats ist in einem Waisenhaus aufgewachsen, seit er als Findelkind am Strand aufgelesen wurde. Schon immer fürchtet er sich vor dem Meer und dem Wasser. Doch er ahnt nicht, dass er bald in das größte Abenteuer seines Lebens eintauchen wird! Mit ihrem Zusammentreffen erfüllen Mats und Aquina eine jahrhundertealte Prophezeiung der nordischen Götter ¿ und dies kann die Rettung, aber auch den Untergang für die gesamte Inselwelt Rulanticas bedeuten. Als ich das Buch zum ersten mal sah, wollte ich es gleich lesen. Und es hat mich nicht enttäuscht. Ein großartiges Buch mit so tollen Illustrationen, so macht Lesen richtig Spaß. Es gibt viel zu entdecken, aber als ich im Lesefluss war, hatte ich gar keine Zeit mehr für die Illustartionen, so spannend und abenteuerlich wurde die Geschichte erzählt. Ich musste es dann doch glatt nochmal durchblättern um den sagenhaften Illustartionen die nötige Aufmerksamkeit zu schenken. Ein Buch für Kinder geschrieben, aber ich denke auch der eine oder andere Erwachsene hat damit seine Freude. Einfach nur großartig.
Ein wunderbares Abenteuer
von Kruems - 28.10.2019
Rulantica - allein schon der Name verspricht Abenteuer und Magie und genau das findet der junge Leser auch in diesem wunderschön gestalteten Buch der Autorin Michaela Hanauer. Aquina ist ein Wassermädchen und findet ihr Leben - gelinde gesagt - wirklich nicht besonders aufregend, sogar langweilig. So ziemlich alles scheint vorhersehbar bis zu dem Tag an dem sie ein unglaubliches Geheimnis erfährt: sie hat noch einen Zwillingsbruder, Mats, der bei den Menschen lebt! Voller Spannung macht sie sich auf die Suche und dann geht die Action richtig los, denn durch das Zusammentreffen der beiden Geschwister erfüllt sich eine alte Prophezeihung und Rulantica ist in Gefahr! Ein wunderbares Buch mit sehr schönen Illustrationen, allein dafür hätte es schon die volle Punktzahl verdient! Eine phantastische Mischung aus alten Sagen, Atlantis und neuen Abenteuern die mit Begeisterung empfehlen kann!
Fantasievolles Unterwasserabenteuer für Kinder
von hapedah - 28.10.2019
Durch einen uralten Fluch sind die Meermenschen, die unter der geheimnisvollen Insel Rulantica leben, an ihre Heimat gebunden. Ihre Aufgabe ist es, die Quelle des ewigen Lebens zu schützen, was dem jungen Meermädchen Aquina unendlich langweilig erscheint. Mit ihrem Freund, dem Tintenfisch Snorri schleicht sie sich manchmal ans Ufer um die unbekannte Welt oberhalb der Wasserfläche anzusehen. Als sie erfährt, dass sie einen Zwillingsbruder hat, der unter den Menschen lebt und dass dieser in großer Gefahr ist, macht sie sich auf den Weg um ihren Bruder Mats zu retten. Doch das Zusammentreffen der Geschwister erfüllt eine alte Prophezeiung und gemeinsam machen sich Aquina und Mats auf den Weg nach Rulantica, um die Insel der Götter und die Quelle zu beschützen...... Mit Rulantica - Die verborgene Insel hat Michaela Hanauer ein wunderbar fantastisches Abenteuerbuch für Kinder geschaffen. So fantasievoll wie das Cover ist auch der Inhalt des Buches, die Abenteuer von Aquina und Mats sind sehr bildhaft beschrieben und die Geschichte lässt den Leser in die Unterwasserwelt abtauchten. Die Spannung hält sich über das ganze Buch hinweg gleichmäßig und die Hauptfiguren Aquina und Mats waren mir schnell ans Herz gewachsen. Auch der lustige Tintenfisch Snorri hat mir sehr gefallen und mir beim Lesen immer wieder ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Die Seiten sind aufwendig gestaltet, stellenweise ist der Text in ein Hintergrundbild eingefügt oder die Schrift wird durch kleinere Bilder unterbrochen, das Buch ist nicht nur äußerlich ein Hingucker. Fazit. Mir hat die spannende und fantasievolle Geschichte um die verborgene Insel sehr gut gefallen, die zauberhafte Gestaltung des Buches passt zu dem wunderbaren Inhalt.
Einfach magisch
von phil09 - 27.10.2019
Die verborgene Insel Rulantica schwebt in höchster Gefahr. Eine uralte Prophezeiung nordischer Götter bedroht die magische Inselwelt. Mitten im Geschehen sind unsere beiden Protagonisten, das ungleiche Zwillingspaar bestehend aus dem Meermädchen Aquina und dem Menschenjungen Mats. Werden beide zusammen das göttliche Unheil verhindern können oder bedeutet ihr Zusammentreffen vielleicht das Ende der verborgenen Insel? Bereits vor der ersten gelesenen Zeile verliebten sich hier sowohl die großen als auch die kleinen Leser innerhalb unserer Familie in dieses so überaus wundervoll gestaltetes Kinderbuch. Autorin und Illustrator haben zusammen neben einer überaus spannenden, detailreichen und vor Abenteuern strotzenden Geschichte einen echten Eyecatcher beim Cover geschaffen. Jedes Detail fügt sich in das andere und schafft so ein echtes Buchhighlight, welches einfach in jedes Kinderzimmer Einzug halten sollte. Es freut uns besonders, dass es sich hier erst um den ersten Teil einer ganzes Kinderbuch-Reihe handelt. Den oder die Leser erwarten also noch jede Menge weitere Abenteuer mit wundervoll gestalteten Seiten. Wir sind einfach restlos begeistert von dieser Geschichte, werden dem Buch einen gut sichtbaren Platz im prall gefüllten Bücherregal unseres Sohnes schenken und mit Sicherheit bald erneut in dieses magische Welt eintauchen.
Odin lässt grüßen
von Miss Marple - 24.10.2019
Als die Schutzmauer der Götter langsam zu bröckeln beginnt, vermuten Odins Erben einen Zusammenhang mit der nebelumwobenen, geheimnisvollen Insel Rulantica, die vom Fluch der Götter bedroht zu sein scheint. Gleichzeitig wird Aquina, ein Meermädchen, von der Neuigkeit überrascht, einen Zwillingsbruder in der Menschenwelt zu haben und macht sich auf die Suche nach ihm. Doch ihr Zusammentreffen birgt große Gefahr für die Insel. Wird es ihnen gelingen, den Fluch abzuwenden? Dies lesen die jungen Leser lieber selbst;) Die Autorin entführt die Mädchen und Jungen in eine magische Zauberwelt, wo alte Sagen wieder auferstehen und der Wunsch nach dem ewigen Leben die Geschicke der Figuren lenkt. Wundervolle farbige Illustrationen begleiten die abenteuerliche Geschichte, deren Fortsetzung bereits angekündigt ist. Das Buch zeichnet sich weiterhin durch ein hochwertiges Cover aus, so dass es Freude macht, es in den Händen zu halten.
von Anonym - 22.10.2019
Rezensionsexemplar (unbezahlte Werbung) Rulantica (1) -Die verborgene Insel- Autorin: Michaela Hanauer Illustrator: Helge Vogt Verlag: Coppenrath Preis: 16€, Gebundenes Buch Seiten: 336 Seiten ISBN: 9783649627227 Alter: ab 10 Jahren Erscheinungsdatum: 1. Oktober 2019 5 Von 5 Sternen *Absolute Empfehlung!* Hallo ihr Süßen Dieses tolle Buch, muss ich euch unbedingt vorstellen! Ich hatte das große Glück es lesen zu dürfen. Denn es ist einfach nur grandios! Ich meine schaut euch doch einfach einmal dieses atemberaubende Cover an! Ich war sofort hin und weg, da hatte ich es noch gar nicht aufgeschlagen! Was soll ich sagen, das innere ist der Hammer und ein absolutes Highlight. Denn das Buch ist so liebevoll gestaltet und illustriert und die Story ist der Wahnsinn. Hier stimmt einfach alles und ich kann es zu 100% weiterempfehlen. Es ist ein absolutes Highlight und ich kann Band 2 gar nicht mehr erwarten! Es ist ein Kinderbuch, aber mit seinem nordischen Mythologien und Geschichten ist es perfekt für ältere Kinder und Erwachsene geeignet, den ich glaube mit 10 Jahren, wird man das Buch nicht ganz verstehen und das wäre sehr schade. Aber wenn man es gemeinsam liest ist es ein absolutes Abenteuer! Ich bin sowas von verliebt, den diese Welt und die einzelnen Charaktere sind der Wahnsinn! Ich kam gar nicht sagen was mir am besten gefällt, denn das Buch ist für mich absolut perfekt und das sage ich nicht oft. Ich liebe es total und kann gar nicht genug bekommen und muss es immer wieder ansehen! Ganz große Klasse! Lieben Gruß Sonja /Shaaniel
Total großartige fantasievolle Story für Mädchen und Jungen!
von Heidi Leifgen - 20.10.2019
Zum Inhalt: Die Insel Rulantica liegt verborgen hinter einer undurchdringlichen Nebelwand. Dort lebt das Meermädchen Aquina. Doch die Insel und die dort lebenden Meermenschen werden von einem Fluch der Götter bedroht. Dann erfährt Aquina das Sie einen Bruder hat, einen Menschenjungen. Dieser schwebt aufgrund des Fluchs der Götter in großer Gefahr. Daraufhin beschließt Aquina dass Sie Ihrem Bruder retten muss und somit auch Ihre wahre Familie. Was Aquina und Mats aber nicht wissen ist, dass die beiden Geschwister durch Ihr Zusammentreffen, eine jahrhundertealte Prophezeichung der nordischen Götter erfüllen. Das kann Rettung oder Untergang bedeuten. Meine Meinung: Mir hat diese Geschichte sehr gut gefallen. Es handelt über Freundschaft, Abenteuer und Magie. Ich bin durch die Autorin in eine fantastische Welt abgetaucht und habe es nicht bereut. Die Geschichte hat mich gefesselt und ich freue mich jetzt schon darauf mehr davon zu erfahren. Das Buch-Cover und die Illustrationen sind Spitze!
Tolle Kinder und Jugendliteratur
von Jasmin Henseleit - 16.10.2019
Ich bin schwer begeistert von diesem wahnsinnig tollen Kinder und Jugenbuch "Rulantica,Die verborgene Insel" von Michaela Hanauer und dem Verlag Coppenrath. Dieses extrem aufwändig gestaltete Cover ist so wunderschön,Fantasy und Abenteuer pur springen sofort ins Auge,es ist einfach der Wahnsinn. Auch die restlichen Illustrationen im Buch sind atemberaubend schön und passen wundervoll zu diesem Abenteuer,was mich in eine wundervolle Welt entführt hat. Der Schreibstil ist extrem spannend,fantasiereich und altersentsprechend geschrieben,sodass man kein Problem hat,mit in das Abenteuer einzutauchen. Der Autorin ist dies wunderbar gelungen,und die 332 Seiten vergehen so leider viel zu schnell. Die Charactere werden so detailliert und lebendig beschrieben,ich konnte sie mir alle bildlich perfekt vorstellen. Ein Fluch der Götter bedroht die Inselwelt Rulantica,wo die zauberhaften Meermenschen leben Als das Meermädchen Aquina von ihrem Bruder in der Menschenwelt erfährt,beginnt für sie ein wahnsinnig spannendes Abenteuer . Denn er schwebt aufgrund eines Fluches in Lebensgefahr,ihr Zusammentreffen löst eine Prophezeiung aus,die den Untergang für Rulantica bedeuten kann. Das Abenteuer wird in der Erzählform geschrieben,absolut klasse und sehr zu empfehlen!!!! Moderne Kinder und Jugendliteratur !
Auf der Suche nach Unsterblichkeit
von Elaine - 15.10.2019
Wer hat es sich nicht vielleicht schon einmal in seinen kühnsten Träumen vorgestellt? Unsterblich zu sein und immer neues erfahren zu dürfen? Nie zu sterben und alle anderen zu überleben. Aber auch die eigenen Lieben sterben zu sehen und nach deren Tod nicht mehr bei ihnen sein zu können. Immer noch eine interessante Vorstellung? Einige Menschen scheinen von dieser Sehnsucht nicht genug bekommen zu können und jeden Skrupel zu vergessen, dabei über Leichen zu gehen, weshalb die Quelle der Unsterblichkeit im Regelfall gut vor den Augen dieser raffgierigen Personen versteckt wird. Einer dieser Orte - Rulantica - wurde vom germanischen Gott Loki geschaffen und als das heraus kam von Odin mit einem dichten Nebel und einen Meerungeheuer - Svalgur - umgeben, damit nur ja kein Mensch den Weg hierhin finden möge. Einer Wissenschaftlerin - Vivian ist dies dann doch gelungen und sie verliebte sich in einem Mann der Meermenschen. Sie bekam Zwillinge und beim Versuch sich vor den Angriffen der anderen Meeeresbewohner_innen zu retten starb sie und eins ihrer Kinder - Aquina - wuchs in der Meeereswelt auf und eines - Mats - in der Menschenwelt. Und es gibt noch weitere Wissenschaftler, die von ihren Forschungen wissen und skrupellos¿genug sind alles zu tun, um unsterblich zu werden. Wird es Aquina gelingen ihren Menschenbruder zu finden und den verbrecherischen Wissenschaftler aufzuhalten? Ihre Heimat zu bewahren und mehr über ihre Eltern und ihren eigentlichen Namen zu erfahren? Der Autorin Michaela Hanauer beginnt mit "Rulantica - Die verborgene Insel" ein wundervoller Auftakt einer Buchreihe rund um Magie, Abenteuer, Freundschaft und auch Humor. Es gelingt ihr auf besondere Art und Weise die Leser_innen zu fesseln und in ihren Bann zu ziehen, so dass ich das Buch nur wärmstens empfehlen kann.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.