Bücher versandkostenfrei*100 Tage RückgaberechtAbholung in der Wunschfiliale
Farbulös - tolino vision color und tolino stylus ab jetzt erhältlich
Farbulös - tolino vision color und tolino stylus ab jetzt erhältlich
Jetzt entdecken
mehr erfahren
product
cover

Nostalgia Siciliana

Roman

(3 Bewertungen)15
170 Lesepunkte
eBook epub
16,99 €inkl. Mwst.
Sofort lieferbar (Download)
Empfehlen

Ein Familienroman zwischen Sizilien und Berlin und eine bittersüße Liebeserklärung an den italienischen Süden.

Tita, eine Berliner Grafikerin, erhält einen Anruf aus Sizilien, der sie zurück in die Vergangenheit führt: Ihr Vater Gianni verließ einst den Südosten der Insel, um als einer der ersten Gastarbeiter in Berlin sein Glück zu finden. Er verliebte sich, gründete eine Familie und wurde erfolgreich, indem er die Tiefkühlpizza in Deutschland etablierte. Sein früher Tod trübte Titas Kindheit und ließ Sizilien in ihrer Erinnerung verblassen. Nun, 26 Jahre später, ist auch Titas Onkel verstorben und hinterlässt ihr ein emotionales Erbe - das Landgut Magní, das Erinnerungen an sonnendurchglühte Kindheitssommer weckt ...

Patrizia Di Stefano erzählt in diesem heiteren und melancholischen Roman vom Leben in der Fremde, von Heimweh und der Schönheit Siziliens.

Produktdetails

Erscheinungsdatum
14. März 2024
Sprache
deutsch
Seitenanzahl
384
Dateigröße
0,76 MB
Autor/Autorin
Patrizia Di Stefano
Verlag/Hersteller
Kopierschutz
mit Wasserzeichen versehen
Family Sharing
Ja
Produktart
EBOOK
Dateiformat
EPUB
ISBN
9783841234841

Portrait

Patrizia Di Stefano

Patrizia Di Stefano, 1966 in Berlin geboren, hat als Grafikerin ihre Liebe zu Büchern zum Beruf gemacht. Ihre Buchcover sind mehrfach preisgekrönt. Die Sehnsucht nach Sizilien - der Heimat ihres Vaters - hat sie nie ganz losgelassen. Sie lebt mit ihrem Mann, ihren drei Söhnen und drei Windhunden in Berlin Schlachtensee. »Nostalgia Siciliana« ist ihr erster Roman.

Bewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
15
Übersicht
5 Sterne
1
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Zur Empfehlungsrangliste
Von Herbstrose am 29.04.2024

Sehnsucht nach Sizilien

Sehnsucht nach Sizilien Der Anruf eines Anwaltes verändert das Leben von Tita, einer in Berlin lebenden Grafikerin. Ihr Onkel, der Bruder ihres bereits vor vielen Jahren verstorbenen Vaters, hat ihr das Anwesen der Familie, das Landgut Magnì bei Ragusa auf Sizilien, vermacht. Zur Erledigung der Erbangelegenheiten kehrt Tita noch einmal in die Heimat ihres Vaters zurück, der als einer der ersten Gastarbeiter in den Sechzigerjahren nach Deutschland kam und in Berlin ein erfolgreicher Gastronom wurde. Es wird für Tita eine emotionale Reise in die Vergangenheit, weckt Erinnerungen an unvergessliche Sommer ihrer Kindheit, die sie mit ihren Eltern dort verbrachte und an Freunde und Verwandte, die sie dort kennen lernen durfte. Ihre Liebe zu diesem wunderbaren Stück Land, zu Sizilien und seinen Menschen, erwacht von neuem. Hier fühlt sie sich ihrem Vater ganz nah und findet auch wieder zu sich selbst. Kann das ihre neue Heimat werden? Patrizia Di Stefano wurde 1966 in Berlin als Tochter des Italieners Giovanni Di Stefano und seiner deutschen Ehefrau Karla geboren. Sie arbeitet als Grafikerin und lebt heute mit ihrem Mann, ihren drei Söhnen und drei Windhunden in Berlin-Schlachtensee. Nostalgia Siciliana ist ihr erster Roman. >Giovanni Di Stefano kam im Dezember 1939 auf dem Landgut Magni nahe der sizilianischen Stadt Ragusa zur Welt und verstarb im Alter von nur 38 Jahren in Berlin, wo er seine Frau Karla, seine Tochter Patrizia und seinen Sohn Daniele hinterließ.< Wie sich die Autorin selbst äußert, erzählt sie hier die wahre Geschichte ihres Vaters Gianni, der als Erfinder der Tiefkühlpizza gilt, um ihn nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Viele Recherchen mit der sizilianischen Verwandtschaft und den dortigen Behörden, in Berlin mit einigen damaligen Gastronomen sowie mit dem Archiv der Dr. Oetker AG waren nötig, um die Vergangenheit wieder aufleben zu lassen. Neben diesen tatsächlichen Begebenheiten von damals ist die Rahmenhandlung im Heute mehr oder weniger frei erzählt. Patrizia, im Roman Tita genannt, hat das Landgut zwar geerbt, als sie aber auf Sizilien eintraf war der Familienbesitz jedoch bereits verkauft. Auch ein paar der Figuren hat die Autorin, nach eigenen Angaben, dazu erfunden, um das Geschehen lebendiger zu gestalten. Der Schreibstil ist sehr flüssig und leicht zu lesen, nicht die große Literatur, aber dennoch gut geschrieben. Ein schöner Familienroman, der uns auf unterhaltsame Weise die Gegensätze der Insel nahe bringt. Wer schon auf Sizilien war, wird sich dort in der Landschaft und im Lebensgefühl wieder finden, die drückende Hitze fühlen und die leicht kühlende Brise vom Meer her empfinden, die mannigfachen Gerüche in der Luft riechen und das köstliche Essen mit seinen vielfältigen Gewürzen auf der Zunge spüren. Daneben macht die Autorin auch auf die wirtschaftlichen Probleme und die großen Herausforderungen, die mit dem Leben dort verbunden sind, aufmerksam. Authentisch sind die eingefügten italienischen Ausdrücke und Redewendungen, die auch ohne Sprachkenntnisse gut zu verstehen sind. Fazit: Ein schönes Leseerlebnis, macht Lust auf Urlaub!
Von Mareike Kollenbrandt am 27.03.2024

Sicilia

Ein Roman, der einen die Wärme Siziliens spüren lässt. Eine Familiengeschichte, die einen nicht mehr berühren könnte. Es ist die Geschichte von Titas Vater Gianni, der sich als junger Mann aufmacht, um sein Glück in Deutschland zu suchen. Die erste Zeit ist hart, er arbeitet in einem Hotel und wohnt mit einem italienischen Landsmann zusammen. Der Winter in Deutschland ist kalt und seine Familie fehlt ihm. Doch es sollte noch einige Jahre dauern, bis er nach Sizilien zurück kehrt, nämlich erst dann, als er seiner Familie seine Verlobte vorstellen möchte. In den Jahren darauf eröffnet Gianni sein erstes Restaurant in Berlin und erfindet die Tiefkühlpizza. Ein Sohn und eine Tochter vervollständigen das Familienglück. Jedes Jahr fahren sie im Sommer nach Sizilien. Bis Gianni stirbt und seine Familie unglücklich zurücklässt. Fortan gibt es keine Verbindungen mehr zu Italien, bis 26 Jahre später der Bruder von Gianni stirbt und Tita und ihrem Bruder einen Teil des Familienanwesen hinterlässt. Kurz entschlossen reist Tita nach Sizilien und findet, was ihr all die Jahre gefehlt hat. Wunderbar, einfach nur schön.