Bücher versandkostenfrei*100 Tage RückgaberechtAbholung in der Wunschfiliale
Farbulös - tolino vision color und tolino stylus ab jetzt erhältlich
Farbulös - tolino vision color und tolino stylus ab jetzt erhältlich
Jetzt entdecken
mehr erfahren
product
cover
Band 1

Sturz der Titanen

Die Jahrhundert-Saga. Roman

(1289 Bewertungen)15
170 Lesepunkte
Taschenbuch
Taschenbuch
17,00 €inkl. Mwst.
Zustellung: Sa, 20.07. - Di, 23.07.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Empfehlen
Das zwanzigste Jahrhundert ist längst schon Geschichte geworden. Wie in seinen großen historischen Romanen entwirft Ken Follett in "Sturz der Titanen" ein gewaltiges Panorama einer ganzen Epoche, deren Dramatik alles Vorangegangene in den Schatten stellt.

Europa 1914. Eine deutsch-österreichische Offiziersfamilie, die unter den politischen Spannungen zerrissen wird. Eine Arbeiterfamilie aus Wales und ein Adelshaus in England zwischen dem Aufstieg der Arbeiterschaft und dem Niedergang der Aristokratie. Zwei Brüder aus Russland, von denen der eine zum Revolutionär wird, während der andere sein Glück in Amerika sucht. Ein aufstrebender Diplomat aus den USA. Ihre Schicksale verflechten sich vor dem Hintergrund eines heraufziehenden Sturms, der die alten Mächte hinwegfegen und die Welt in ihren Grundfesten erschüttern wird.

Produktdetails

Erscheinungsdatum
30. März 2012
Sprache
deutsch
Auflage
21. Aufl. 2012
Seitenanzahl
1040
Reihe
Jahrhundert-Trilogie (Ken Follett), 1
Autor/Autorin
Ken Follett
Übersetzung
Rainer Schumacher, Dietmar Schmidt
Illustrationen
Tina Dreher
Verlag/Hersteller
Originaltitel
Originalsprache
englisch
Produktart
kartoniert
Gewicht
661 g
Größe (L/B/H)
188/130/61 mm
ISBN
9783404166602

Portrait

Ken Follett

Ken Follett, der Autor von mehr als einem Dutzend Bestsellern, wird oft als der "geborene" Erzähler gefeiert. Betrachtet man jedoch seine Jugend, so ist es zutreffender zu sagen, er wurde zum Erzähler "erzogen".

Ken wurde am 5. Juni 1949 in Cardiff, Wales, als erstes von drei Kindern des Ehepaares Martin und Veenie Follett geboren. Im Großbritannien der Nachkriegsjahre waren nicht nur Spielsachen Mangelware, sondern die zutiefst religiösen Folletts erlaubten ihren Kindern weder Fernsehen, noch Kinobesuche und verboten ihnen sogar, Radio zu hören. So blieben dem jungen Ken zur Unterhaltung nur die unzähligen Geschichten, die ihm seine Mutter erzählte - und die Geschichten und Abenteuer, die er sich in seiner eigenen Vorstellungswelt schuf. Schon früh lernte er lesen; Bücher bereiteten ihm viel Freude und die öffentliche Bibliothek wurde zu seinem Lieblingsort.

"Ich hatte nicht viele eigene Bücher und ich war immer dankbar für die Existenz der öffentlichen Bücherei. Ohne frei zugängliche Bücher wäre ich nie zum eifrigen Leser geworden, und wenn man kein Leser ist, ist man auch kein Schriftsteller."

Als er zehn Jahre alt war, zog die Familie nach London, wo er später seine Schullaufbahn beendete. Anschließend studierte er Philosophie am University College; eine scheinbar ungewöhnliche Wahl für den Sohn eines Steuerinspektors, aber eine nahe liegende für Ken, wenn man seine religiöse Erziehung und die daraus resultierenden vielen Fragen berücksichtigt. Er ist der Überzeugung, dass diese Wahl die Weichen für seine Zukunft als Schriftsteller gestellt hat.

Pressestimmen

»Fesselnde Unterhaltung. « \\//Brigitte// \\\\ »Das ist feine Erzählkunst - und sehr spannend.« \\//HörZu// \\\\ »Großartiges Handwerk. Follett mag keine Weltformel für Weltbestseller haben, aber er hat ein ganz sicheres Gespür für Plotstrukturen und gewaltiges handwerkliches Geschick. Man liest und liest und lernt und lernt.« \\//Berliner Morgenpost// \\\\ »Folletts große Kunst besteht darin, komplexe Zusammenhänge einfach zu erzählen, ohne je simpel zu sein.« \\//bild.de//

Bewertungen

Durchschnitt
1289 Bewertungen
15
1283 Bewertungen von LovelyBooks
Übersicht
5 Sterne
709
4 Sterne
411
3 Sterne
134
2 Sterne
21
1 Stern
14

Zur Empfehlungsrangliste
LovelyBooks-BewertungVon Literaturfan am 30.05.2024
Etwas langatmig, ansonsten wieder ein gutes Werk von Follett
LovelyBooks-BewertungVon JaneHelena am 04.02.2024
Toll recherchierter und spannender historischer Roman. Leider gab es einige Längen, ich denke das Buch hätte ein paar Kürzungen vertragen.