Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Strandmord

Ein Rügen-Krimi. 3. Auflage.
Taschenbuch
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1
Romy Beccare und eine geheimnisvolle Tote am Strand.

Am Strand zwischen Glowe und Juliusruh wird eine nackte Frauenleiche gefunden, der man die Lippen mit zwei Ringen verschlossen hat. Kommissarin Romy Beccare fühlt sich an einen Fall vor fünfzehn Jah … weiterlesen
Dieses Taschenbuch ist auch verfügbar als:
Taschenbuch

9,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Strandmord als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Strandmord
Autor/en: Katharina Peters

ISBN: 374663394X
EAN: 9783746633947
Ein Rügen-Krimi.
3. Auflage.
Aufbau Taschenbuch Verlag

9. März 2018 - kartoniert - 333 Seiten

Beschreibung

Romy Beccare und eine geheimnisvolle Tote am Strand.

Am Strand zwischen Glowe und Juliusruh wird eine nackte Frauenleiche gefunden, der man die Lippen mit zwei Ringen verschlossen hat. Kommissarin Romy Beccare fühlt sich an einen Fall vor fünfzehn Jahren erinnert. Da spielte sie den Lockvogel für einen Mann, der genauso vorgegangen war. Der Täter von damals ist erst kürzlich aus der Haft entlassen worden und wohnt nun in Neustrelitz. Als sie jedoch die Identität des Opfers herausfindet, ergibt sich eine andere Spur. Die Frau arbeitete für einen Pharmakonzern - und war vermutlich eine Erpresserin.

"Katharina Peters weiß, wie man Spannung erzeugt." Schweriner Volkszeitung.

Portrait

Katharina Peters, Jahrgang 1960, schloss ein Studium in Germanistik und Kunstgeschichte ab. Sie ist passionierte Marathonläuferin, begeistert sich für japanische Kampfkunst und lebt am Rande von Berlin. An die Ostsee fährt sie, um zu recherchieren, zu schreiben - und gelegentlich auch zu entspannen.

Aus der Rügen-Serie mit Romy Beccare sind »Hafenmord«, »Dünenmord«, »Klippenmord«, »Bernsteinmord«, »Leuchtturmmord«, »Deichmord«, »Strandmord« und »Fischermord« lieferbar.

Mit der Kriminalpsychologin Hannah Jakob als Hauptfigur sind »Herztod«, »Wachkoma«, »Vergeltung«, »Abrechnung« und »Toteneis« lieferbar.

Aus der Ostsee-Serie sind »Todesstrand«, »Todeshaff«, »Todeswoge« und »Todesklippe« lieferbar.



Pressestimmen

"der Roman, der nicht nur spannend ist, sondern auch durch einen intelligenten Plot besticht." Main Echo 20180922

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Fischermord
Taschenbuch
von Katharina Peters
Deichmord
Taschenbuch
von Katharina Peters
Leuchtturmmord
Taschenbuch
von Katharina Peters
Bernsteinmord
Taschenbuch
von Katharina Peters
Klippenmord
Taschenbuch
von Katharina Peters
vor
Bewertungen unserer Kunden
Klassischer Krimi auf Rügen
von Lasszeilensprechen - 25.05.2018
Eine nackte Leiche am Strand zwischen Glowe und Juliusruh, deren Lippen mit zwei Ringen verschlossen sind: Dieses Bild bietet sich Romy Beccare, Ermittlerin der Rügener Polizei. So verwunderlich dieses Anblick auch sein muss, er kommt Romy äußerst bekannt vor. Bei einem ähnlich gelagerten Fall spielte Romy den Lockvogel und nun ist der Täter erst seit kurzem wieder auf freien Fuß. Romy Beccare wäre aber nicht sie selbst, wenn sie nicht noch einer weiteren Spur folgen würde, die sie zu einem Pharmakonzern und einem Erpressungsversuch führt. Auch im 7. Fall der Romy Beccare Reihe von Katharina Peters kann der Leser einen klassisch-spannenden, regionalen Krimi lesen. Romy Beccare und ihre Kollegen pendeln zwischen dem damaligen Fall und der sich neu bietenden Spur. Hat der damalige Täter erneut zugeschlagen oder hat nur jemand seinen Stil kopiert? Einiges weist darauf hin, dass die Tote einen Pharmakonzern erpresst hat. Ihr brisantes Wissen könnte Grund genug sein, sie umzubringen. So muss die Rügener Polizei klassische Ermittlungsarbeit leisten und diverse Befragungen durchführen. Anscheinend haben alle ein wasserdichtes Alibi und so muss Romy unter anderem Hilfe ihres längst pensionierten Kollegen Kasper und ihres Lebensgefährten Jan Riechter annehmen, der zugleich im Kommissariat Stralsund arbeitet. Einzig die Verbindung zur SM Szene hätte ich nicht gebraucht. Die Zusammenarbeit innerhalb des Teams ist harmonisch und kollegial. Die Autorin kommt ohne viel Kling-Bimm und Rivalitäten aus. Der Schreibstil ist flüssig und mit geschickt platzierten Wendungen wird Spannung geschaffen, auch wenn diese phasenweise immer mal wieder untergeht. Die Beschreibung der Orte ist dezent und nicht überladend. Da der Krimi im Mittelteil etwas stagniert, vergebe ich 4 Sterne.
Spannung? Leider nicht
von Floxine - 01.05.2018
Ich kenne weder Rügen noch die Vorgänger - ich habe mir zwar alle gekauft, habe sie aber bislang nicht gelesen. Ich hätte mir ein bisschen mehr zu Rügen gewünscht - so dass ich mir auch als Süddeutsche ein bisschen vorstellen kann, wo sich die ermittelnden Polizisten gerade befinden, wo sie suchen etc. Die Gegend ist für mich auch beim Lesen fremd geblieben, dafür wurden viele Orte und Plätze genannt - und das hat mir das Lesen ein wenig erschwert. Ansonsten war der Krimi flüssig und gut zu lesen. Am Schluss entwickelt er sich ganz anders als ich gedacht hätte, was Strandmord Pluspunkte einbringt. Die Idee hat mir auch sehr gut gefallen, nur die Umsetzung konnte mich nicht ganz überzeugen. Die Handlung konnte mich einfach nicht mitreißen, ich hätte mir mehr Spannung gewünscht. Stattdessen plätschert das Buch über lange Zeit vor sich hin. Neben dem Stil und der Idee hat mir die Darstellung der Figuren sehr gut gefallen. Die ermittelnden Figuren lernen wir als Leser sehr gut kennen, sie werden vielschichtig und glaubhaft dargestellt. Das Personenverzeichnis am Ende des Buches fand ich ebenfalls sehr nützlich. Das macht es Neulingen wie mir leichter, die einzelnen handelnden Figuren zuordnen zu können Eine klasse Idee, aber leider plätschert die Handlung nur so vor sich hin - mich konnte das Buch nicht mitreißen. Ich weiß, es ist ein Krimi und kein Thriller, aber auch ein Krimi sollte spannend sein und Spannung ist bei mir keine aufgekommen. Trotzdem freue ich mich auf die anderen Bücher der Autorin. Mal sehen, ob mir die eher liegen. Von mir gibt es für Strandmord 3 von 5 möglichen Sternen. Abschließend geht mein Dank an den Aufbau Verlag und an Netgalley, dass ich dieses Buch als Rezensionsexemplar lesen durfte.
Strandmord
von Gelinde - 15.04.2018
Strandmord, von Katharina Peters Cover: Passend zum Titel und Inhalt eine Meerblick. Inhalt: Am Strand wird eine nackte Frauenleiche gefunden. Die Art wie sie "präsentiert" wird, erinnert Kommissarin Romy Beccare an einen Fall vor 15 Jahren, bei dem sie als Lockvogel diente. Der Täter von damals ist erst kürzlich aus der Haft entlassen worden, doch sein Alibi scheint wasserdicht. Doch auch die Identität des Opfers gibt Rätsel auf. Die Frau arbeitete für einen Pharmakonzern und war vermutlich eine Erpresserin. Wie passt das alles zusammen? Meine Meinung: Eine Autorin, die ich mir absolut merken werde. Ein brillanter Schreibstil der besser nicht sein kann. Ein absolut genialer Krimi. Die Handlung beginnt gleich auf der ersten Seite und die Spannung steigt mit jeder Seite, bis zum Atem anhalten, am Schluss. Es türmen sich Fragen über Fragen auf, es werden neue Wege und Ansatzpunkte aufgeworfen und wieder verworfen. Die Handlung und die Protagonisten sind total realistisch gezeichnet, so dass in meinem Kopf ein regelrechtes Kopfkino abläuft. Unglaubliche Winkelzüge und eine Vielfalt von Möglichkeiten machen es so überaus spannend, dabei verlieren wir nie den Überblick oder es wird konfus oder verwirrend. Romy als Ermittlerin bleibt immer geradlinig und am Puls der Handlung. Auch die privaten Einblicke in das Leben der Protagonisten sind gelungen, nicht zu viel, so dass es störend wirken könnte, aber auch nicht zu wenig, so dass die Ermittler steril und kalt wirken könnten. Autorin: Katharina Peters, geb. 1960, schloss ein Studium in Germanistik und Kunstgeschichte ab. Sie lebt am Rande von Berlin. Mein Fazit: Ich kann nur sagen: WOW WOW WOW! Ein absolut tolles Buch mit Gänsehautfeeling und an den Seiten kleben! Die Spannung steigt ins Unermessliche. Die Protagonisten sind absolut glaubwürdig. Von mir eine klare Lese- und Kaufempfehlung!
Spannend bis zur letzten Seite
von Bibliomarie - 09.04.2018
In Rügen wird eine Frauenleiche gefunden, vergewaltigt und misshandelt, den Mund mit Metallringen verschlossen und mit den gleichen Ringen wurden die Augen gewaltsam geöffnet. Ein Alptraum für Romy Beccare, die in ihren Anfangsjahren als Polizistin in München genau solche Überfälle bearbeitete. Sie hatte sich damals als Lockvogel zur Verfügung gestellt und es gelang den Täter zu stellen. Aber die diese Erfahrung hat Romy nie vergessen. Der Täter wurde damals verurteilt und ist inzwischen wieder auf freiem Fuß und wie der Zufall es will, arbeitet er in Neustrelitz. Eine heiße Spur, aber sein Alibi ist wasserdicht. Eine weitere Spur ergibt sich aus dem Vorleben des Opfers, sie hat einen Arzt erpresst, der noch zu DDR Zeiten an Medikamententests beteiligt war. Aber auch dessen Alibi ist nicht zu knacken. Während Romy sich verbissen auf diesen Fall stürzt, gibt es, wie der Prolog erzählt, noch eine misshandelte junge Frau. Sie hat überlebt und versteckt sich bei der Einsiedlerin Ruth. Ein weiterer Krimi um Romy Beccare und ihr bewährtes Rügener Team. Ein wirklich nervenaufreibender Plot und die Seiten fliegen nur so dahin. Katharina Peters schreibt so temporeich und so fesselnd, dass ich mich zu Lesepausen zwingen muss. Wie sie die Spurensuche akribisch beschreibt und die Frustration der Beamten, deren Erfolge immer wieder ins Leere laufen darstellt ist gekonnt. Dabei bleibt der Krimi immer ganz stringent erzählt, verliert sich nie in nebensächlichen Details und wenn eine Nebenhandlung angerissen wird, hat sie immer auch Auswirkungen auf den Fall. Sehr gut gefällt mir das Personal, ob Ermittler, Zeugen oder Verdächtige, sie sind vielschichtig portraitiert. Ich habe inzwischen schon eigene Bilder für Romy und ihre Kollegen im Kopf. Im Lauf der Bücher haben sich die Beziehungen weiterentwickelt, aber trotzdem verlangt die Handlung keinerlei Vorkenntnisse der früheren Krimis, was ich immer positiv finde. Ebenso gefällt mir, wie die Landschaft Rügens und der Küstenstreifen Mecklenburg Vorpommerns mit in die Handlung fließt. Sie geben einen guten Rahmen und mir als Leserin immer auch eine kleine Atempause bevor die Spannung wieder einen Höhepunkt erreicht. Katharina Peters ist für mich inzwischen ein Gütesiegel für realistische und fesselnde Kriminalliteratur.
Ein erschreckender Blick zurück
von Gaby2707 - 25.03.2018
Ruth Kranold, eine Ex-Polizistin aus Greifswald, muss bei diesem Schietwetter sehr langsam fahren. Nur so wird sie auf eine besinnungslose junge Frau aufmerksam, die am Straßenrand in einem Gebüsch liegt. Die junge Ina ist brutal zusammengeschlagen und grausamst verletzt worden. Ruth nimmt die junge Frau, die ich ganz zu Anfang der Geschichte kennenlerne, mit zu sich nachhause und päppelt sie auf. Ein paar Tage später wird an einem Strand zwischen Glowe und Juliusruh auf Rügen eine schrecklich zugerichtete, erfrorene, nackte Frau gefunden. Die Tote, die 35-jährige Pharmareferentin Karola Thiel, bereitet Kommissarin Romy Baccare sehr unschöne Erinnerungen. Vor ca. 15 Jahren hat Romy so etwas schon mal gesehen - in München, ganz zu Beginn ihrer Kripozeit. Der damalige Täter wurde vor einem Jahr entlassen. Schlägt er jetzt hier im Norden wieder zu? Da ich bei den ersten 6 Fällen schon mit Romy Baccare die Täter gesucht habe, ist es schön, wieder einmal auf Rügen zu sein und alte Bekannte aus den Kommissariaten in Bergen und Stralsund zu treffen. Wie auch die ersten Fälle, ist dieser abgeschlossen und kann, auch dank dem zum Schluss aufgeführten Verzeichnis der Ermittler, gut von Neueinsteigern gelesen werden. Der Kriminalfall scheint recht eindeutig und präsentiert nacheinander eine Menge Verdächtige. Alibis werden überprüft, Verdächtige verhört, die Spannung steigt von Seite zu Seite. Aber obwohl die Kommissare in Bergen und Stralsund unter Hochdruck ermitteln, tappen sie lange Zeit im Dunkeln. Ich bin immer mittendrin, kann den Ermittlungen und den Gedanken der Ermittler sehr gut folgen. Aber die eigentlichen Zusammenhänge habe ich auch erst kurz vor Schluss durchblickt. Mich hat die Auflösung des Falles ziemlich schockiert und mitgenommen. Nicht so gut gefallen hat mir, dass Romy diesmal persönlich viel zu nah an diesem Fall dran war und um ihr Leben fürchten musste. Ich würde mir wünschen, dass sie sich endlich einmal richtig von ihren schlimmen Erfahrungen erholen kann. Fälle, in denen die Ermittler nicht selbst involviert sind, lese ich einfach lieber. Die meisten der Ermittler kenne ich ja schon länger. Da Kasper Schneider, der Lieblingskollege von Romy, nun im ersehnten Ruhestand ist, nur hier und da als Berater zu den Fällen hinzugezogen wird, und noch kein neuer Kollege da ist, nimmt seine Stelle z.Zt. der 30-jährige Polizeiobermeister Bernd Kasch ein. Unauffällig, still und nachdenklich macht er seine Arbeit, was Romys Urteil über ihn mit der Zeit revidiert. Mir gefällt Paschs Arbeitsweise sehr gut und ich würde mich freuen, wenn er weiter ein Teil des Teams bleiben würde. Dieser Fall hält eine Menge unterschiedlicher Charaktäre aus den unterschiedlichsten Schichten bereit. Alle gut ausgearbeitet, farbig mit ihren Eigenarten skizziert und für mich gut vorstellbar dargestellt. Aber auch die Insel Rügen bekommt mit ihrer winterlichen Schönheit, die hier gut vorstellbar gezeichnet wird, ihren Raum. Da ich erst im vergangenen Jahr dort war, habe ich einige Orte noch bildlich vor Augen. Absolut eine Reise wert. Auch der 7. Fall für Rommy Baccare und ihren Freund und Partner Jan Riechter hat mich wieder fasziniert und sehr gut unterhalten. Ich hoffe bald wieder zu einem neuen Fall auf die Insel Rügen kommen zu dürfen.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.