Die Lieferung

Thriller. 7. Auflage.
Taschenbuch
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1
Der neue Thriller von Bestsellerautor Andreas Winkelmann: Seit Wochen hat Viola das Gefühl, verfolgt zu werden. Es ist, als klebe ein Schatten an ihr - immer, wenn sie sich umdreht, ist er verschwunden. Bildet sie sich das nur ein?
Ihre Freundin ist … weiterlesen
Taschenbuch

9,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Die Lieferung als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Die Lieferung
Autor/en: Andreas Winkelmann

ISBN: 3499275171
EAN: 9783499275173
Thriller.
7. Auflage.
Rowohlt Taschenbuch

18. Juni 2019 - kartoniert - 400 Seiten

Beschreibung

Der neue Thriller von Bestsellerautor Andreas Winkelmann: Seit Wochen hat Viola das Gefühl, verfolgt zu werden. Es ist, als klebe ein Schatten an ihr - immer, wenn sie sich umdreht, ist er verschwunden. Bildet sie sich das nur ein?
Ihre Freundin ist die einzige, die ihr glaubt. Doch dann meldet sie sich plötzlich nicht mehr.
Viola bleibt jetzt abends lieber zu Hause. Zum Glück gibt es ja Netflix und den Lieferdienst.
Die Pizza, die er bringt, wird für immer unangetastet bleiben...
Der Hamburger Polizeikommissar Jens Kerner hat einen merkwürdigen Fall auf dem Tisch: Eine bleiche, verstörte und vollkommen unterernährte Frau wurde in den Harburger Bergen aufgegriffen. Als er sie verhören will, stirbt sie. Gemeinsam mit seiner Kollegin Rebecca kommt er einem Täter auf die Spur, der so perfide ist, dass es alle Vorstellungen übersteigt. Als die beiden begreifen, mit wem sie es da zu tun haben, ist es schon fast zu spät...

Portrait

Andreas Winkelmann, geboren 1968 in Niedersachsen, ist verheiratet und hat eine Tochter. Er lebt mit seiner Familie in einem einsamen Haus am Waldrand nahe Bremen. Wenn er nicht gerade in menschliche Abgründe abtaucht, überquert er zu Fuß die Alpen, steigt dort auf die höchsten Berge oder fischt und jagt mit Pfeil und Bogen in der Wildnis Kanadas.

Pressestimmen

Man liest bei angehaltenem Atem. Offenbach-Post 20190727

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Das Haus der Mädchen
Taschenbuch
von Andreas Winkelma…
vor
Empfehlungen Ihres Buchhändlers
Jessica Schmidt
Für Risiken und Nebenwirkungen wird keine Garantie übernommen.
von Jessica Schmidt - Hugendubel Buchhandlung Berlin Karl - Marx - Str. - 01.10.2019
Eine junge Frau verschwindet. Der einzige Hinweis: Die Lieferung einer Pizza. Eine Pizza, die nie gegessen wurde. Jens Kerner, Polizeikommissar ist nicht begeistert als seine Kollegin Rebecca ihn um Hilfe bittet. Hat er doch mit seinem eigenen Fall genug zu tun. Eine junge Frau, die völlig apathisch Nachts durch ein Waldgebiet rennt. Einen Satz wiederholt sie immer wieder: Darling, ... Licht meines Lebens. Hörst du mich? Als Rebecca weitere Vermisstenfälle findet, immer von jungen Frauen, weiß Jens er muss handeln. Ein Krimi, der einen Nachts tief unter die Decke kriechen und vor jedem Geräusch zusammenzucken lässt. Durch seinen Schreibstil und seine unerwarteten Wendungen schafft es Andreas Winkelmann, mich mit jedem Buch noch weiter in seinen Bann zu ziehen.
Bewertungen unserer Kunden
Gut durchdachte Story mit überraschender Wendung
von Christine Kruse - 07.09.2019
Die Lieferung von Andreas Winkelmann Zum Inhalt: Seit einiger Zeit fühlt sich die hübsche Viola verfolgt und beobachtet. Immer wenn sie sich umdreht, spürt sie die Augen eines Fremden auf sich oder sieht einen Schatten vor ihrem Fenster. Sie weiß nicht ob es Einbildung ist, oder wer ihr sonst auflauern sollte. Einzig und allein ihre beste Freundin glaubt ihr und versucht dem Schatten auf den Grund zu gehen und die Ursache für Violas schlechtes Gefühl zu finden. Doch dann meldet diese plötzlich nicht mehr. Viola fühlt sich verunsichert und beschließt, lieber zu Hause zu bleiben. Zu beängstigend ist die Situation für sie. Und zum Glück gibt es ja Lieferdienste. Doch die Pizza, die er bringt, wird für immer unangetastet bleiben¿. Währenddessen hat es der Hamburger Kommissar Jens Kerner mit einem seltsamen Fall zu tun. Mitten in der Nacht wird eine bleiche, unterernährte und völlig verstörte Frau in den Bergen aufgegriffen. Niemand schafft es, aus ihr schlau zu werden, bis sie plötzlich stirbt. Gemeinsam mit seiner Kollegin Rebecca kommt er einem Täter auf die Spur, der so perfide vorgeht, dass es allen unbegreiflich ist. Als er begreift, mit wem er es zu tun hat, ist es schon fast zu spät¿ Die Lieferung ist ein äußerst spannender Thriller von Andreas Winkelmann, der in seiner Düsterheit perfekt in den Herbst passt. Inhaltlich wird in mehreren Erzählsträngen erzählt. Der Leser erfährt viel Hintergrund zu dem Täter und seinen Motiven und erlebt die angstvollen Stunden von Violas schlechten Eindrücken. Die Ermittlungen verhalten sich wie ein Katz und Maus Spiel, bei dem der wahre Täter immer wieder entgleitet. Ich habe bis zum Schluss keine Idee gehabt, wer der eigentliche Täter ist. Für mich war es ein schnelles und spannendes Lesevergnügen, denn durch einen sehr flüssigen Schreibstil mit einer großen Prise Spannung, flog ich förmlich durch die Seiten. Gefühlt war der Thriller viel zu schnell vorbei. Von mir gibt es für diese "Lieferung" eine vollste Leseempfehlung mit 5 Sternen.
Lohnt sich wirklich
von tigerbea - 31.07.2019
Polizeikommissar Jens Kerner und seine Kollegin Rebecca Oswald stehen vor einem Rätsel. Immer wieder verschwinden Frauen, kurz nachdem eine ihr sehr nahe stehende Person getötet wurde. Auf dem Tisch der verschwundenen Frau steht stets eine Pizza - geliefert, aber nicht angerührt. Jens und Rebecca finden heraus, daß der Täter die Frauen entführt und jahrelang in Dunkelheit gefangen hält, bis sie seelisch zerstört sind. Die letzte Tat aller Frauen vor ihrer Entführung: eine Pizzabestellung. Andreas Winkelmann hat mich noch nie enttäuscht. Und mit "Die Lieferung" hat er mich wieder total überzeugt. Das Buch beginnt wirklich gruselig, der Bezug zu einer alten Spukgeschichte zu Beginn war wirklich unheimlich. Und die Handlung nimmt enorm Fahrt auf! Es entsteht eine atmosphärisch dichte Spannung, die nichts zu wünschen übrig läßt! Man erfährt zwar viel über die Kindheit des Täters, aber wer es ist, bleibt bis zum Ende ein Geheimnis und man hat sehr schnell einen falschen Verdacht. Andreas Winkelmann schreibt richtig gut lesbar, bildhaft wird alles beschrieben, so daß an manchen Stellen der Atem stockt - so unvorstellbar die Szenen sind, so gut vermittelt er sie. Die Charaktere Jens und Rebecca bilden ein sympathisches und gutes Team, das sowohl dienstlich als auch privat gut harmoniert und man hofft, daß es irgendwann für beide zum Happyend kommt. Ein Buch, das sich wirklich lohnt zu lesen!
Diese Lieferung blieb leider ohne Atmosphäre
von JosefineS - 28.06.2019
Alles was übrig bleibt, ist eine Pizza auf dem Tisch. Sie ist unangerührt. Von der Frau, die sie bestellt hat fehlt jede Spur. Durch einen anderen Fall stoßen Kommissar Jens Kerner und seine Kollegin Rebecca Oswald auf Hinweise, dass hinter der mysteriösen Entführung doch mehr stecken könnte als zunächst vermutet. Ein verstörter Täter, der seine Opfer überlistet und jahrelang gefangen hält. Die Lieferung ist der neuste Thriller des deutschen Bestseller Autors Andreas Winkelmann. Ich war anfänglich positiv überrascht, ließ der Klappentext doch vermuten, dass es sich zum größten Teil nur um die "Lieferung" und anschließende Entführung drehen würde. Dem war jedoch nicht so, nach dem Prolog lief die Geschichte aus einer ganz anderen Richtung an. Wie auch schon in anderen Romanen baut Andreas Winkelmann hier wieder verschieden Perspektiven ein. Neben dem Blickwinkel der Ermittler gibt es auch die des Opfers, die Sicht des Täters und rückblenden in dessen Vergangenheit. Was sicherlich als Abwechslung gedacht war brachte leider zu viele Informationen über das Wesen des Täters. So konnte man sich nie zur Gänze auf das Verwirrspiel der wechselnden Verdächtigen einlassen. Die Ermittlungen waren zwischendurch leider ein heilloses Namens- und Aktionen Chaos, nicht zuletzt auch weil Winkelmann zum Teil viel zu große Handlungssprünge macht. So hatte man als Leser ein ums andere Mal das Gefühl etwas überlesen zu haben. Mein größter Kritikpunkt ist aber die fehlende Atmosphäre. Nach dem mich der Anfang an "Tief im Wald und unter der Erde" und "Blinder Instinkt" erinnerte war die Hoffnung auf den ein oder anderen beklemmenden Gänsehaut Moment schon groß. In diesem Punkt hat er mich wirklich enttäuscht. Selbst in der Opferperspektive, die das meiste Potenzial bot um den Leser die verängstigte Stimmung spüren zu lassen, ließ er dies leider ungenutzt. Nach gefühltem ewigen hin und her der Verdächtigen wird auf den letzten 20 Seiten das "Wer? Wie? Und Warum?" mehr oder weniger lieblos dahin gekleckert. Alles, was in diesem Buch mühevoll und detailreich ausgearbeitet oder angepriesen wurde, waren letzten Endes nur Erklärungen für Nebensächlichkeiten, deren Relevanz doch fragwürdig war. Leider blieb die Kulisse der Gefangenschaft auch weit hinter dem, was man aus ihr hätte rausholen können. Die Idee der Story und auch der Background des Antagonisten, war an sich interessant aber die Spannung ging im Verwirrspiel zum größten Teil flöten und die Auflösung der Identität des Täters ließ doch arg zu wünschen übrig. Da der Leser zu keinem Zeitpunkt die Möglichkeit hatte diesen zu entlarven kam nicht mehr als ein "achso" Effekt zustande. Schade, Andreas Winkelmann kann mehr aber diesmal hat es leider nicht gereicht. Der Schreibstil war flüssig und gut zu lesen, ging aber leider nicht tief genug um mich aus der Realität zu entführen. Fazit: Kann man mal nebenbei lesen, hat das typische Winkelmann Schema aber muss man definitiv nicht gelesen haben. Die Lieferung bleibt leider dank fehlender Atmosphäre und zu vielen, aufwendig Konstruierten aber unwichtigen Details, weit hinter früheren Erfolgen.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.