Bücher versandkostenfrei*100 Tage RückgaberechtAbholung in der Wunschfiliale
Farbulös - tolino vision color und tolino stylus ab jetzt erhältlich
Farbulös - tolino vision color und tolino stylus ab jetzt erhältlich
Jetzt entdecken
mehr erfahren
product
cover
Band 2

Die Suche

Kriminalroman -

(315 Bewertungen)15
110 Lesepunkte
eBook epub
eBook epub
10,99 €inkl. Mwst.
Sofort lieferbar (Download)
Empfehlen
Mehrere verschwundene Mädchen, eine Tote in den Hochmooren und scheinbar keine einzige Spur ... Der neue Kriminalroman von Bestsellerautorin Charlotte Link - gnadenlos, perfide, abgründig!

In Nordengland wird die Leiche der 14-jährigen Saskia Morris entdeckt, die vor einem Jahr spurlos verschwand. Kurz darauf wird ein weiteres Mädchen vermisst. Die Polizei in Scarborough ist alarmiert. Handelt es sich in beiden Fällen um denselben Täter? In den Medien ist schnell vom Hochmoor-Killer die Rede, was den Druck auf Detective Chief Inspector Caleb Hale erhöht.
Auch Detective Sergeant Kate Linville von Scotland Yard ist in der Gegend, um ihr ehemaliges Elternhaus zu verkaufen. Durch Zufall macht sie die Bekanntschaft von Amelies völlig verzweifelter Familie, wird zur unfreiwilligen Ermittlerin in einem Drama, das weder Anfang noch Ende zu haben scheint. Und dann fehlt plötzlich erneut von einem Mädchen jede Spur ...

Millionen Fans sind von den fesselnden Krimis von Charlotte Link begeistert. Dunkle Geheimnisse und spannende Mordfälle erwarten Sie. Alle Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden.

Produktdetails

Erscheinungsdatum
01. Oktober 2018
Sprache
deutsch
Seitenanzahl
656
Dateigröße
2,17 MB
Reihe
Die Kate-Linville-Reihe, 2
Autor/Autorin
Charlotte Link
Verlag/Hersteller
Kopierschutz
mit Wasserzeichen versehen
Family Sharing
Ja
Produktart
EBOOK
Dateiformat
EPUB
ISBN
9783641232054

Portrait

Charlotte Link

Charlotte Link, geboren in Frankfurt/Main, ist die erfolgreichste deutsche Autorin der Gegenwart. Ihre Kriminalromane sind internationale Bestseller, auch »Ohne Schuld« und zuletzt »Einsame Nacht« eroberten wieder auf Anhieb die SPIEGEL-Bestsellerliste. Allein in Deutschland wurden bislang über 33 Millionen Bücher von Charlotte Link verkauft; ihre Romane sind in zahlreiche Sprachen übersetzt. Charlotte Link lebt mit ihrer Familie in der Nähe von München.

Pressestimmen

»Wieder einmal Spannung pur von Krimi-Königin Charlotte Link!« Hannoversche Allgemeine Zeitung

»Einfach gut, perfide, abgründig, vielschichtig.« Stephan Bartels / Brigitte

»Charlotte Link schafft es wieder einmal, eine Geschichte von hoher Komplexität aufzubauen, die trotzdem in sich schlüssig bleibt und an Spannung kaum zu überbieten ist.« Anke Geffers / Hamburger Morgenpost

»Die Autorin [ ] schuf nicht nur mit Kate und Caleb interessante Charaktere. Die 55-Jährige kann sich ebenso gut in renitente Teenager hineinversetzen, die mit sich und der Welt unzufrieden sind, wie in schüchterne Mädchen gleichen Alters, die zwischen Angst, Gehorsam und Aufbruch-Stimmung schwanken.« Frauke Kaberka/dpa

»Link lässt wieder gekonnt tief in menschliche Abgründe blicken.« Kronen Zeitung

»Super spannend bis zur letzten Seite, mit rasanten Wendungen und einem völlig unerwarteten Ende.« Thüringer Allgemeine

Bewertungen

Durchschnitt
315 Bewertungen
15
314 Bewertungen von LovelyBooks
Übersicht
5 Sterne
147
4 Sterne
132
3 Sterne
28
2 Sterne
6
1 Stern
2

Zur Empfehlungsrangliste
LovelyBooks-BewertungVon BillDoor am 27.05.2024
Vielschichtig, fesselnd, düster - der stärkste Fall der "Kate Linville" Reihe!
LovelyBooks-BewertungVon Mia80 am 25.05.2024
"Die Suche" ist Band 2 der Kate Linville und Caleb Hale Reihe und war für mich das vierte Buch der Serie. Zum 4. Mal vergebe ich die Bestnote. Für mich sind das einfach tolle Krimis!In "Die Suche" verschwinden in Abständen immer wieder junge Mädchen. Nur eine kehrt zurück - Amelie Goldsby. Doch Amelie weigert sich, über ihre Entführung zu sprechen. Die Polizei gerät zunehmend unter Druck. Gibt es einen Serientäter oder haben diese Fälle nichts miteinander zu tun? Die Liste der Verdächtigen ist kurz, die der offenen Fragen dafür umso länger. Zusätzlich setzt Caleb Hale sein Alkoholproblem zu.Kate Linville von Scotland Yard hat mit dem Fall eigentlich nichts zu tun. Sie ist in Scarborough um ihr Elternhaus zu verkaufen und lernt Amelies Eltern zufällig kennen. Auch wenn sie zunächst versucht, ihrem inneren Drang zu widerstehen, beginnt sie letztendlich doch, auf eigene Faust zu ermitteln."Die Suche" ist ein überwiegend unblutiger Krimi mit hohem Fokus auf den Charakteren. Über lange Zeit ist die Spannung eher subtil und doch hat mich die Geschichte sehr schnell in den Bann gezogen. Ich mag Kate Linville einfach ausgesprochen gerne, auch wenn mir die Verzweiflung, mit der sie sich einen Mann in ihrem Leben wünscht, manchmal ein wenig auf die Nerven geht. Ich finde es auch überflüssig, wieder und wieder zu erwähnen, was sie doch für eine graue Maus ist.Je verwirrender die Vorgänge um die Mädchen werde, desto spannender wird auch die Handlung. Als man meint, der Auflösung etwas näher zu kommen, baut Charlotte Link einen ganz besonderen Clou an und setzt alles alles auf 0 zurück. Der Leser muss seine Gedanken noch einmal ganz neu sortieren. Auf den letzten 200 Seiten klebte ich förmlich an den Zeilen. Es gibt Kapitel aus Sicht des Täters, doch wer soll dieser namenlose Mensch sein? Kurz vor der Enthüllung hatte ich dann auch die richtige Idee. Zum Finale wird die Geschichte sehr rasant und unerwartet brutal. Ich fand es zwar nicht besonders logisch, wie sich Kate quasi sehenden Auges ins Verderben stürzt, aber fesselnd war es allemal.Für mich war "Die Suche" sehr gute Unterhaltung und ich freue mich, dass bald Teil 5 der Reihe erscheint.