QualityLand 2.0

Kikis Geheimnis. 3. Auflage.
Buch (gebunden)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1

Schwer was los in QualityLand, dem besten aller möglichen Länder. Jeder Monat ist der heißeste seit Beginn der Wetteraufzeichnung, ein Billionär möchte Präsident werden, und dann ist da noch die Sache mit dem Dritten Weltkrieg. Peter Arbeitsloser dar

weiterlesen
Buch (gebunden)

19,00 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
  • Bewerten
  • Empfehlen
QualityLand 2.0 als Buch (gebunden)

Produktdetails

Titel: QualityLand 2.0
Autor/en: Marc-Uwe Kling

ISBN: 3550201028
EAN: 9783550201028
Kikis Geheimnis.
3. Auflage.
Ullstein Verlag GmbH

12. Oktober 2020 - gebunden - 427 Seiten

Beschreibung

Schwer was los in QualityLand, dem besten aller möglichen Länder. Jeder Monat ist der heißeste seit Beginn der Wetteraufzeichnung, ein Billionär möchte Präsident werden, und dann ist da noch die Sache mit dem Dritten Weltkrieg. Peter Arbeitsloser darf derweil endlich als Maschinentherapeut arbeiten und versucht, die Beziehungsprobleme von Haushaltsgeräten zu lösen. Kiki Unbekannt schnüffelt in ihrer eigenen Vergangenheit herum und bekommt Stress mit einem ferngesteuerten Killer. Außerdem benehmen sich alle Drohnen in letzter Zeit ziemlich sonderbar ... 
Marc-Uwe Klings lustige Dystopie um Menschen und Maschinen in einer Big-Data-Welt geht in die zweite Runde! Ein Roman voller kluger Einfälle, skurriler Figuren und verblüffender Plot-Twists.

Portrait

Marc-Uwe Kling, geboren 1982, ist Liedermacher, Bühnenkünstler und Autor der millionenfach gelesenen und gehörten Känguru-Werke. Sein Romandebüt QualityLand erklomm 2017 auf Anhieb die vorderen Plätze der SPIEGEL-Bestsellerliste und wird derzeit vom US-Streamingdienst HBO als TV-Serie entwickelt. QualityLand erschien 2020 ebenfalls in den USA und in Großbritannien.

Leseprobe

Jetzt reinlesen: Leseprobe(pdf)
Bewertungen unserer Kunden
von Anonym - 30.01.2021
Ernste Themen und trotzdem etwas zu lachen, wie praktisch! Marc-Uwe Kling hat schon in Band 1 gezeigt, wie gut sich das vereinen lässt. Qualityland ist Gesellschaftskritik und Satire verpackt in eine humoristische Dystopie, die gar nicht allzu entfernt von der Gegenwart zu sein scheint... In Band 1 stand eine Wahl im Fokus, in Band 2 hat Quality Land diese bereits hinter sich. Nun also zu Band 2: Hier begleiten wir die bereits bekannten Charaktere in ihren persönlichen Abenteuern und Problemen. Peter Arbeitsloser arbeitet als Maschinentherapeut, Kiki Unbekannt sucht ihre Familie und hochrangige Politiker bekommen zu spüren, wozu Hochmut führt. Dabei sind so einige Leute einer ganz großen Sache auf der Spur. Ach ja, vielleicht sollte ich noch den dritten Weltkrieg erwähnen. Ihr seht, es ist viel los. Jeder Charakter ist auf seine Weise besonders - schrullig, tragisch, tollpatschig, ehrgeizig etc. Jede davon mit einer gewissen Ironie gezeichnet. Wie erwartet ist viel Humor eingebaut: offensichtlich oder versteckter, kleine und große Referenzen, platte oder ausgeklügelte Witze. Dadurch dass in Band 1 der Großteil des Settings um Qualityland und seine Gesellschaft bereits erklärt wurde, entfällt hier die in Band 1 so praktische Basis für wirklich gute neue Referenzen, bei denen man gleichzeitig ins schmunzeln und reflektieren kam. Insofern kam mir der Humor einfacher vor, mir fehlte da ein wenig. Dafür mochte ich die weniger Wahlpolitische Handlung lieber, das kann allerdings die Wandlung im Witz nicht ganz ausgleichen. Solide und passend zu Band 1, aber meiner Meinung nach etwas schwächer.
Skurril und humorvoll
von Buecherfreund - 16.01.2021
So verrückt - man muss es einfach lieben. Nachdem ich schon QualityLand 1 verschlungen hatte, habe ich mich sehr gefreut zu sehen, dass nun der Nachfolger erscheint und die Reise mit Peter Arbeitsloser und seinen maschinellen Begleitern weiter geht. Wie schon sein Vorgänger ist QualityLand eine herrliche Dystopie, durch die auf sehr humorvolle Weise Kritik an unserer Gesellschaft geübt wird. Man merkt, dass der Autor seine Umwelt sehr genau unter die Lupe nimmt und vieles davon, wenn auch übertrieben dargestellt, in dieses Werk mit einfließt. Obwohl man weiß, dass es Fiktion ist und eine Zukunftsvision darstellen soll, bleibt einem bei manchen Szenen das Lachen ein wenig im Hals stecken, da man merkt, dass es doch sehr gut die Realität widerspiegelt. Ich liebe Marc-Uwe Klings Schreibstil, der so toll seinen trockenen Humor rüber bringt. Für mich steht QualityLand 2.0 seinem Vorgänger in nichts nach und ich hoffe, dass es vielleicht noch einen dritten Teil geben wird.
Skurril und unterhaltsam
von Gisel - 12.01.2021
Peter Arbeitsloser arbeitet als Maschinentherapeut, er kümmert sich um die Beziehungsprobleme von Haushaltsgeräten. Kiki sucht nach ihren Wurzeln, dabei gerät sie in den Fokus eines Killers. Martyn Vorstand versucht verzweifelt, seinen Level nach oben zu kriegen. Aisha Ärztin fragt sich einerseits, was aus John of Us wurde, andererseits will sie herausfinden, was der Auslöser für den Dritten Weltkrieg war. Marc-Uwe Klings Dystopie setzt unmittelbar an den Vorgänger "QualityLand" an und schreibt die Geschichte konsequent weiter. Die spitze Feder vom ersten Band führt er weiter, seine Fantasie lässt ein Feuerwerk an Einfällen steigen, gespickt von Gesellschaftskritik und verfeinert mit skurrilen Ideen, die immer wieder zu unerwarteten Wendungen führen. Ich hab immer wieder herzhaft lachen müssen und mich bestens unterhalten gefühlt. Man sollte allerdings unbedingt den ersten Band kennen, um dieses Buch bestens zu genießen. Dann findet man sich auch besser zurecht in den vielen parallel verlaufenden Handlungssträngen. Sehr gerne empfehle ich "QualityLand 2.0" weiter und vergebe 4 von 5 Sternen.
Tolle Fortsetzung
von dartmaus - 11.01.2021
Das Cover ist wie bereits beim Vorgänger sehr auffallend. Und was mir besonders gefällt, das man den Zusammenhang zum ersten Teil erkennt. Inhalt: Kikis Geheimnis Zurück in die Zukunft! Die große dystopische Erzählung geht weiter. Schwer was los in QualityLand, dem besten aller möglichen Länder. Peter Arbeitsloser darf endlich als Maschinentherapeut arbeiten und schlägt sich jetzt mit den Beziehungsproblemen von Haushaltsgeräten herum. Kiki Unbekannt schnüffelt in ihrer eigenen Vergangenheit und gerät dabei ins Fadenkreuz eines seltsamen Killers. Martyn Vorstand versucht verzweifelt ein Level aufzusteigen, um das Recht auf Vergessen werden nutzen zu dürfen. Und Aisha Ärztin fragt sich, was aus John of Us wurde, wie man die immer noch nervige Klimakrise lösen kann und warum zum Teufel die Verteidigungs-Algorithmen den Dritten Weltkrieg losgetreten haben. Marc-Uwe Klings lustige Dystopie um Menschen und Maschinen in einer Big-Data-Welt geht in die zweite Runde! Ein Buch voller kluger Einfälle, skurriler Figuren und verblüffenden Plot-Twists. Meine Meinung: Auch dieses Buch hat mich aus dem Grinsen fast nicht mehr raus gebracht. Auch im zweiten Teil werden die Szenarien der Zukunft sehr detailliert beschrieben. Da ich die Personen bereits aus dem ersten Teil kenne, ist mir auch der Wiedereinstieg sehr leicht gefallen. Der Schreibstil ist sehr flüssig, interessant und wahnsinnig humorvoll. Auch spart der Autor hier wieder nicht an Kritik an der Menschheit. Er nimmt wirklich vieles sehr genau unter die Lupe. Insgesamt hat mich auch dieses Buch wieder überzeugt. Ich freue mich auf weitere Bücher von Marc Uwe Kling Mein Fazit: Ganz klare Leseempfehlung, volle 5 Steren
Humorvolle Dystopie
von Anonym - 03.01.2021
Selten ist ein Blick in die dunkle Seite der Zukunft so humorvoll, wie es Marc-Uwe Kling zu beschreiben vermag. Ich habe den ersten Teil gelesen, als er rauskam und war restlos begeistert - umso mehr habe ich mich über den zweiten Teil gefreut. Es ist möglich, 2.0 ohne den Vorgänger zu verstehen - mit dem Vorwissen macht es allerdings eindeutig mehr Spaß, da bin ich mir sicher. Die Handlung als solche steht hier weniger im Vordergrund, als die Charaktere, die Lebenswelt und die Maschinen an sich. Totale Überwachung, Verschwörung der Androiden, Widerstand und moderner Krieg, darum geht es im Groben. Doch das alles erzählt mit einem unbeschwerten, dunklen Humor. Immer wieder sind losgelöst von der Handlung zwischen den Kapiteln Kolumnen , News oder ähnliches eingestreut, um sich in die Lebenswelt der Bewohner von Qualityland einzufühlen. Die Seiten lesen sich weg wie nichts, es gibt kaum längen. Manche Pointen kommen jedoch sehr bemüht rüber, aber das dient wahrscheinlich auch zur Öffnung an ein breiteres Publikum. Alles in allem: Witzig! Lesen!
Viel Schönes dabei!
von books4ever - 01.01.2021
Mit "QualityLand 2.0: Kikis Geheimnis" hat Marc-Uwe Kling nun endlich eine Fortsetzung seiner satirischen Dystopie rund um das beste aller möglichen Länder veröffentlicht. Ich habe mich sehr gefreut, dass es nun nach drei Jahren ein Wiedersehen mit Peter Arbeitsloser und seinen liebenswerten Maschinen Pink, Mickey, Carrie, Romeo und Kalliope 7.3 gibt. Peter darf nun endlich offiziell als Maschinentherapeut arbeiten und hat seine Schrottpresse in eine Praxis umgebaut. Ein anderer Handlungsstrang beschäftigt sich diesmal schwerpunktmäßig mit der Vorgeschichte von Kiki Unbekannt, die auf der Suche nach ihren Eltern ist. Verfolgt wird sie dabei vom mysteriösen "Puppenspieler", der einen Killer-Androiden steuert. Martin Vorstand muss erleben, wie er unaufhaltsam Level für Level absteigt, während Aisha Ärztin herauszufinden versucht, was nach dem Anschlag aus John of Us wurde. Wie auch der Vorgängerband ist "QualityLand 2.0" wieder unglaublich unterhaltsam und voller lustiger Dialoge und origineller Details. Insbesondere die Kapitelüberschriften sind wirklich genial. Da das Buch nahtlos an die Handlung vom ersten Band anschließt, würde ich jedem jedoch empfehlen, zunächst den ersten Band zu lesen, um den Geschichten der einzelne Protagonisten besser folgen zu können. Marc-Uwe Kling hat diesmal viele verschiedene Handlungsstränge eingebaut, zwischen denen die Erzählerin, die E-Poetin Kalliope 7.3, immer wieder wechselt. Leider geht dadurch allerdings der rote Faden der Erzählung etwas verloren und ich habe mich lange Zeit gefragt, worauf dies alles letzten Endes hinauslaufen soll. Eventuell hätte man die Geschichte an der einen oder anderen Stelle etwas straffen können, um die Spannung konstant hoch zu halten. Insgesamt hat mich Marc-Uwe Kling auch mit dem zweiten Band wieder bestens unterhalten können. Den Vorgängerband hatte ich damals als Hörbuch (gelesen vom Autor selbst) gehört, was ich persönlich noch etwas witziger fand. Daher werde ich wohl auch zu "QualityLand 2.0" bei Gelegenheit noch einmal das Hörbuch hören. Ich kann die Fortsetzung allen Fans vom ersten Teil (sowie generell allen Fans des Autors) wärmstens empfehlen und vergebe daher 5 von 5 Sternen!
Wieder vollkommen faszinierend, humorvoll, spannend und sarkastisch!
von Dragonfly - 21.12.2020
Es war wieder genial! Ich habe mich so sehr gefreut, wieder nach Qualityland zurückzukehren, die Charaktere wiederzusehen und mich mitreißen zu lassen und wurde keineswegs enttäuscht. Genau wie Band eins habe ich das Buch als Hörbuch gehört, da ich die Vertonung vom Autor höchstpersönlich einfach genial finde und es so nochmal viel witziger, fesselnder und einfach einzigartig ist. Ich muss selten bei Büchern so oft lachen, wie bei denen von Marc-Uwe Kling, die voller Humor und Sarkasmus stecken. Beim Hören versinke ich immer komplett in dieser Welt, werde mitgerissen und kann mir diese faszinierende und zugleich erschreckende Zukunftsvision extrem gut vorstellen. Ich bin einfach begeistert von den kreativen, ausgefallenen Ideen und Erfindungen, die die Geschichte alle bereichern, ob M.A.M.A., ferngesteuerte Killerroboter, mit Schimpfwörtern um sich schmeißende persönliche Assistenten und racheschwörende Saugroboter. Und natürlich die große Frage, ob John of Us wirklich vernichtet wurde¿ Auch die Charaktere, die in meinen Augen alle sehr facettenreich sind, konnte man in diesem Band wieder besser kennenlernen. Peter, der nun endlich wieder seiner Tätigkeit als Maschinentherapeut nachgehen kann, Kiki Unbekannt, die das Geheimnis um ihre Vergangenheit lüften will, Martyn, der sich auf dem steilen Pfad nach unten befindet und von Drohnen verfolgt wird, Henryk, der Präsident werden will, der Alte, die Maschinen,¿ Alle haben ihre Geschichte zu erzählen, immer mit Humor und spannenden Dialogen und bekommen von Marc-Uwe Kling Leben eingehaucht. Doch die vielschichtigen Charaktere und diese dystopische Welt unterstützen vor allem die Gesellschaftskritik, die in diesem Buch steckt. Direkt, sarkastisch und deutlich wird sie rübergebracht, schwingt in fast jedem Satz und jeder Idee mit, bringt einem zum Nachdenken und macht dieses Buch einfach unglaublich besonders. Viele Themen wie die Vollautomatisierung, Überwachung, Datenschutz, Verlust der Individualität und Nützlichkeit des Menschen und viele mehr werden hier angesprochen und ausgeführt. Die Gespräche zwischen den Charakteren sind auf unterschiedliche Weise immer unterhaltsam, kritisch und humorvoll, das ganze Buch steckt voller sarkastischer Wortwitze, Anspielungen auf andere Bücher, Zitaten und Fußnoten, die unglaublich bereichernd sind. Das einzige Level, das mit jedem Kapitel weiter abfällt, ist Martyns, denn das Spannungs- und Unterhaltungslevel steigt immer weiter an. Die Story war stellenweise durch die vielen Sichtwechsel, parallel laufenden Handlungen und eingeschobenen Beiträge und Werbungen, echt verwirrend, aber dennoch einfach genial. Mit einigen Überraschungen, komischen und spannenden Szenen und einem genialen Ende, das einen auf ein schnelles Wiedersehen hoffen lässt, bin ich auch von "Qualityland 2.0" wieder vollkommen begeistert. Fazit: Wieder vollkommen faszinierend, humorvoll, spannend und sarkastisch! Auch "Qualityland 2.0" überzeugt mit unglaublich kreativen Ideen, vielschichtigen Charakteren, einer direkten, satirischen Kritik an der Gesellschaft und unterhaltsamen Dialogen. Marc-Uwe Kling hat die Geschichte wieder genial vertont, sodass ich tief in die Geschichte eintauchen konnte und mitgerissen wurde, auch wenn sie teils echt verwirrend war.
Gelungene Fortsetzung
von Büchermaulwurf - 20.12.2020
Drei Jahre nach dem Erscheinen von QualityLand gibt es endlich eine Fortsetzung, die nahtlos an die Geschehnisse im ersten Band anschließt. Zum besseren Verständnis der Personen und der komplexen Handlung ist es ist allerdings ratsam den ersten Teil vorher zu lesen. Marc-Uwe Kling führt uns mit seiner dystopischen Erzählung wieder zurück in die Zukunft, ins beste aller möglichen Länder, in dem wieder einiges los ist. Kiki Unbekannt steht diesmal im Mittelpunkt. Sie ist auf der Suche nach ihren Eltern, wobei ihr jedoch ein mysteriöser Killer-Androide auf den Fersen ist. Peter Arbeitsloser darf endlich als Maschinentherapeut arbeiten und schlägt sich jetzt mit den Beziehungsproblemen von Haushaltsgeräten herum. Außerdem sucht ausgerechnet Henryk Ingenieur seine Freundschaft. Dieser will als reichster Mann der Welt (Billionär) nun auch noch Präsident werden, mit Peter als Berater an seiner Seite. Martin Vorstand erlebt seinen beispiellosen sozialen Abstieg. Und Aisha Ärztin versucht herauszufinden, warum die Verteidigungsalgorithmen den Dritten Weltkrieg ausgelöst haben und was eigentlich aus John of Us wurde. Damit gibt es viele parallele Handlungsstränge, die Kling jedoch mit fortschreitender Handlung geschickt zu verweben versteht. Manches Mal verzettelt er sich allerdings zu sehr in Nebenhandlungen. Ich mag Klings Humor und so hat mich auch die Fortsetzung immer wieder zum Lachen gebracht. Auch diesmal gibt es wieder witzige "Werbeunterbrechungen" zwischen den Kapiteln und Pink, Mickey, Carrie, Romeo und die E-Poetin Kalliope 7.3 sind wieder mit von der Partie. Ich werde mir auf jeden Fall noch das Hörbuch zulegen, da hier der Humor noch besser rüberkommt. QualityLand 2.0 ist eine gelungene Fortsetzung mit einigen Wendungen und einer Überraschung am Ende. Ich fühlte mich wieder bestens unterhalten. Allerdings fand ich es etwas schwächer als der erste Teil, da ich die Handlung an manchen Stellen etwas zäh empfand. Wer Marc-Uwe Klings Humor mag, wird auch die Fortsetzung lieben. So wie es aussieht wird es auch noch einen 3. Teil geben, auf den ich schon sehr gespannt bin. Von mir gibt es daher 4 Sterne.
Witzige Fortsetzung
von Aprikosa - 20.12.2020
Bei Qualityland 2.0 handelt es sich um die Fortsetzung von Qualityland und da die Handlung, direkt an den ersten Band anknüpft, sollte man diesen auch gelesen haben. Ich war sehr gespannt auf diesen Band, da mich am Ende Qualityland doch begeistern konnte. Im ersten Band wurde die Welt und das Setting schon weitesgehend erklärt und im zweiten Teil lernt man die Personen noch besser kennen. Peter Arbeitsloser ist nun Maschinentherapeut und auch Kiki Unbekannt bekommt eine besondere Rolle in diesem Buch. Sie bringt, wie ich finde, sehr viel Spannung rein. Aber auch Martin Vorstand hat lustige Szenen und sein Absturz ist wirklich interessant. Auch John of us wird noch oft thematisiert, was mir sehr gefallen hat. Was ich allerdings nicht so mochte war, dass viele Handlungsstränge sehr auseinander gezogen waren und dadurch habe ich oft den Faden verloren und die Spannung ging für mich verloren. Dennoch mochte ich das Buch und bin froh die Fortsetzung gelesen zu haben.
E-Poetin Kalliope 7.3 setzt überzogen-lustige Dystopie fort
von Christina P. - 14.12.2020
Der zweite Ausflug des Lesers nach Quality Land hält wieder einige Angriffe auf die Lachmuskulatur parat. Aber keine Sorge, dank der Allgemeinen Lesebedingungen zu Beginn des Buches sollten allzu große Schäden für Leib und Leben relativ gering ausfallen. Kalliope 7.3, die E-Poetin aus dem Keller von Peter Arbeitsloser, erzählt, was nach dem Anschlag auf den Präsidenten und Androiden John of Us in Band 1 so alles geschieht. Peter Arbeitsloser arbeitet wieder als Maschinentherapeut und liefert ein paar Beispiele seiner Fälle, seine Exfreundin Sandra Admin ist nicht wirklich glücklich mit dem Mann, der laut QualityPartner perfekt zu ihr passt, und Kiki Unbekannt will endlich mehr über ihre Herkunft herausfinden. Dazu kommen noch ein paar Entführungen, ein wenig Drohnen-Terror, Kampfroboter, der 3. Weltkrieg und ein gelangweilter Billionär, der sich überlegt, mal etwas Präsident zu spielen. Im Gegensatz zu Band 1 gibt es diesmal relativ wenig Werbung, aber keine Sorge, lustige Einschübe sind wieder ausreichend vorhanden. Quality Land 2.0 ist der Folgeband zu Quality Land. Da die Handlung auf dem ersten Band aufbaut, ist es sinnvoll, diesen zu kennen, zumal auch viele Begriffe nicht erneut erklärt werden wie z. B. FeSaZu, die Bedeutung des Nachnames oder was es mit einem gewissen Delphinspielzeug auf sich hat. Zukunftstechnisch gibt es wieder ein paar herrlich überspitzte Ideen. Amüsant war zu lesen, wie Peter Arbeitsloser Kritik an vielem technischen Schnickschnack übt, selbst aber auch hin und wieder dem Reiz der modernen Erfindungen erliegt. Weniger begeistern konnte mich diesmal die Handlung; da waren einige gute Handlungsstränge dabei, während ich manches als eher zäh empfand. Das ist eben der Nachteil, wenn der Roman nicht extra für dich personalisiert wurde, sondern man das Original der E-Poetin zu lesen bekommt. Ein überspitzt-unterhaltsamer Nachfolger von Quality Land (Band 1) mit ein paar genialen Ideen, der leider stellenweise etwas in der Handlung schwächelt.
Zukunft oder Gegenwart?
von Anonym - 10.12.2020
Der 2. Teil schließt sowohl in der Geschichte als auch im Stil nahtlos an den ersten an. Beeindruckt war ich wieder davon, wie es dem Autor gelingt, einen Faden aufzunehmen, durch das Labyrinth der einzelnen Kapitel zu führen und am Ende wieder aufzuspulen. Mehrere solcher Fäden laufen nebeneinander und werden zum Schluss meisterhaft und überraschend verwoben: Henryk Ingenieur bestimmt Peter Arbeitsloser zu seinem Freund, Kiki sucht ihre Eltern und wird verfolgt und bedroht, Aisha Ärztin sucht den Grund für den 3. Weltkrieg. Über allem schwebt die Frage, ob John of Us noch existiert. Diese Frage wiederum wird sehr überraschend am Ende des Buches beantwortet. Insgesamt strotzt das Buch nur so vor Wortwitz, ist spannend, voller Überraschungsmomente und Humor. Ganz besonders und zum Nachdenken anregend sind die utopischen Momente, die man sich auch für die Gegenwart vorstellen kann.
erschreckendes Zukunftsszenario
von Anonym - 09.12.2020
Peter Arbeitsloser, der Protagonist aus dem ersten Band QualityLand, ist auch diesmal die Hauptperson. Als Maschinentherapeut versucht er, Geräte, die nicht mehr funktionieren, zu heilen. In nicht allzu ferner Zukunft wird die Welt mehr von Maschinen und dem Internet als von Menschen geleitet. Es gibt Levels und je höher das Level einer Person ist, um so mehr darf er, um so mehr Privilegien hat er. Peter Arbeitsloser lebt einigermaßen gut auf einem niedrigen Level, sein Privatleben zwischen seiner Ex Sandra Admin und seiner Liebe Kiki, die ihn verlassen hat, ist recht chaotisch. Er wohnt mit seinen Maschinen, wie dem Sexroboter Romeo, dem Kampfroboter oder der Drohne mit Höhenangst, er unterhält sich auch mit ihnen. Bis plötzlich Kiki wieder in sein Leben tritt und Hilfe benötigt. Ihr Leben wird vom Puppenspieler bedroht. Das Leben in QualityLand wird von der Technik beherrscht, alles wird gesteuert. Ein interessantes Berufsleben finden so gut wie gar nicht mehr statt, die meisten Menschen langweilen sich. Autos fahren selbstständig, Drohnen bringen alles ins Haus, selbst die Kinder werden von einer automatischen MAMA beaufsichtigt. Wir leben auf einem heißen Planeten, Venedig liegt unter Wasser und im Norden Schwedens kann man es im Sommer noch aushalten. Sieht so unsere Zukunft aus? Mit sehr viel Ironie und doch immer wieder Anklänge an aktuelle Ereignisse schildert Marc-Uwe Kling ein erschreckendes Zukunftsszenario.
Kapuuut?
von dear_fearn - 08.12.2020
Den ersten QualityLand-Teil habe ich geliebt. Ich habe die helle Ausgabe und hatte zwischenzeitlich mit einer Freundin getauscht, die die dunkle hat. Das Buch ist bissig, witzig, etwas schockierend, aber vor allem schlau. Weniger witziger Schlagabtausch als beim Känguru zwar, aber trotzdem auf seine eigene Art genauso gut. Teil 1 sollte man unbedingt gelesen haben, bevor man hiermit startet. Nach den ersten 2.0-Seiten war ich schon überzeugt und all die Figuren aus dem ersten Teil mit ihren Charaktereigenschaften kamen mir wieder in den Sinn, auch ohne die Auffrischung zu Beginn. Allerdings rücken sie in eine andere Konstallation, da Peter nun wieder als Maschinentherapeut arbeiten darf und unter anderem Mickey therapiert, Sandra Admin einen neuen Arbeitsplatz hat und Henryk Ingenieur sich nun auch freiwillig mit Peter abgibt. Die Geschichte hat mehrere Schauplätze, was mir persönlich sehr gut gefällt. Das bringt richtig Spannung rein, da jeder seine ganz eigene Story verfolgt. Zufälle und Nicht-Zufälle verbinden alles miteinander. Super gelungen finde ich die Figur des Puppenspielers. Böse, aber mit Verbindungsproblemen. Außerdem gelingt es Marc-Uwe immer wieder so toll, auch die unwichtigen Nebenfiguren wie die Anzugheinis in Szene zu setzen und mit einzubeziehen.
Gelungene Fortsetzung
von hundeliebhaberin - 06.12.2020
Peter Arbeitsloser darf nun endlich als Maschinentherapeut arbeiten, Martin Vorstand muss sich von seinem derben Rückschlag erholen, alle leveln und updaten, was das Zeug hält. Gewohnt humorvoll und kritisch führt Marc-Uwe Kling den Plot aus QualityLand weiter, wobei der zweite Teil einige Zeit nach dem ersten ansetzt. Die Geschichten der Figuren werden dabei fast nahtlos weitererzählt. Es ist in jedem Fall zu empfehlen, den ersten Band im Voraus zu lesen, damit sämtliche Zusammenhänge nachvollzogen werden können. Während der erste Teil sämtliche Absurditäten aufzeigte und aneinanderreihte, dabei viel Wert auf Point und skurrile Situationen legte, wird hier zusätlich auf Spannung gesetzt. Dabei bleiben altbewährte Witze erhalten, werden fortgeführt und weiterhin absurde Optionen in QualityLand beibehalten. Das Buch strotz vor Kreativität - seien es die Kapitelüberschriften, die Anmerkungen oder (vor allem) die Einschübe von Werbungen, Chatverläufen etc. Eine gelungene Fortsetzung, die mich ausgezeichnet unterhalten hat!
Super Fortsetzung
von Michaela Findeiß - 02.12.2020
Von suupermichi Ich habe den zweiten Teil lange erwartet und war um so glücklicher, als ich ihn endlich in den Händen hielt. Marc-Uwe Kling hat es mal wider geschafft meine Augen an ein Buch zu fesseln und mich zum lachen zu bringen! Wir begleiten die bereits bekannten Charaktere aus dem ersten Band auch hier wieder. Doch ist es auch ohne Probleme zu lesen und zu verstehen wenn man den Vorgänger nicht gelesen hat, auch weil es eine kurze Einführung zu Beginn gibt. Zu der Handlung, ja es passiert wirklich viel in diesem Buch. Kiki wird von einem Mysterium genannt der Puppenspieler verfolgt. Jeder Tag ist der heißeste seit Beginn der Wetteraufzeichung, da ganz überraschend der Klimawandel stattfindet. Ein Millionär, oh entschuldigt, es muss natürlich heißen ein Billionör will Präsident werden und dann gab es da noch den 3. Weltkrieg der nur einige Stunden andauerte. Eine ganze menge an Geschehnissen die Kling hier seinen Lesern zumutet, doch um so lustiger. Zu der verzwickten Geschichte des Buches gibt es auch immer wieder lange Fußnoten die aber einfach nicht fehlen dürfen! Ich kann dieses Buch durchaus empfehlen, so wie alle anderen Bücher von Marc-Uwe Kling.
Sie sind zurück
von Tanja Gessler-Knopp - 29.11.2020
Qualityland 2.0 ist endlich da. Alle Hauptpersonen vom letzten Buch sind wieder mit dabei. Peter Arbeitsloser darf endlich als Maschinentherapeut arbeiten und schlägt sich jetzt mit den Beziehungsproblemen von Haushaltsgeräten herum. Kiki Unbekannt schnüffelt in ihrer eigenen Vergangenheit und gerät dabei ins Fadenkreuz eines seltsamen Killers. Martyn Vorstand versucht verzweifelt ein Level aufzusteigen, um das Recht auf Vergessen werden nutzen zu dürfen. Und Aisha Ärztin fragt sich, was aus John of Us wurde, wie man die immer noch nervige Klimakrise lösen kann und warum zum Teufel die Verteidigungs-Algorithmen den Dritten Weltkrieg losgetreten haben ... Marc-Uwe Kling gelingt es wieder einmal grandios Witz Big Data und alle relevanten Themen miteinander zu vermischen. Ich habe sehr viel gelacht und das ist ja in der heutigen Zeit für die Gesundheit auch sehr wichtig. Entweder liebt man dieses Buch oder man findet es nur komisch. Ich liebe es! Ein Muss für Marc-Uwe Kling Fans.
Die qualitativste Zukunft, die es je geben wird
von mi11 - 24.11.2020
Ich habe vorab noch einmal schnell Band 1 gelesen, um wieder in die Geschichte hineinzukommen und an diese schließt Band 2 ziemlich nahtlos an. Peter Arbeitsloser darf dank der letzten Amtshandlungen von John of us richtig arbeiten! Als Maschinentherapeut (und was die Maschinen nicht alles an Problemen haben) und auch mit Kiki ist durchaus noch etwas am Laufen. Allerdings hat die in diesem Buch ganz andere - menschliche - Probleme: sie will unbedingt etwas über ihre bislang völlig im Dunkel liegende Herkunft erfahren und wird dafür von Killern, Zyklopen etc. verfolgt und bedroht. Wird sie das Geheimnis lüften? Lesen Sie unbedingt! Mit Martyn Vorstand geht es in nunmehr komplett abwärts, persönlich, höhentechnisch und in allen Leveln. So ein bisschen Schadenfreude kommt da schon auf, aber zum Schluss auch Mitleid. Gegen KI hat auch der dümmste Mensch keine Chance, also seid nett zu Toastern, Bodenreinigungsrobotern und überhaupt zur ganzen Umwelt! Ansonsten bietet das Buch eine Menge Parallelen zu (leider) lebenden Politikern, Seilschaften und Verhältnissen, das liest sich komisch, aber wie schon im ersten Band kann mich dieses Fortspinnen von Ansätzen aus unserem heutigen Leben durchaus ängstigen. Da gibt es sehr viel, z. B. das Thema Klimaveränderung, eine Arbeitswelt nur für wenige und diese auch oft nur mit sinnloser Arbeit gefüllt, komplette Überwachung, technische Hilfsmittel, die das Alltagsleben mehr oder weniger dominieren und nach Gutdünken verändern wie die neue Software, die unsere Fotos nachträglich um Personen "korrigiert". Und bitte möglichst keine Militärs in die Nähe von Kühen kommen lassen, die Gefahr von plötzlich auftretenden Weltkriegen ist zu hoch. Das alles können wir nicht wirklich in unserem Leben haben wollen, aber wie lassen sich diese Entwicklungen verhindern oder besser gestalten? Das liest sich alles sehr locker und flockig, ich war immer wieder sehr amüsiert, sehr witzig sind auch immer die Kommentare in einzelnen Chats, die von Menschen oder auch Bots abgegeben werden. Ich war zwar von Band 1 noch ein bisschen mehr begeistert, weil die Ideen und Ansätze der Bücher dort noch ganz neu waren, aber auch hier wurde ich prima unterhalten und hatte viel Lesespaß. Deshalb beste 4 Sterne.
Solide
von lesebiene - 21.11.2020
Meine Meinung: Der ersten Teil von Qualityland habe ich genüsslich und höchst amüsiert verschlungen, dass darauf nochmals ein zweiter Teil folgen sollte, das war für mich doch etwas überraschend. Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig, amüsant, frech und sprachlich wohl voll auf die zwölf. Doch Marc Uwe Kling erschafft nicht nur, die typischen voller humorvoller Szenen, sondern erschafft auch in der humorvollen Szenerie Gedankengänge und Fundamente, die deutlich ernster und tiefgründiger, ja sogar gesellschaftskritisch geprägt sind. Und dennoch fehlte für mich in diesem zweiten Teil, das Muss dahinter. Für hätte es keine Fortsetzung gebraucht, diese ist zwar wie gewohnt sehr lustig, doch die Relevanz dahinter, fehlte für mich an der ein oder anderen Stelle. Fazit: Für mich definitiv immer noch eines der besseren Bücher des Genres, doch kommt es in meinen Augen nicht an den Vorgänger heran!
Einfach genial!
von Anonym - 20.11.2020
Bereits die ersten Seiten inkl. der "Allgemeinen Lesebedingungen" haben mich sehr zum Lachen gebracht. Das geht ja schon mal super los, dachte ich mir! Aber bei den Büchern von Marc-Uwe Kling erwarte ich eigentlich nichts anderes. Ich liebe seinen Humor! In Qualityland 2.0 gibt es wieder mehrere Handlungsstränge die relativ parallel ablaufen. Zumindest habe ich das so empfunden. Zum einen ist da Peter Arbeitsloser, der inzwischen (Dank John of Us) als Maschinentherapeut (zuvor Maschinenverschrotter) arbeiten darf und tatsächlich ganz gut zu tun hat. Jedoch vermisst er Kiki Unbekannt, die er im 1. Teil kennengelernt hatte. Peter wird im Buch mehrmals entführt (ja ganz recht: MEHRMALS!). Von wem und warum verrate ich jedoch nicht. Kiki Unbekannt ist auf der Spur ihrer Vergangenheit. Dabei stößt sie zunächst auf viele rätselhafte Dinge. Gleichzeitig wird sie vom s.g. Puppenspieler bzw. dessen Zyklop verfolgt, der nichts Gutes mit ihr vorhat. Kiki versucht außerdem herauszufinden, wer sich hinter diesem verbirgt und warum sie gejagt wird. Um Martyn Vorstand steht es nach dem Attentat auf John of Us nicht sehr gut...ganz im Gegenteil: Mit ihm geht es bergab - steil bergab! Er verliert Level um Level und scheinbar auch so langsam seinen Verstand. Am Anfang war ich noch schadenfroh, aber gegen Ende hatte ich dann doch ganz schön Mitleid. Neben den einzelnen Storys "versteckt" sich außerdem wieder viel Gesellschaftskritik, die aber wieder einmal gut auf den Punkt gebracht wird - natürlich auf humorvolle und stark sarkastische Art und Weise, wie man es bereits von Mark-Uwe Kling kennt. So lässt sich der z.T. doch recht schwere Stoff besser verdauen ;) Manchmal wird es mir tatsächlich etwas zu anstrengend, aber dann mache ich einfach eine Pause. Das ist auch gut so, denn ansonsten würde ich das Buch an einem Tag durchlesen! Themen wie Überwachung, Vollautomatisierung, Datenschutz und Verlust der Individualität sowie der Nützlichkeit des Einzelnen werden auf unterhaltsame, jedoch kritische Weise thematisiert. Zwar spielt das Ganze in scheinbar ferner Zukunft, doch es ist zum Teil sehr erschreckend, welche Parallelen es bereits zur Gegenwart gibt. Fazit: Qualityland 2.0 hat mich nicht enttäuscht und ich kann das Buch aus meiner Sicht wärmstens weiterempfehlen! Natürlich kommt auf den einzelnen Leser an, ob ihm die Schreibweise und der Humor zusagt.
Unglaublich und doch fast schon wahr...
von MB - 19.11.2020
Was Marc-Uwe Kling uns da wieder einmal präsentiert ist sicher nicht jedermanns Geschmack... aber wer will schon Jedermann sein? Qualityland 2.0 ist die konsequente Fortsetzung von Qualityland 1.0... man hätte auch einen dicken Wälzer draus machen können, dann wären wir bei gut 800 Seiten gewesen... aber das am Stück zu lesen, wäre schon eine nicht unerhebliche Herausforderung gewesen - man wäre nämlich aus dem Schmunzeln gar nicht mehr raus gekommen und die Grinsemuskulatur wäre zusätzlich durch Lachanfälle durchgeschüttelt worden. Man kennt das Personal aus dem ersten Teil und spürt beim Lesen eine irrsinnige Vertrautheit, weil ein Teil der Figuren einem inzwischen so richtig ans Herz gewachsen sind... Peter Arbeitsloser und Kiki... und wie man in seinen (siehe China) social-credit-points steigen, aber auch fallen kann... Marc-Uwe Kling sollte Zukunftsminister werden, man fragt sich nämlich, wo hat der Kerl bloß die ganzen Idden her? Einiges davon ist die konsequente gedankliche Fortschreibung von bereits existierenden Dingen und Phänomenen, anderes überraschend neu... Und wer würde nicht schon heute behaupten können, dass unsere Algorithmen uns weit besser kennen als unsere Partner*innen??? Weil ich das gedruckte Werk auch noch als Hörbuch besitze, welches im beim Joggen genieße, bin ich schon von vielen Spaziergängern seltsam angeschaut worden, wenn ich unterwegs mal wieder einen Lachanfall hatte. Dieses wunderbare Werk ist ein absolutes Muss für Gegenwartskritiker und Zukunftsinteressierte. Mehr wird nicht verraten!!! Lest gefälligst selbst!
Alle Kundenbewertungen anzeigen
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Sicher & bequem bezahlen:
Bleiben Sie in Kontakt:
Hugendubel App
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

12 Bestellungen ins Ausland und der DHL-Paketversand sind von der portofreien Lieferung ausgeschlossen. Gültig bis 31.10.2021.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.