Bücher immer versandkostenfrei
A. S. Tory und die verlorene Geschichte als Buch (kartoniert)
PORTO-
FREI

A. S. Tory und die verlorene Geschichte

Empfohlen von 12 bis 15 Jahren. Auflage 1. Paperback.
Buch (kartoniert)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2
Eine E-Mail mit einer Adresse in Venedig, einem Foto aus den Dreißigerjahren und einer Gratulationsanzeige.
Mehr Informationen haben Sid und Chiara nicht, als sie beschließen, die Vergangenheit eines mysteriösen Engländers zu enträtseln. Bei ihrer Su … weiterlesen
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:
Buch (kartoniert)

10,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
A. S. Tory und die verlorene Geschichte als Buch (kartoniert)

Produktdetails

Titel: A. S. Tory und die verlorene Geschichte
Autor/en: S. Sagenroth

ISBN: 3749732280
EAN: 9783749732289
Empfohlen von 12 bis 15 Jahren.
Auflage 1.
Paperback.
tredition

16. September 2019 - kartoniert - 276 Seiten

Beschreibung

Eine E-Mail mit einer Adresse in Venedig, einem Foto aus den Dreißigerjahren und einer Gratulationsanzeige.
Mehr Informationen haben Sid und Chiara nicht, als sie beschließen, die Vergangenheit eines mysteriösen Engländers zu enträtseln. Bei ihrer Suche landen die beiden im alten Ghetto Venedigs, im Wiener Untergrund und in Berlin-Kreuzberg. Nach und nach erforschen sie eine Biografie, die von einer ersten Jugendliebe, allerbesten Freunden, grenzenlosem Hass und Tragik erzählt. Unmerklich verwebt sich die Geschichte mit der Gegenwart und ihnen selbst. Gelingt es, das Puzzle vollständig zusammenzusetzen?
Eine spannende Reise durch die Zeit, nicht nur für Jugendliche.

Portrait

S. Sagenroth (Pseudonym) hat Jura, Germanistik, Evangelische Religion und Grundschulpädagogik studiert. Sie ist Lehrerin, verheiratet, hat zwei Söhne und lebt mit ihrer Familie und Katze im Rheinland. Lesen, Schreiben, Malen, Religion, Musik und Reisen haben schon immer einen besonderen Platz in ihrem Leben eingenommen. Diese Themen finden sich daher sowohl im ersten Band zu "A. S. Tory" wieder als auch im Nachfolgeband "A.S. Tory und die verlorene Geschichte".

Mehr aus dieser Reihe

zurück
A. S. Tory
Buch (kartoniert)
von S. Sagenroth
vor
Bewertungen unserer Kunden
Für Jugendliche und Erwachsene
von Naraya - 07.12.2019
Nach ihrem letzten Abenteuer ist bei Sid und Chiara wieder der Alltag und vielleicht sogar die Langeweile eingekehrt. Doch dann erhält Chiara eine E-Mail von dem mysteriösen A.S. Tory, der den beiden die Möglichkeit anbietet, mehr über seine Lebensgeschichte herauszufinden. Und so stürzen sich unsere beiden Protagonisten in den Herbstferien erneut in ein Abenteuer, erster Stopp: Venedig. Im Gepäck haben die beiden eine Adresse im jüdischen Viertel, einen alten Stadtplan, zwei mysteriöse Fotos und eine Gratulationsanzeige zum 90. Geburtstag. Wohin wird ihre Reise sie dieses Mal führen? Und was meint Tory mit der Aussage, Sid würde auch etwas über sich selbst erfahren? Gekonnt verbindet die Autorin S. Sagenroth in diesem Buch eine abenteuerliche Schnitzeljagd mit einem geschichtlichen Exkurs in das Jahr 1938. Durch Recherchen, vor allem aber durch Begegnungen mit den unterschiedlichsten Menschen kommen die beiden Protagonisten der Wahrheit über den mysteriösen A.S. Tory Stück für Stück näher. Treibende Kraft und mit ihrer großen Klappe auch Risiko zugleich ist die vier Jahre ältere Chiara, doch auch Sid hat in der Handlung definitiv seine bedeutenden Momente. Im Gegensatz zum letzten Jahr scheint sich jedoch auch die Beziehung zwischen den beiden zu verändern - sind sie wirklich nur noch Freunde? Von Venedig nach Wien, von Wien nach Berlin - dieses Buch macht Lust, zu reisen. Es fordert einen aber auch dazu auf, sich über bestimmte Dinge Gedanken zu machen und das ohne den erhobenen Zeigefinger. Wichtige Themen wechseln sich mit lustigen, lebensfrohen Szenen ab, ein Kontrast, der die Geschichte umso lesenswerter macht. In manchen Momenten hätte ich mir allerdings etwas mehr Sid und Chiara und etwas weniger zufällige Begegnungen gewünscht, zumal diese auch zumindest an einem Punkt das Voranschreiten der Haupthandlung verzögern. Spannend bleibt es so aber allemal und ich kann auch gut nachvollziehen, warum die Autorin diese Kapitel eingebaut hat. Wer sich für Sids, Chiaras und Torys Geschichte interessiert, sollte sich eventuell zuerst Band 1 der Reihe vornehmen. Die Handlung von A.S. Tory und die verlorene Geschichte ist zwar in sich abgeschlossen und verständlich, dennoch hatte ich beim Lesen den Wunsch, die Figuren von Anfang an kennenzulernen - eine Sache, die ich jetzt unbedingt noch nachholen werde; so wie ich auch jetzt schon weiteren Abenteuern der Figuren entgegenfiebere. Fazit: Eine tolle Geschichte mit einer wichtigen Botschaft - und das nicht nur für Jugendliche
Tragische und hochemotionale Geschichte
von Gisel - 06.12.2019
Sid und Chiara werden durch eine Mail mit einer Adresse in Venedig aufmerksam auf die Vergangenheit eines mysteriösen Engländers. Ein Foto aus den Dreißigerjahren sowie eine Gratulationsanzeige verstärken ihre Neugier. Die beiden machen sich auf die Suche nach der Geschichte des Engländers, und geraten dabei in das alte Ghetto Venedigs, in den Wiener Untergrund sowie nach Berlin-Kreuzberg. Voller Spannung arbeiten sie sich dabei in das Geheimnis ihres Auftraggebers ein¿ Das Buch ist bereits der zweite Teil um die Jugendlichen Sid und Chiara, wobei die Geschichte in sich abgeschlossen ist und deshalb gut für sich allein gelesen werden kann. Die geheimnisvolle Aufgabe der Jugendlichen lässt den Leser miträtseln, was die beiden aufdecken werden. Die verschiedenen Reisestationen bilden einen guten Hintergrund dafür, lassen sie doch einen Teil der rätselhaften Geschichte wieder aufleben und geben den Geschehnissen eine ganz besondere Atmosphäre. Die Autorin lässt ihre Protagonisten eindeutig Stellung nehmen zu den Themen Judenverfolgung und Nationalsozialismus. Dabei werden die Hintergründe sehr gut aufgearbeitet. Was Sid und Chiara herausfinden, ergibt eine tragische und hochemotionale Geschichte, die durch die beiden einen äußerst passenden Abschluss findet. Dieses Buch verbindet sehr gut die Gegenwart mit den Geschehnissen im letzten Jahrhundert, das finde ich sehr gelungen. Hier bekommt die jüngere deutsche Geschichte ein passendes Gesicht. Jugendliche von heute erhalten immer seltener die Möglichkeit, in den eigenen Familien nach den Erlebnissen der Kriegszeit nachzufragen, denn die Generationen, die noch was erzählen könnten, haben oft ihr Leben lang dazu geschwiegen. Das Buch wendet sich nicht nur an Jugendliche, sondern bietet auch älteren Lesern einen spannenden Lesestoff. Sehr gerne empfehle ich es weiter und vergebe 4 von 5 Sternen.
Einzigartige Abenteuer Geschichte
von cupakeks - 16.11.2019
Es beginnt alles mit einer mysteriösen Mail, die von niemand anderem als A.S. Tory verfasst wurde. Dabei beginnt auch schon die Abenteuerstory von Chiara und Sid, welche durch die Mail verleitet, ihren Weg nach Venedig antreten. Dort sollen sie sich dann auf die Suche nach der Vergangenheit von Tory begeben und treffen auf verschiedene interessante und einzigartige Menschen. Die Story ist eine Reise in die Vergangenheit. Dabei lernt man nicht nur die Charaktere besser kennen, sondern noch einiges über das Ghetto von Venedig, sowie weitere historische Exkurse, die prägnant von den Menschen, die sie dort treffen, erzählt und diskutiert werden. Dabei werden schwierige Themen behandelt, welche gekonnt in die Geschichte eingebunden wurde. Hierbei hat Chiara starke Standpunkte zum Thema Feindlichkeiten gegenüber bestimmten Gruppen und andere Themen vertreten, die sie als einer der Hauptperson sympathischer und vorallem verständnisvoller erscheinen ließen. Auch wenn ich zu Beginn nicht ganz nachvollziehen konnte, warum sich zwei Jugendliche nach Venedig begeben um etwas über jemanden rauszufinden den sie nicht kennen und nur eine Mail erhalten haben. Dennoch fand ich das auch gerade toll, da mich dadurch wieder die Abentuerlust gepackt hat. Außerdem muss ich gestehen, dass ich den ersten Teil nicht gelesen habe und mir somit einige Verständnislücken fehlen. Aber das werd ich schleunigst nachholen :) Insgesamt ist das Buch sehr leicht zu lesen, da es so gut wie nie an Spannung verliert und der flüssige und vielseitige Schreibstil dazu beiträgt. Die Personen, welche man im Laufe der Geschichte kennen lernt sind sehr vielseitig und jeder von ihnen bringt sein eigenes Puzzle-Teil zur Geschichte mit. Bin daher ein rießen Fan von der Struktur des Buches und auch die kleinen Schnipsel zwischen dem Kapital sind der Autorin sehr gut gelungen! Dabei hat man das Gefühl sich in der Zeit zurückversetzt zu fühlen und das nicht nur wegen den historischen Aspekten, sondern auch wegen der kindlichen abenteuerlust mit denen die Hauptcharaktere sich auf die Suche zur Lösung des Rätsels begeben. Mir hat es sehr viel Freude bereitet dieses Buch zu lesen und drücke somit eine ganz klare Leseempfehöung aus, für alle die Abenteuer lieben.
Ein wunderbar unterhaltsames und dennoch lehrreiches Jugendbuch
von Toni Garber - 10.11.2019
Sid und Chiara werden von A.S. Tory auf eine Reise geschickt, die sie nach Venedig, Wien und schließlich nach Berlin führt. Die Autorin versteht es wunderbar, den Flair und die Atmosphäre dieser Städte in faszinierenden Bildern und Stimmungen lebendig werden zu lassen. Ein spannender Erzählstrang verknüpft historische Hintergründe zur Entwicklung des Holocaust und aktuelle politische Stimmungen in Europa miteinander. Wie gehen junge Menschen mit der nationalsozialistischen Vergangenheit um, und was können sie daraus für ihre eigene Zukunft lernen? Der Autorin gelingt es auf packende und unterhaltsame Art diesen Fragen nachzugehen, ohne in trockenen Geschichtsunterricht abzugleiten, sondern mit eleganter Sprache und lebendigen Dialogen. Dieses Buch könnte von mir aus gerne Pflichtlektüre im Schulunterricht werden. Ich würde mich über einen weiteren Teil diese Serie sehr freuen. Absolute Leseempfehlung für 14-99+ Jahre.
Auf der Suche nach der Vergangenheit
von mabuerele - 08.11.2019
...Bin ich die Summe meiner Vorfahren und meiner Vergangenheit? Oder bestimme ich selbst, wer ich sein will? Kann ich mich immer wieder neu erfinden? Was machen Freundschaft, Liebe, Hass und Schuld mit mir?... Sid erhält eine Mail von Chiara. Sie hat ihm eine Nachricht von Tory weitergeleitet. Der bietet ihnen eine Reise nach Venedig an. Dort sollen sie über seine Vergangenheit recherchieren. Außerdem weist Tory Sid darauf hin, dass er dadurch einen Blick in seine eigene Familiengeschichte erhalten wird. Beigefügt ist der Mail außerdem ein Glückwunsch an eine Dame zu deren 95. Geburtstag in Berlin. Chiara und Sid beschließen, das Angebot anzunehmen. Der Autor hat erneut ein spannendes Roadmovie geschrieben. Die Geschichte lässt sich flott lesen. Der 16jährige Sid hatte die wenige Jahre ältere Italienerin Chiara auf seiner ersten Reise im Auftrag von Tory kennengelernt. Kurz skizziert der Autor, was seit damals geschehen ist. Der Schriftstil ist abwechslungsreich. Dazu gehört auch, dass ab und an Dialekt gesprochen wird. Die Suche nach der Vergangenheit führt Chiara und Sid über Venedig und Wien bis nach Berlin. Nach und nach lichtet sich das Dunkel. Das Eingangszitat stammt von Tory. Es steht in seinem Brief. Die Fragen stellt er nicht ohne Grund. Chiara liebt Shirts mit Sprüchen. Zu Beginn ihrer Reise trägst eins mit folgender Aussage: ...Learn from yesterday, live for today, hope for tomorrow... Der Spruch passt perfekt zu ihrer Recherche. Zu den besonderen Schriftstil des Autors gehört es, dass er die Örtlichkeiten umfassend beschreibt, mich am täglichen Leben seiner Protagonisten teilnehmen lässt, auch Kleinigkeiten in der Handlung nicht vergisst und ab und an eine kurzen geschichtlichen Exkurs mit einfügt. So lerne ich zum Beispiel die Geschichte des Ghettos in Venedig kennen und erfahre, was koscheres Essen ist. Mit Sid und Chiara erkunde ich die Wiener Unterwelt. Die ersten Rechercheergebnisse verwundern die Jugendlichen. Nach den Worten des Rabbis Bassani lebt niemand von der Familie Torani mehr. Tory, um dessen Vergangenheit es geht, dürfte also gar nicht mehr existieren. Ein Datum ist dafür ausschlaggebend: 9. November 1939, die Reichskristallnacht. Zu den stilistischen Höhepunkten gehört für mich das Gespräch zwischen Sid, Chiara und Bassani sowie Eliah über Antisemitismus und Ausländerfeindlichkeit. Hier hätten es viele Stellen verdient, sie zu zitieren. Ich möchte es bei Chiaras Worten belassen, weil sie eine Möglichkeit aufzeigen, diese Einstellungen zu überwinden. ...Und nicht nur aus Unzufriedenheit, sondern auch aus Angst wird leicht Hass. Das Einzige, was gegen diesen Hass hilft, ist, sich gegenseitig kennenzulernen. Man muss dabei nicht alles automatisch gut finden. Aber es hilft dennoch... Eingefügt sind kursiv kurze Episoden, die Torys Erinnerungen enthalten. Das Lebensbild, was sich den Jugendlichen letztendlich offenbart, erzählt eine Geschichte von zarter Liebe, treuer Freundschaft und vermeintlicher Schuld. Das Buch hat mir sehr gut gefallen.
Ein richtig gutes Jugendbuch!
von Tanja - 08.11.2019
Dieser Roman befasst sich mit dem Thema Nationalsozialismus und Rechtsextremismus verpackt in einen interessanten Roadtrip. Es ist das zweite Buch einer Reihe, lässt sich aber sehr gut eigenständig lesen. Ich habe den ersten Band nicht gelesen. Auf dem Cover sieht man die beiden Protagonisten Sid und Chiara. Ich finde es immer mutig von Autoren, die Charaktere äußerlich so fest zu legen. Aber diese Fotografie passt wirklich gut zu den beiden Jugendlichen. Der Roman zeichnet sich zum einen durch die bildliche Sprache der Autorin aus. Die beschriebenen Stationen der Protagonisten kann man sich sehr gut vorstellen. Zum anderen gefiel mir gut, dass die Autorin aktuelles Zeitgeschehen einfließen lässt und klar Stellung bezieht. Dabei vermittelt sie ein paar Fakten zum Judentum und Nationalsozialismus, die immer spannend eingebunden sind. Für mich selbst waren nicht so viele neue Erkenntnisse dabei. Daher würde ich dem Buch das absolute All-Ager-Dasein absprechen. Für die Zielgruppe ab 14 Jahren finde ich die Informationen aber absolut passend. Der Roadtrip ist als eine Art Schnitzeljagd durch die Geschichte aufgebaut. Obwohl man zum Ende hin schon ziemlich viele Schnitzel zusammen hat, schafft es die Autorin noch einmal den Leser zu überraschen. Für die Protagonisten wird es sogar richtig gefährlich, sodass ihr ein richtiges Herzschlagfinale gelungen ist. Einen Pluspunkt erhält die Autorin außerdem von mir für das emanzipierte Anlegen der Liebesgeschichten im Buch. So kann ich dieses Buch nur empfehlen!
Eine absolut lesenswerte Geschichte - nicht nur für Jugendliche
von Meereskind - 04.11.2019
Selten lese ich Jugendromane, aber dieses Buch mit dem geheimnisvollen Titel und dem wunderschön gestalteten Buchumschlag hat meine Neugierde geweckt. Obwohl ich den Vorgängerband nicht kenne, fand ich schnell hinein in die Geschichte von Sid und Chiara, die miteinander die Vergangenheit eines mysteriösen Engländers enträtseln. Vor allem Sid erfährt dabei viel über die Vergangenheit seiner Familie. Mir hat es gut gefallen, wie die verschiedenen Fäden der Geschichte, die dem Leser anfangs viele Rätsel aufgeben, immer mehr verwoben werden. Nebenbei taucht man ein in plastische Schilderungen der Handlungsorte: Venedig, Wien und Berlin. Und nicht zuletzt ist der Roman ein klares Bekenntnis gegen den Rechtsnationalismus unserer Zeit. Die Vergangenheit wirkt in die Gegenwart. Ein sehr lesenswerter Roman, nicht nur für Jugendliche - ich hoffe auf eine Fortsetzung.
Toller Road-Trip und ein großes Abenteuer
von Kittys Kiste - 03.11.2019
Ein Jahr nach einem aufregenden Road-Trip wendet sich Tory mit einem außergewöhnlichen Auftrag an Sid und Chiara. Der alte Mann schickt die beiden nur mit einer Adresse, einer Gratulationsanzeige und einem alten Foto auf die Suche nach seiner Vergangenheit. Diese führt sie nach Venedig, Wien und Berlin, wo Sid und Chiara immer mehr über Torys tragische Geschichte ans Licht bringen. Dieses Buch durfte ich im Rahmen einer Leserunde auf Lovelybooks lesen. Ein großes Dankeschön dafür an die Autorin und ihren Verlag, die die Bücher zur Verfügung gestellt haben. Schon das Cover dieses Romans hat mich mit seiner Farbgebung und dem leicht antiken Look angesprochen, so richtig neugierig hat mich jedoch die Beschreibung der Geschichte gemacht, die ein großes Abenteuer versprach. Und ehrlich gesagt, konnte sie dieses Versprechen auch zum größten Teil halten und ich wurde richtig gut unterhalten. Auffallend ist der grandiose Schreibstil der Autorin. Sie hat es nämlich von der ersten Seite an geschafft, mich mit ihren atmosphärischen und bildlichen Beschreibungen direkt in ihr Buch hineinzuziehen. Und dennoch ließ sich die Geschichte super flüssig und schnell lesen. Auch die Handlung war großartig, spannend und tiefgründig. Vor allem die Fehler der Vergangenheit im Zusammenhang mit Judenverfolgung und Holocaust und wie diese die Menschen immer wieder einholen, war ein großes Thema, welches ich sehr interessant und traurig fand. Aber auch Familie, Freundschaft und Liebe spielen eine große Rolle in diesem Buch. Dabei begeben sich die beiden Protagonisten auf eine aufregende Reise in die Vergangenheit, wobei sie viel bewegendes über Tory erfahren, und mal mehr mal weniger gefährliche und spannende Abenteuer erleben. Und auch über die verschiedenen Städte erfährt man so einiges, man fühlt sich förmlich, als wäre man selbst da und entdeckt sie zusammen mit Sid und Chiara. Allerdings muss ich sagen, dass mich die Recherche noch ein bisschen mehr interessiert hat, als das Sightseeing und alles drum herum. Darüber hinaus merkt man ziemlich früh, dass dieser Roman ein zweiter Band ist, aber wenn man die Anspielungen zu Band eins außer Acht lässt, kann man ihn durchaus, ohne das Gefühl etwas verpasst zu haben, unabhängig davon lesen. Die Charaktere in diesem Buch waren ebenfalls sehr gut und lebhaft beschrieben. Ich mochte sowohl Sid, als auch Chiara wirklich gern, muss aber sagen, dass ich Tory am meisten mochte, obwohl er gar nicht so viel Platz in der Geschichte gefunden hat. Dennoch waren er und sein Leben am interessantesten. Sid ist allerdings auch ein großartiger, liebenswerter Junge und Chiara eine wilde junge Frau, die vielleicht manchmal über die Stränge schlägt, aber das auf eine sympathische Art. Insgesamt beinhaltet dieser Jugendroman eine tolle Mischung aus Road-Trip und Abenteuergeschichte, die mich absolut in ihren Bann ziehen und überzeugen konnte. Ich habe Sid und Chiara jedenfalls wahnsinnig gern auf ihrer Reise begleitet und würde mich über weitere Bände der Reihe freuen.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.