Die Asche des Souveräns als Buch (kartoniert)
PORTO-
FREI

Die Asche des Souveräns

Staat und Demokratie in der Geschlechterdebatte. Habilitationsschrift.
Buch (kartoniert)
Zwar können Frauen inzwischen auch in der Politik "Karriere" machen, doch die Zentren staatlicher Macht werden immer noch von Männern dominiert. Angesichts der aktuellen Erosionsprozesse von Nationalstaaten im Zuge der Globalisierung geht Birgit Saue … weiterlesen
Buch (kartoniert)

39,90 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von ein bis zwei Wochen
  • Bewerten
  • Empfehlen
Die Asche des Souveräns als Buch (kartoniert)

Produktdetails

Titel: Die Asche des Souveräns
Autor/en: Birgit Sauer

ISBN: 3593367432
EAN: 9783593367439
Staat und Demokratie in der Geschlechterdebatte. Habilitationsschrift.
Campus Verlag

25. Juni 2001 - kartoniert - 360 Seiten

Beschreibung

Zwar können Frauen inzwischen auch in der Politik "Karriere" machen, doch die Zentren staatlicher Macht werden immer noch von
Männern dominiert. Angesichts der aktuellen Erosionsprozesse von Nationalstaaten im Zuge der Globalisierung geht Birgit Sauer der Frage nach, inwiefern "der" Staat noch Relevanz für Geschlechterpolitik hat oder ob die postnationale Demokratie nicht sowieso eine frauenfreundliche sein wird. Ausgewählte Staatskonzepte, demokratietheoretische Begrifflichkeiten und einschlägige Politiken werden aus einer geschlechterkritischen Perspektive beleuchtet, so dass ein komplexes Bild der Transformation von Staatlichkeit und Demokratie entsteht.

Inhaltsverzeichnis

1. Das "bewundernswert Männliche" von Staat und Demoraktie

Wissenschaftliche Ent- und Verhüllung. Politikwissenschaft, Staat und Geschlecht
Sehnsucht nach "Väterchen Staat"? Zur Aktualität einer feministischen Theoretisierung von Staat und Demokratie
Dekonstruktion und Rekonstruktion von Staat und Demokratie
Die Komposition

2. Geschlecht und Politik. Ein Erklärungsrahmen

"Trouble in politics". Das Unbehagen in der Politik und die Entgrenzung des Politikbegriffs
Geschlecht als politikwissenschaftliche Kategorie
Geschlecht als politische Institution. Zum Verhältnis von Geschlecht und Politik
Maskulinismus als politische Herrschaftsform

3. Geschlechtskritische Überprüfung ausgewählter Staatstheorien

Der Staat ist tot! Es lebe der Staat!
Der Staat als Anstaltsbetrieb. Ist Max Weber für eine feministische Staatsanalyse brauchbar!
Der Staat als soziales Verhältnis. Neo-marxistische Staatstheoretisierungen
"Bringing the state back in". Staat und politische Institutionen als autonome Akteure
"Entzauberung des Staates". Systemtheoretische Dezentrierung im Verhandlungsstaat
Mikrophysik staatlicher Macht oder: der Staat in den Körpern
Theoretisierung von Staatlichkeit. Ein geschlechtersensibles Mosaik

4. Der Staat hat ein Geschlecht

Geschlechterregime und der Wohlfahrtsstaat als Bedürfnisinterpret
Die "Bemanntheit" staatlicher Bürokratien
Der Staat als "Männerbund"
Jenseits des Ausschlusses. Vom patriarchalen zum postmodernen Staat
Die Entstehung des Staates aus dem Geschlechterverhältnis
Zusammenfassung

5. Demokratietheoretischer Baukasten. Geschlechtssensible Zugänge

Zur Aktualität demokratietheoretischer Debatten in der Geschlechterforschung
Geheimheit, Öffentlichkeit und Privatheit
Politik als Geheimnis. Anathema der Politikwissenschaft
Das liberale Trennungsdispositiv. Die verschwiegene Relation zwischen Öffentlichkeit, Privatheit und Geschlecht
Privatheit als politisches Konstrukt zur "Vermeidung" von Geschlechtlichkeit
Privatheit als Menschenrecht und als sozialer Freiraum
Das Öffentliche ist privat! "Privatheit" als Voraussetzung demokratischer Öffentlichkeit
Politische Partizipation. Politikwissenschaftliche Mythologeme
Gender Gaps: Paritzipationsmuster von Frauen und die Reifizierung weiblicher Politikdefizienz im politikwissenschaftlichen Malestream
Ist mit Frau kein Staat zu machen? Die Entzauberung des Mythos von der unpolitischen Frau
Bürgerschaftliche politische Kultur - auf dem Weg zu einem geschlechtersensiblen Demokratiekonzept?
Die Geschlechtsblindheit der Politischen Kulturforschung und die Variabilisierung von Geschlecht
Geschlechtssensible Re-Interpretation der Politischen Kulturforschung
Und noch einmal: Ohne Frauen ist kein Staat zu machen? Demokratiepolitsche Überlegungen

6. Demokratie als Politikfeld - Demokratisierung als Projekt

Direkte Demokratie - eine Chance für mehr Geschlechtergerechtigkeit?
Direkte Demokratie in der Bundesrepublik Deutschland. Wandel und geschlechtsbindende Konstanz
"Wenn Frauen begehren - Frauenvolksbegehren". Geschlechtergerechtere Partizipation durch direktdemokratische Verfahren?
Geschlechterdifferente Öffentlichkeit und Repräsentation
Zum frauenpolitischen Output direktdemokratischer Politikmuster
Feministische Ergänzung direkter Demokratie
Geschlechterstaat? Gleichstellungspolitik und Geschlechterkompromiss
Gleichstellungspolitik zwischen feministischen Sündenfall und gelungener Professionalisierung . Ein Problem der Konzeptualisierung
Entmystifizierung des Staat. Gleichstellungspolitik als Verhandlungsposition
Gleichstellungspolitik in Deutschland und Österreich. Demokratische Lücken und geschlechtsständische Arrangements
Frauen in politischen Institutionen. Bürokratie als Schicksal?

7. Veränderung von Staatlichkeit - Transformation von Geschlechterverhältnissen

Neoliberalismus als hegemoniales geschlechterpolitsches Projekt. Eine feministische Analyseperspektive
Internationale Entgrenzung - weltweite Feminisierung?
Deregulierung des Marktes und Maskulinisierung des Staats
Verschiebung von Öffentlichkeit und Privatheit: der neue Kontext des Geschlechterpolitischen

Anmerkungen

Literatur

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Familie und Biopolitik
Buch (kartoniert)
von Katharina Hajek
Geschlecht, Familie, Sexualität
Buch (kartoniert)
von Barbara Umrath
Wie männlich ist Autorität?
Buch (kartoniert)
Dauerkämpfe
Buch (kartoniert)
Elternschaft im Kapitalismus
Buch (kartoniert)
von Lisa Yashodhara …
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Sicher & bequem bezahlen:
Bleiben Sie in Kontakt:
Hugendubel App
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

10 Ihr Gutschein SPAREN10 gilt bis einschließlich 28.02.2021. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein ist nicht gültig für gesetzlich preisgebundene Artikel (deutschsprachige Bücher und eBooks) sowie für preisgebundene Kalender, Tonieboxen, tolino eReader und tolino select. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.