Bücher versandkostenfrei*100 Tage RückgaberechtAbholung in der Wunschfiliale
10% Rabatt10 auf Tonieboxen, Figuren & Zubehör
mit dem Code: TONIE10
10% Rabatt10 auf Tonieboxen, Figuren & Zubehör mit dem Gutscheincode: TONIE10
Jetzt einlösen
mehr erfahren
product
product
cover

Keine gute Geschichte

Roman | "Ein aufregendes, kompromissloses Debüt." WDR Westart

(172 Bewertungen)15
220 Lesepunkte
Buch (gebunden)
22,00 €inkl. Mwst.
Zustellung: Di, 16.07. - Do, 18.07.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Empfehlen

Eine Geschichte über die Suche nach Familie und Herkunft, nach Identität und Liebe. Keine gute Geschichte.

Arielle Freytag, Anfang dreißig, hat es eigentlich geschafft: Aufgewachsen im Essener Stadtteil Katernberg, verdient sie als Social-Media-Managerin in Düsseldorf mittlerweile viel Geld. Bis eine Depression sie aus der Bahn wirft und für eine Weile in die «Klapse» bringt. Kaum wieder zu Hause, erreicht Arielle ein Anruf aus Katernberg, und zum ersten Mal nach zwölf Jahren kehrt sie an den Ort ihrer Jugend zurück. Dort werden seit ein paar Tagen zwei Mädchen vermisst - was Arielle mit Wucht an ihre Mutter erinnert, die vor vierundzwanzig Jahren spurlos verschwand.

Damals blieb Arielle allein bei ihrer eigenwilligen Großmutter zurück. Wer ihr Vater ist, weiß sie nicht, auch ihr dunkles, lockiges Haar und die Hautfarbe sind nur ein vager Hinweis: italienisch, türkisch, kroatisch? Während in Katernberg fieberhaft nach den Mädchen gesucht wird, stellt Arielle sich den schmerzhaften Fragen, auf die sie immer dringender Antworten braucht. Hat ihre Mutter sie verlassen, oder ging sie nicht freiwillig?

«Lisa Roy ist ein erstaunlicher Debütroman gelungen. Eine Mischung aus Coming-of Age- und Gesellschaftsroman mit einer Prise Krimi und einer Heldin, die schön, cool und rotzig erscheint, aber eigentlich sehr verletzlich ist.» dpa


Produktdetails

Erscheinungsdatum
14. März 2023
Sprache
deutsch
Auflage
1. Auflage
Seitenanzahl
240
Autor/Autorin
Lisa Roy
Verlag/Hersteller
Produktart
gebunden
Gewicht
348 g
Größe (L/B/H)
211/131/25 mm
ISBN
9783498003456

Portrait

Lisa Roy


Lisa Roy


wurde 1990 in Leipzig geboren und wuchs im Ruhrgebiet auf. Sie studierte in Dortmund und Köln und veröffentlichte in verschiedenen Literaturzeitschriften und Anthologien. Für die Arbeit an ihrem ersten Roman

Keine gute Geschichte

erhielt sie 2021 das Rolf-Dieter-Brinkmann-Stipendium der Stadt Köln und den GWK-Förderpreis Literatur. Lisa Roy lebt mit ihrer Familie in Köln.


Pressestimmen

Ich mag die Sprache des Buches und wie manche Charaktere,die sich zu viel Mühe geben, alles richtig zu machen, an derTrostlosigkeit des Ortes und der Figur auflaufen. LIN, Zeit Online

Die große Stärke ihres Debütromans liegt in einer völlig unsentimentalen und offenbar erfahrungssatten Beschreibung eines problematischen Soziotops. Roy zeigt zudem überzeugend, dass sich frühe Prägungen nicht einfach abschütteln lassen. Holger Heimann, WDR Lesestoff

In Romanen wie dem von Lisa Roy steckt die nächste Generation, die nächste Emanzipation der Revier-Literatur. Jens Dirksen, WAZ

Lisa Roy gelingt die starke Schilderung eines prekären Ruhrpottmilieus - mit seiner Mischung aus Bedürftigkeit, Raubeinigkeit und Herzlichkeit. dpa

»Keine gute Geschichte« hat alles, was ein sozialkritischer Krimi ohne Mörder braucht. Sven Crefeld, Kreuzer

Lisa Roy erzählt ihr Debüt großartig forsch, kantig und auf den Punkt. Ihre Geschichte ist gut, sogar richtig gut - egal, was der Titel sagt. Meike Schnitzler, Brigitte

Wenige Sätze, große Wirkung, in Roys Roman hat alles klare Kanten, als schiene immer die Sonne, bis alles verbrennt. Xaver von Cranach, Der Spiegel

Ein aufregendes, kompromissloses Debüt, das gerade in seiner Ambivalenz berührt. Keine gute Geschichte ist eine gute Geschichte. Siham El-Maimouni, WDR Fernsehen "Westart"

Ein bildgewaltiger Abenteuerroman. Emotion, April 2023

Bewertungen

Durchschnitt
172 Bewertungen
15
109 Bewertungen von LovelyBooks
Übersicht
5 Sterne
56
4 Sterne
58
3 Sterne
43
2 Sterne
13
1 Stern
2

Zur Empfehlungsrangliste
LovelyBooks-BewertungVon downey_jr am 27.02.2024
Keine gute Geschichte, aber ein großartiges Buch
LovelyBooks-BewertungVon aba am 07.02.2024
Eine gute Geschichte!Wenn ich anfange, ein Buch zu lesen, muss ich es zu Ende lesen. Ich kann nicht anders. Das kann in manchen Fällen eine richtige Folter werden, aber immer wieder erlebe ich dabei (positive) Überraschungen."Keine gute Geschichte" von Lisa Roy ist ein Beispiel für ein Buch, das mir gezeigt hat, dass es sich lohnt, konsequent zu bleiben.Die Handlung dieses Buches spielt in Essen, und ich bin ein echter Essen-Fan. Auch ein Fernsehbericht darüber hat mich motiviert, es zu lesen. Lisa Roys Protagonistin ist im Essener sozialen Brennpunkt Katernberg geboren und aufgewachsen. Nachdem sie Essen den Rücken gekehrt hat, sieht sie sich viele Jahre später dazu verpflichtet, zurückzukommen. Der Zeitpunkt ist nicht so günstig, zwei Mädchen, die in der Nachbarschaft wohnen, sind verschwunden. So wie ihre Mutter vor 24 Jahren. Erinnerungen kommen zurück, Wunden öffnen sich wieder...Arielle Freytag ist keine sympathische Romanfigur. Sie hat es mir nicht einfach gemacht. Aber ich bin dran geblieben, denn ihre Geschichte wurde immer interessanter, bis ich endlich meine Belohnung bekommen habe: ein spannendes und erstaunliches Finale!Schwierige Charaktere, raues Setting, eine Handlung, die nicht einfach zu verdauen ist. Aber am Ende eine sehr gute Geschichte. Ja, "Keine gute Geschichte" ist eine gute Geschichte!