Multinationale Unternehmen: Vertikale versus horizontale Integration

Theorie und Empirie. Dateigröße in MByte: 1.
eBook pdf

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die pdf-fähig sind z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Kapitel 5. Empirische Evidenz der Theorien

5.1. Motivation der Analyse

Die beiden Theorien, die bisher in dieser Arbeit beschrieben und analysiert wurden, befassten sich mit vertikalen und horizontalen Aktivitäten einer multinationalen Unternehmung. Di … weiterlesen
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:
eBook pdf

33,00 *

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar (Download)
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Multinationale Unternehmen: Vertikale versus horizontale Integration als eBook pdf

Produktdetails

Titel: Multinationale Unternehmen: Vertikale versus horizontale Integration
Autor/en: Kai Bergmaier

ISBN: 3836618699
EAN: 9783836618694
Format:  PDF ohne DRM
Theorie und Empirie.
Dateigröße in MByte: 1.
Bedey Media GmbH

1. November 2008 - pdf eBook - 62 Seiten

Beschreibung

Der enorme Anstieg von Auslandsdirektinvestitionen (ADI) durch multinationale Unternehmen (MNU) in den letzten zwanzig Jahren ist eines der deutlichsten Zeichen der Globalisierung der Weltwirtschaft. Auslandsdirektinvestitionen sind zum wichtigsten Bestandteil von privaten Kapitalflüssen zwischen Ländern geworden. Durch die immense, wirtschaftliche Integration weltweit, die viele Handelsbarrieren und Hindernisse für internationale Investitionen beseitigt hat, entstanden immer mehr und größere multinationale Unternehmen. Laut Weltbank wuchs das Volumen von Auslandsdirektinvestitionen von ca. US$ 55 Mrd. im Jahre 1985 auf US$ 573 Mrd. im Jahre 2003, mit einem zwischenzeitlichen Höchststand von US$ 1511 Mrd. im Jahr 2000. Diese Tatsache führte dazu, dass Ökonomen ein zunehmendes Interesse an den Ursachen und Folgen dieser Entwicklungen fanden und immer stärker nach Gründen suchten, die für die zunehmende multinationale Ausrichtung von Unternehmen Erklärungen abgaben. Im Folgenden werden zwei Theorieansätze sowie ein empirischer Teil dargestellt, die versuchen, den internationalen Handel durch multinationale Unternehmen zu erklären. D.h. sie geben Antworten auf die Frage, warum Länder miteinander Handel treiben, welche Güter exportiert und welche importiert werden und welche Anpassungsprozesse bei der Existenz von Handelsbarrieren ablaufen.
Das Ziel dieser Arbeit ist es weiterhin die Gründe, sowie die unterschiedlichen Möglichkeiten eines Unternehmens sich multinational auszurichten, darzustellen, und zu zeigen, welche Bedingungen bzw. Vorraussetzungen hierfür gegeben sein müssen. Ein Unternehmen muss verschiedene Entscheidungen treffen, bevor es eine Investition im Ausland tätigt. Falls man sich jedoch entschieden hat zu investieren bleibt immer noch die Frage, in welcher Form und in welchem Ausmaß man das tun sollte: den kompletten Produktionsprozess ins Ausland verlagern (horizontale Integration) oder die Produktion von Zwischen- und Endprodukten international auf verschiedene Länder aufteilen (vertikale Integration)? Im Fokus der Arbeit steht die Beantwortung dieser Frage, die Vor- und Nachteile der beiden Formen für die Unternehmung, unter welchen Vorraussetzungen solche Unternehmen entstehen, welche Handelsmuster sich daraus ableiten lassen sowie die Auswirkungen auf die Ziel- und Herkunftsländer der Investitionen.

Inhaltsverzeichnis

1;Multinationale Unternehmen:Vertikale versus horizontale Integration;1 1.1;Gliederung;3 1.2;Abkürzungsverzeichnis;4 1.3;Abbildungsverzeichnis;5 1.4;1. Einleitung;6 1.4.1;1.1. Motivation und Ziel der Arbeit;6 1.4.2;1.2. Aufbau und Vorgehensweise;7 1.5;2. Multinationale Unternehmen und Auslandsdirektinvestitionen;8 1.5.1;2.1. Definitionen;8 1.5.2;2.2. Formen von Auslandsdirektinvestitionen;9 1.5.3;2.3. Die Bedeutung von Auslandsdirektinvestitionen und neuere Trends;10 1.6;3. Die Theorie der horizontalen Integration;11 1.6.1;3.1. Das Modell von Markusen und Venables (1998);12 1.6.2;3.2. Komparative Statik aus den Impact Effects;17 1.6.3;3.3. Ergebnisse der Komparativen Statik;20 1.6.4;3.4. Grafische Darstellung des Modells;20 1.6.5;3.5. Kritische Betrachtung des Modells nach Markusen und Venables (1998);21 1.7;4. Die Theorie der vertikalen Integration;22 1.7.1;4.1. Das Modell von Helpman (1984);23 1.7.2;4.2. Eine grafische Analyse des Modells;29 1.7.3;4.3. Multinationale Aktivitäten innerhalb des Modells;31 1.7.4;4.4. Kritische Betrachtung des Modells nach Helpman (1984);35 1.8;5. Empirische Evidenz der Theorien;36 1.8.1;5.1. Motivation der Analyse;36 1.8.2;5.2. Grundlagen des Knowledge-Capital-Modells;37 1.8.3;5.3. Annahmen des Knowledge-Capital-Modells;37 1.8.4;5.4. Ergebnisse der Simulation;39 1.8.5;5.5. Spezifikation der Regression;41 1.8.6;5.6. Ergebnisse der Schätzung;42 1.8.7;5.7. Interpretation der Ergebnisse;43 1.8.8;5.8. Das KC-Modell: Kritik und Zusammenfassung;45 1.9;6. Fazit;46 1.10;Literaturverzeichnis;48 1.11;Anhang;51


Portrait

Kai Bergmaier, Diplom-Volkswirt, Studium der Volkswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Abschluss im Jahre 2006 als Diplom-Volkswirt. Derzeit tätig als Consultant im IT-Umfeld.

Leseprobe

Kapitel 5. Empirische Evidenz der Theorien

5.1. Motivation der Analyse

Die beiden Theorien, die bisher in dieser Arbeit beschrieben und analysiert wurden, befassten sich mit vertikalen und horizontalen Aktivitäten einer multinationalen Unternehmung. Die Arbeiten von Markusen et al. (1996) und Markusen (1997) versuchen, diese beiden Theorien in einem Modell zusammenzuführen. Das sogenannte „Knowledge-Capital-Modell“ der multinationalen Unternehmung beinhaltet wichtige Elemente aus vertikaler und horizontaler Integration. So sind z.B. die Faktorkosten (vertikale Motivation) sowie der Marktzugang (horizontale Motivation) als wichtige Ursachen für die jeweilige Form von Auslandsdirektinvestition in einem Modell vereint. Der Name des Modells beschreibt die Tatsache, dass Wissen geografisch mobil ist und deshalb auch als gemeinsamer Input für mehrere Produktionsanlagen einer Unternehmung genutzt werden kann. Es gibt bereits eine Menge an empirischen Arbeiten zu beiden einzelnen Formen der Auslandsdirektinvestition, jedoch noch relativ wenige Analysen sowie Daten, die beide Formen in einem Modell zusammenführen und diese empirisch testen. Frühere empirische Arbeiten zur horizontalen Integration wurden z.B. von Brainard (1997) und Ekholm (1995) verfasst. Diese Analysen bestätigen die Aussagen des in Kapitel 3 vorgestellten horizontalen theoretischen Modells, welches besagt, dass Auslandsdirektinvestitionen eher zwischen ähnlichen Ländern auftreten. Brainard (1997) zeigte in ihrer Arbeit, dass der Absatz der Tochterunternehmen im Ausland umso höher ist, je höher die Handelskosten und Handelsbarrieren in diesem Land sind. Auf der anderen Seite gibt es verschiedene empirische Analysen, die das vertikale theoretische Modell nach Helpman (1984) aus Kapitel 4 bestätigen. Diese begründen hauptsächlich auf der untersc
hiedlichen Faktorausstattung der Länder. Hanson et al. (2001) beschreiben in ihrer Arbeit, dass z.B. Export-Plattformen (als Form der vertikalen Integration) eine wichtige Rolle für amerikanische Unternehmen spielen.Die Autoren schätzen den Anteil der Exporte am gesamten Absatz der Tochterunternehmen indem sie das Pro-Kopf-Einkommen als Maß nehmen. Das Ergebnis ist ein signifikanter Beweis für den Zusammenhang von vertikalen ADI und Exportplattformen.

Das Ziel im weiteren Verlauf dieses Kapitels ist es, die zunächst vorgestellten, modelltheoretischen Aussagen des Knowledge-Capital-Modells mit dem realen Verhalten von multinationalen Unternehmen zu vergleichen und diese anschließend auf ihre Konsistenz zu überprüfen bzw. zu testen. Hierzu verwenden wir die empirische Analyse von Carr, Markusen und Maskus (2001). Aus dem Vergleich zwischen Theorie und Empirie ergeben sich interessante und signifikante Ergebnisse bzgl. dem Verhalten und der Motivation multinationaler Unternehmen und ihrer Investitionsstrategien in verschiedenen Ländern."


Technik

Dieses eBook wird im PDF-Format ohne Kopierschutz geliefert. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die PDF unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

  • Andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App
         

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

10 Ihr Gutschein AUDIOZEIT15 gilt bis einschließlich 14.04.2020 und nur für die Kategorie Hörbuch Downloads und Hörbuch CDs. Der Gutschein kann mehrmals eingelöst werden. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

12 Ihr Gutschein RABATT40 gilt bis einschließlich 11.04.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein gilt nur auf das Gravitrax Starterset (EAN: 4005556275908) und "Create Verrückte Weltreise" (EAN: 4005556008056) und nur solange der Vorrat reicht. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.