Stay away from Gretchen

Eine unmögliche Liebe - Roman.
eBook epub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und DRM

Family Sharing
Dieses eBook können Sie mit bis zu 5 Familienmitgliedern über tolino Family Sharing teilen.
Kundenbewertung: 15 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.3
Eine große Liebe in dunklen Zeiten
Der bekannte Kölner Nachrichtenmoderator Tom Monderath macht sich Sorgen um seine 84-jährige Mutter Greta, die immer mehr vergisst. Was anfangs ärgerlich für sein scheinbar so perfektes Leben ist, wird unerwartet zu … weiterlesen
eBook epub

16,99 *

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar (Download)
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
  • Bewerten
  • Empfehlen
Stay away from Gretchen als eBook epub

Produktdetails

Titel: Stay away from Gretchen
Autor/en: Susanne Abel

EAN: 9783423438315
Format:  EPUB
Eine unmögliche Liebe - Roman.
Familiy Sharing: Ja
dtv Verlagsgesellschaft

18. März 2021 - epub eBook - 496 Seiten

Beschreibung

Eine große Liebe in dunklen Zeiten
Der bekannte Kölner Nachrichtenmoderator Tom Monderath macht sich Sorgen um seine 84-jährige Mutter Greta, die immer mehr vergisst. Was anfangs ärgerlich für sein scheinbar so perfektes Leben ist, wird unerwartet zu einem Geschenk. Nach und nach erzählt Greta aus ihrem Leben - von ihrer Kindheit in Ostpreußen, der Flucht vor den russischen Soldaten im eisigen Winter, der Sehnsucht nach dem verschollenen Vater und ihren Erfolgen auf dem Schwarzmarkt in Heidelberg. Als Tom jedoch auf das Foto eines kleinen Mädchens mit dunkler Haut stößt, verstummt Greta. Zum ersten Mal beginnt Tom, sich eingehender mit der Vergangenheit seiner Mutter zu befassen. Nicht nur, um endlich ihre Traurigkeit zu verstehen. Es geht auch um sein eigenes Glück.

Portrait

Susanne Abel stammt aus einem badischen Dorf an der französischen Grenze. Sie arbeitete bereits mit 17 Jahren als Erziehungshelferin und später als Erzieherin mit geistig behinderten Kindern und Jugendlichen. Im Anschluss studierte sie an der Deutschen Film- und Fernsehakademie in Berlin und realisierte als Regisseurin und Autorin zahlreiche Dokumentationen fürs Fernsehen. Mit ihrem gefeierten Romandebüt >Stay away from Gretchen< stürmte sie die Spiegel-Bestsellerliste. Die Autorin lebt in Köln.

Technik

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

  • Andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App
         

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Empfehlungen Ihres Buchhändlers
Hedda Freier, Hugendubel Flensburg
Sehr bewegende Familiengeschichte
von Hedda Freier, Hugendubel Flensburg - Hugendubel Buchhandlung Flensburg Holm - 23.03.2021
Die 84-jährige Greta Monderath leidet an beginnender Demenz. Ihr Sohn Tom, ein bekannter Fernsehmoderator, macht sich große Sorgen um sie. Dann findet er bei seiner Mutter Hinweise auf ihre Flucht aus Ostpreußen und findet außerdem noch das Foto eines farbigen Mädchens. Bevor sie alles vergessen wird, versucht Tom möglichst viel über die Kindheit und Jugend seiner Mutter zu erfahren. Und sie beginnt, einiges aus ihrem Leben zu erzählen. Geprägt wurde ihr Leben durch die verbotene Beziehung zu einem farbigen amerikanischen Soldaten nach dem 2. Weltkrieg. Eine bewegende Familiengeschichte. Sehr emotional erzählt.
Bewertungen unserer Kunden15
Ein sehr bewegtes und bewegendes Leben
von Hyperventilea - 18.06.2021
"Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart verstehen und die Zukunft gestalten." August Bebel Tom Monderath ist ein bekannter, erfolgreicher Kölner Nachrichtenmoderator. In seinem Privatleben läuft es im Gegensatz zum Berufsleben gerade nicht rund. Seine Mutter Greta wirkt zerstreut, kann sich an kürzlich Erlebtes nicht mehr erinnern und verliert immer wieder die Orientierung. Tom muss sich intensiver um sie kümmern. Dabei erfährt er immer mehr Details aus Gretas bewegter Vergangenheit. Ein ganz spezielles Foto und Gretas Reaktion darauf bringen Tom dazu, auf eigene Faust zu recherchieren und er lernt eine ganz andere Seite seiner Mutter kennen. Autorin Susanne Abel erzählt klar und flüssig. Sie schildert im Präsens aus Toms und Gretas Sicht das aktuelle Geschehen, das im Juli 2015 beginnt. In Rückblenden beschreibt die Autorin immer wieder auch wichtige Momente aus Gretas Vergangenheit während des Zweiten Weltkriegs und der Besatzung. Mit Greta hat Susanne Abel eine Protagonistin gewählt, die so viel erlebt hat, dass es kaum zu glauben ist. Aufgewachsen in Ostpreußen, muss sie nach dem Krieg ihre Heimat verlassen. Das Leben als Flüchtling setzt ihr und ihrer Familie hart zu: "Ich will kein Flüchtling mehr sein", entgegnete Greta, die sich geschworen hatte, niemals wieder wie einer behandelt und ausgegrenzt zu werden." Als Greta in Heidelberg den GI Bob Cooper kennenlernt, verändert und prägt dieser ihr Leben nachhaltig. So heißt es "Greta dachte, dass Bob sie zum glücklichsten und unglücklichsten Menschen gleichzeitig machte." Gretas Schicksal bewegt definitiv, dennoch kam mir die Figur Greta manchmal nicht wirklich nahe, blieb mir in bestimmten Situationen fremd. Am Ende, nachdem ich ihre ganze Geschichte kannte, entwickelte ich einen intensiveren Bezug zu ihr. Greta ist zweifelsohne eine sehr vielschichtige, interessante Figur, die ihre Lebensumstände, ihr Schicksal zu dem gemacht haben, was sie ist. Oft blieb ihr nichts anderes übrig, als alles irgendwie hinzunehmen. In Greta stecken gleichermaßen "Greta" und die junge Frau "Gretchen": "Gretchen fühlt sich geborgen. Und sicher. Sie ist glücklich. Und Greta auch." Aktuell verliert sich Greta immer mehr: "Ich bin hier, ohne da zu sein", bringt sie es auf den Punkt. Ihrem Roman vorangestellt hat Susanne Abel ein Zitat Willy Brandts: "Geschichte, wie bitter sie auch sein mag, ist Realität, die täglich in unserer Gegenwart und die in unserer Zukunft fortwirkt." Wie sehr Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft einander verursachen und bedingen, wird in "Stay away from Gretchen" sehr anschaulich und deutlich dargestellt. Tom berichtet als Journalist immer wieder von der Flüchtlingswelle von 2015 und befasst sich privat mit der Flucht seiner Mutter aus Ostpreußen nach dem zweiten Weltkrieg. Zwangsläufig tauchen dabei enge Bezüge und Parallelen auf. Der Roman macht auf spezielle historische Aspekte wie den "Brown Baby Plan", der mir bis dato völlig unbekannt war, aufmerksam. Sehr informativ und gleichzeitig erschütternd mehr darüber zu lesen. Auch das Thema "Demenz" nimmt eine große Rolle in der Geschichte ein. "Vielleicht ist Liebe gar nicht im Gehirn, sondern in der Seele gespeichert. Dann kann sie nicht durch Alzheimer zerstört werden." Nicht zuletzt ist der Roman eine Liebesgeschichte. Gretas Liebe zu Bob mag "unmöglich" sein, aber sie ist dafür umso intensiver. Auch die tiefe Zuneigung zwischen Opa Ludwig und der Guste-Oma hat mich sehr beeindruckt. Im Nachwort erklärt Susanne Abel, dass sie mit ihrem Roman den "Alten" "Gehör verschaffen" wollte. Denn auch wenn sich viele ältere Menschen in ihrem Erscheinungsbild gleichen mögen, sind sie doch genauso individuell wie junge Leute. Sie sind gleichzeitig "acht, achtzehn und achtzig". Das ist naheliegend, wird aber immer wieder gerne vergessen. "Stay away from Gretchen" ist ein überaus vielschichtiger, prall gefüllter Roman, der von Leben, Geschichte, Krankheit, Verlust, Politik und vielem mehr erzählt. Gerade in aktuellen Zeiten, in denen Toleranz und Verständnis für andere immer mehr schwindet, eine lohnenswerte, wichtige Lektüre.
Bewegende Vergangenheitsbewältigung
von Lesemama - 17.06.2021
Bewertet mit 4.5 Sternen Zum Buch: Gretchen ist mittlerweile eine alte Dame mit 84 Jahren, sie lebt in Köln und wartet jeden Abend auf Nachrichten, die von ihrem Sohn moderiert werden. Tom, mitte vierzig, der Sohn von Gretchen, ist sehr beunruhigt, verliert sich seine Mutter in der Vergangenheit. Das schreckliche Wort Demenz liegt in der Luft. Meine Meinung: Was für eine unfassbar berührende Geschichte. Greta, die versucht vor ihrem Sohn zu verheimlichen, wie es wirklich um sie steht. Tom, der nicht gerade den sympathischsten Eindruck macht und trotzdem versucht ein guter Sohn zu sein. Und natürlich die Vergangenheit, die mit dem Kriegsbeginn 1939 beginnt. Wie begeistert Greta zu Beginn ist, ihre Eltern und Großeltern und natürlich das Geheimnis ihrer Liebe. So bewegend und berührend erzählt. Zur Zeit kommt man an Bücher die rund um den Krieg spielen kaum drumrum, aber diese hat mich sehr berührt. Ich mag es eh gerne, wenn auf zwei Zeitebenen erzählt wird und gerade die Vergangenheit scheintsehr gut recherchiert zu sein. Eine ganz großartige Erzählung über das Vergessen und die Vergangenheit. Vergesst Gretchen nicht und alle, die solche Helden waren, damals und auch noch heute. Ganz wunderbare Unterhaltung die sehr berührt.
Ein emotionales Highlight
von wildberry - 27.05.2021
Ich dieses wundervolle Buch als Hörbuch gelauscht. Die Sprecherin Vera Teltz konnte mich total begeistern mit ihrer Stimme die sie gekonnt für die jeweiligen Figuren verändert hat. Es hat mir großen Spaß gemacht von ihr die Lebensgeschichte von Greta erzählt zu bekommen. Ein Hörgenuss für meine Öhrchen, so das ich mich immer gefreut habe weiter zu lauschen sobald ich Zeit dafür hatte. Die Autorin Susanne Abel ist wirklich sehr talentiert, alleine schon die Gefühlspalette die sie bedient hat. Ich hatte wirklich eine Gefühlsachterbahn, habe mit Greta gelacht, geweint, gehofft und gezweifelt. Zwischendurch auch geflucht weil einiges einem wirklich wütend werden lassen konnte. Mir gefiel besonders das aus zwei Zeitebenen erzählt wird, und man erst nach und nach erfährt durch welche Hölle Greta gehen musste. Gefallen hat mir aber auch das sich parallelen aus Vergangenheit und Gegenwart gespiegelt haben. Über den Inhalt möchte ich nichts verraten, aber ich kann sagen für mich war es ein riesiges Highlight und ich nun auch zu einem meiner Lieblingsbücher zählen werde. Die Figuren und Handlungsorte wurden sehr gut beschrieben, auch wirkte alles so lebendig. Ein sehr emotionales Buch für das auch super gut recherchiert wurde und mega durchdacht umgesetzt wurde. Diese Geschichte wird mich so schnell nicht loslassen, und bin schon super gespannt auf weitere Werke der Autorin.
Gedächtnis verrutscht
von brenda_wolf - 21.03.2021
»'Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart verstehen und die Zukunft gestalten', soll August Bebel gesagt haben. Ich wünsche Ihnen eine geruhsame Nacht.« Auf diesen Spruch wartet die 84-jährige Greta jeden Abend vor dem Fernseher, zum Abschluss der Nachrichten, die Tom, ihr Junge, moderiert. Greta wohnt allein in einer Wohnung mit einhundertsechzig Quadratmetern. Ihr Mann ist schon seit 18 Jahren verstorben. Wann hatte sie ihren Sohn zum letzten Mal persönlich gesehen, er wohnt doch nur wenige Kilometer von ihr entfernt? Sie ruft ihn an, bemerkt dabei gar nicht, dass sie nur auf Band spricht. Ich habe tatsächlich die Luft angehalten, als sich die alte Dame ins Auto setzt und nach Irrwegen auf der Autobahn landet, wo sie hilflos hinter ihrem Steuer sitzt. Vier Stunden ist sie unterwegs bevor sie mit leerem Tank liegenbleibt und aufgegriffen wird. Sie ist völlig verwirrt. Dringender Verdacht auf Demenz, sagt der Arzt im Krankenhaus zu Thomas So startet die Geschichte in der Gegenwart. Doch es gibt auch noch Gretas Geschichte in der Vergangenheit und die beginnt mit dem 1. September 1939, als der Schuldirektor verkündet: Jetzt ist Krieg! und endet im Juli 1953. Und diese Geschichte ist über allen Maßen spannend, berührend, grausam, menschlich und unmenschlich zugleich. Greta verbringt ihre Kindheit in Ostpreußen, als der Vater in den Krieg muss. Ihr wird als Kind die Nazi-Propaganda eingepflanzt und so verehrt sie, wie so viele, diesen Adolf Hitler. Dann gilt ihr Vater in Russland als verschollen und die Familie befindet sich auf der Flucht vor der anrückenden russischen Armee. Unvorstellbar, was Greta und ihrer Familie widerfahren ist. Auch als Flüchtlinge sind sie nirgend willkommen. Ich kann mich jetzt umso besser in die Flüchtlinge versetzen, die in der heutigen Zeit aus Kriegsgebieten nach Deutschland kommen. Auch sie sind von vielen hier nicht erwünscht und auch das faschistische Gedankengut ist bereits wieder in vielen Köpfen vorhanden. In Heidelberg lernt sie die schwarzen GI Robert Cooper kennen. Hier lesen wir von Rassismus der Gis in den eigenen Reihen. Die schwarzen Soldaten dürfen zwar in den Krieg ziehen und ihr Vaterland verteidigen, sind jedoch weniger Wert als ein weißer Soldat. Ich möchte hier nicht zu viel von der Geschichte verraten. Mich haben gerade dieser Rassismus und die Mischlingsproblematik stark betroffen gemacht. Von all dem hatte Thomas nichts gewusst. Seine Mutter hat nie davon gesprochen. Allmählich bekommt er eine Ahnung vom Leben seiner Mutter Tja, und nun zum Hauptprotagonisten. Ich mochte Thomas anfangs überhaupt nicht. Er wurde mir zunehmend unsympathischer. Er ist ein typischer Vertreter der Generation "Ellbogen", für die nur ein Höher/Größer/Weiter/Schneller zählt. Ich fand es seine arrogante Art, besonders seiner Ersatzassistentin Jenny gegenüber, abscheulich. Allerdings gewinnt er im Laufe der Geschichte, und je mehr er über seine Mutter erfährt, an Menschlichkeit. Gretchen mochte ich. Sie weiß, dass was nicht mit ihr stimmt und das macht ihr Angst. Sie versucht es zu vertuschen. Interessant ist, dass sie, trotz Demenz, noch in der Lage ist Kreuzworträtsel zu lösen. "Das Gedächtnis verrutscht im Alter", sagt Greta. In ihren jungen Jahren hat Greta mehr aushalten müssen, als man sich vorstellen kann. Ich hielt beim Lesen oft die Luft an. Der Schreibstil der Autorin ist gut lesbar und voller Dramatik. Susanne Abel lässt den Leser in eine andere Zeit eintauchen. Man fühlt sich mitten im Geschehen. Ich habe mitgelebt und gelitten. Die Charaktere sind lebensecht. Fazit: Ein grandioser gut recherchierter Debütroman, der mich jede Sekunde fesseln konnte.
Schmerzhafte Erinnerungen
von leseratte1310 - 19.03.2021
Die 84-jährige Greta ist beunruhigt, weil ihr Sohn Tom sich schon wochenlang nicht gemeldet hat, was sie gar nicht von ihm kennt. Also macht sie mit Hauskleid und Pantoffeln in ihrem alten BMW auf den Weg. Sie kennt den Weg, aber immer wieder passiert etwas und sie muss weiterfahren, bis sie dann nach vier Stunden mit leerem Tank liegenbleibt und von der Polizei in die Klinik gebracht wird. So erfährt bekannte Kölner Nachrichtenmoderator Tom Monderath von der Demenz seiner Mutter. Nun muss er sich um sie kümmern. Er hatte nie ein enges Verhältnis zu seiner Mutter, doch nun ändert sich das langsam. Er erfährt von ihrer Vergangenheit, der Kindheit in Ostpreußen und der Flucht vor den Russen. Doch bei einem Foto mit einem dunkelhäutigen Mädchen will sie sich nicht erinnern, der Schmerz ist zu groß. Tom beginnt, sich eingehender mit der Vergangenheit seiner Mutter zu beschäftigen. Dieser Roman ist sehr einfühlsam erzählt, so dass man sich gut in Greta hineinversetzen kann. Abwechselnd erfahren wir, was im Jetzt passiert und dann wieder, was Greta früher erlebt hat. Greta hat viele Schicksalsschläge wegstecken müssen. Das was sie erlebt hat, hat sie tief in sich verschlossen. So weiß Tom auch nicht viel über sie. Doch ihre Krankheit holt die Erinnerung zurück. Tom gefällt sein unabhängiges Leben und das, was da auf ihn zukommt, gefällt ihm nicht so. Zunächst wirkt er nicht besonders sympathisch. Doch dann zeigt er sich von einer Seite, die ich so nicht von ihm erwartet hätte. Rührend kümmert er sich um Greta und erlebt plötzlich eine ungewohnte Nähe. Aber sein Leben gerät auch etwas aus den Fugen, als er von Marie erfährt, dem Kind einer großen Liebe. Mich hat diese Geschichte sehr berührt und ich kann diesen emotionalen Roman nur empfehlen.
Eine Geschichte voller Trauer, Hoffnungslosigkeit und der großen Liebe
von Himmelsvogel - 18.03.2021
Um was geht¿s? Der Roman erzählt von Tom Monderath, welcher ein bekannter Nachrichtenmoderator ist. Toms arbeitsbestimmendes Leben wird auf den Kopf gestellt, als seine Mutter immer mehr vergisst, da sie an Demenz erkrankt, doch gleichzeitig kommen Erinnerungen an ihr früheres Leben ans Licht. In Kapiteln, die abwechselnd von Heute und Früher erzählen, erfährt man nach und nach von den jungen Jahren seiner Mutter Greta. Greta, die ihre Kindheit während des Naziregimes in Ostpreußen verbracht hat, sich danach auf der Flucht vor russischen Soldaten befand, bis sie nach einer langen harten Zeit endlich in Heidelberg ankommt. Doch dort wird sie auch nicht gerade mit offenen Armen empfangen, sondern muss den harten Nachkriegsalltag unter den Augen der Besetzer meistern. In dieser Zeit, die von Unbarmherzigkeit und Hoffnungslosigkeit geprägt ist, genauso wie mit schönen Momenten, trifft Greta auf das letzte, auf was sie gehofft hatte und doch stellt diese Begegnung ihr komplettes Leben auf den Kopf. Über sechzig Jahre später bringt ihr Sohn in einer aussichtslos scheinenden Spurensuche die Vergangenheit ans Licht, welche von Traurigkeit und Glück erzählt und Auswirkungen bis in die Gegenwart hat. Wie hat mir der Inhalt gefallen? Ich muss gestehen, der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr schwergefallen. Den Anfang fand ich verwirrend, das ständig zwischen den Sichtweisen gewechselt wurde und auch die Situation nicht wirklich übersichtlich war. Tom war mir anfangs nicht wirklich sympathisch. Ich hätte auch mehr erwartet von Gretas Leben in Ostpreußen und von der Flucht zu erfahren, doch das war nicht der Fall, da die Geschichte erst nach der Ankunft in Heidelberg richtig zu laufen anfängt. Den Moment, als ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollte, kann ich nicht genau sagen, doch irgendwann hat Gretas Geschichte mich vollkommen abgeholt und ich fühlte mit ihr in ihren glücklichen Momenten, genauso wie in ihren schmerzhaften, teilweise unaushaltbaren Momenten. Der Spannungsbogen zieht ohne Vorwarnung an und plötzlich ist man gefangen, möchte die Schicksale zweier Menschen kennenlernen, die aus völlig verschiedenen Welten kommen. Eine Liebesgeschichte, die gespickt an Vorurteilen, Trauer, Wut und verdammt viel Hoffnungslosigkeit ist, dass ich mir kaum vorstellen vermag, wie die Menschen damals ähnliche Schicksale aushielten. Susanne Abel hat mit ihrem Roman eine mir völlig neues Kapitel der damaligen Zeit thematisiert, den sogenannten "Brown Babys" und sorgfältig recherchierten Punkte geschickt in die Geschichte hineingeflochten. Außerdem fand ich den Punkt sehr interessant, dass die Autorin parallelen zur Heutigen Zeit gezogen hat. Denn siebzig Jahre später (Buch spielt 2015), fliehen Menschen wieder aus ihrer Heimat, weil sie Verfolgt und Vertrieben werden. Die Schicksale und die Geschehnisse sind vielleicht andere, doch der Kern bleibt der Gleiche. Umso erschütternder ist der Gedanke, dass die Menschen, welche auch in diesem Buch beschrieben werden, die gegen die Ankunft der Flüchtlinge protestierten, Nachkommen der 25-30 Millionen sein könnten, die im und nach dem Zweiten Weltkrieg vertrieben wurden oder geflohen sind. Toms Suche nach der Vergangenheit seiner Mutter ist vielleicht auch deswegen so aufwühlend, da es vielen der Nachfolgegenerationen genauso oder ähnlich ergeht. Denn es ist eine oft unerwartete Suche, bei der man nicht nur mehr über das Leben seiner Eltern erfährt, sondern diese Schicksale auch seine Geschichte beeinflussen. Fazit: Eine aufwühlende Geschichte eines Mädchens, welches ihre Heimat, ihre Hoffnung und ihre Liebe verliert und alles hinter einem Schleier des Schweigens verbirgt, was ihren Sohn über sechzig Jahre später dazu bringt die Vergangenheit ans Licht zu holen. Sterne: 5 von 5 Sterne Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar durch Netgalley.de zu Verfügung gestellt.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Sicher & bequem bezahlen:
Bleiben Sie in Kontakt:
Hugendubel App
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

12 Bestellungen ins Ausland und der DHL-Paketversand sind von der portofreien Lieferung ausgeschlossen. Gültig bis 31.12.2022.

15 Leider können wir die Echtheit der Kundenbewertung aufgrund der großen Zahl an Einzelbewertungen nicht prüfen.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.