Böser Wolf

Kriminalroman. Ausgezeichnet mit dem MIMI (Krimi-Publikumspreis) 2014. 11. Auflage.
Taschenbuch
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1
"Packend und fesselnder als jeder seiner Vorgänger." HR online
Dieses Taschenbuch ist auch verfügbar als:
Taschenbuch

12,00 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Böser Wolf als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Böser Wolf
Autor/en: Nele Neuhaus

ISBN: 3548285899
EAN: 9783548285894
Kriminalroman. Ausgezeichnet mit dem MIMI (Krimi-Publikumspreis) 2014.
11. Auflage.
Ullstein Taschenbuchvlg.

11. Oktober 2013 - kartoniert - 496 Seiten

Beschreibung

"Packend und fesselnder als jeder seiner Vorgänger." HR online

An einem heißen Tag im Juni wird die Leiche einer 16-Jährigen aus dem Main bei Eddersheim geborgen. Sie wurde misshandelt und ermordet, und niemand vermisst sie. Auch nach Wochen hat das K 11 keinen Hinweis auf ihre Identität. Die Spuren führen unter anderem zu einer Fernsehmoderatorin, die bei ihren Recherchen den falschen Leuten zu nahe gekommen ist. Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein graben tiefer und stoßen inmitten gepflegter Bürgerlichkeit auf einen Abgrund an Bösartigkeit und Brutalität. Und dann wird der Fall persönlich.

Entdecken Sie auch SOMMER DER WAHRHEIT, einen fesselnden Roman, den Nele Neuhaus unter dem Namen Nele Löwenberg geschrieben hat!

Portrait

Nele Neuhaus, geboren in Münster / Westfalen, lebt seit ihrer Kindheit im Taunus und schreibt bereits ebenso lange. Ihr 2010 erschienener Kriminalroman Schneewittchen muss sterben brachte ihr den großen Durchbruch, heute ist sie die erfolgreichste Krimiautorin Deutschlands. Außerdem schreibt die passionierte Reiterin Pferde-Jugendbücher und Unterhaltungsliteratur. Ihre Bücher erscheinen in über 30 Ländern. Vom Polizeipräsidenten Westhessens wurde Nele Neuhaus zur Kriminalhauptkommissarin ehrenhalber ernannt.

Pressestimmen

"Seit "Schneewittchen muss sterben" lehrt uns Frau Neuhaus aus dem Taunus das Gruseln mit Einblicken in trügerische Idyllen.", Brigitte, Angela Wittmann, 29.10.2012

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Im Wald
Taschenbuch
von Nele Neuhaus
Tiefe Wunden
Taschenbuch
von Nele Neuhaus
Tiefe Wunden
Taschenbuch
von Nele Neuhaus
Mordsfreunde
Taschenbuch
von Nele Neuhaus
Eine unbeliebte Frau
Taschenbuch
von Nele Neuhaus
vor
Bewertungen unserer Kunden
Absolut Fesselnd !!!
von Inge Weis - 12.03.2016
Sagenhaft- Leider zu wahr! Ein unbekanntes Mädchen wird aus dem Main geborgen. Schnell steht fest,daß sie über lange Zeit gequält wurde. Doch niemand scheint sie zu vermissen. Bis sich langsam die Spuren über eine Fernsehmoderatorin hin zu einer Kinderhilfsorgansitaion verdichten. Mir blieb beim Lesen oft der Atem weg,so grausam und wirklichkeitsnah wird alles beschrieben. Und leider ist dieses Szenario nicht völlig aus der Luft gegriffen,gibt es solche Kinderhändlerringe doch auch hier in Deutschland. Ein grosser Wurf der Autorin,die mit viel Sachkenntnis schreibt. Senkrechtstarterin Nele Neuhaus legt mit ihrem jüngsten Werk noch einmal zu. Was an sich schon kaum zu glauben ist, da zumindest die letzten drei Krimis bereits super-supergut waren. Die Thematik ist in diesem Falle gewöhnungsbedürftig. Geht es doch um Kindesmißbrauch und einen Kinder-Porno-Ring. Für junge Mütter bekanntermaßen häufig ein Ausschlusskriterium. Und doch: Neuhaus bearbeitet hier ein wichtiges Thema, das, wie sie selbst im Nachwort schreibt, immer einmal wieder in die Köpfe der Menschen geholt werden muss. Grandios!
Harter Krimi um Kindesmissbrauch und Vertuschung
von StefanieFreigericht - 10.02.2016
Nele Neuhaus liefert mit "Böser Wolf" den sechsten Band ihrer Serie um die Ermittler Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff. Geschickt baut Neuhaus ein Geflecht aus zunächst scheinbar parallel verlaufenden Handlungssträngen auf, kontrastiert den Leichenfund eines über Jahre missbrauchten und misshandelten jungen Mädchens mit der Suche einer Fernsehmoderatorin nach einer neuen Story. Die Geschichte beschreibt auch das Leben eines in der Gesellschaft ins Aus geratenen mit anscheinend fragwürdigen Kontakten mit einem sehr jungen Mädchen ebenso verstörend wie die immer undurchschaubarer werdenden Vorgänge innerhalb einer Großfamilie der besten Gesellschaft. Neuhaus nimmt den Leser mit hinein in die Ermittlungsarbeit, bringt die Ermittler persönlich in Bedrängnis und legt falsche und richtige Fähren - und löst letztendlich in einem fulminanten Finale auf, welch perfide Pädophilen-Maschinerie bis in die höchsten Kreise hier jahrelang ihr Unwesen trieb. Die Autorin schont den Leser nicht, sie stellt klar und überaus plastisch dar, wie stark die Körper und Seelen der Opfer hier geschädigt werden. Sie zeigt auf, wie diejenigen, die dagegen vorzugehen versuchen, von dem mafiösen Geflecht bis auf härteste und brutalste bekämpft werden. Wahrlich kein Buch für ein zartbesaitetes Publikum - aber ein durchweg spannender und fesselnder Krimi, der der Autorin spürbar am Herzen liegt. Ein "Böser Wolf" ist hier nicht nur ein Märchen, sondern bittere Realität. Die Reihe wird teils vermarket mit dem Untertitel "Taunuskrimi" aufgrund der Lokation, hat jedoch wenig mit jenen der seit einigen Jahren grassierenden Regionalkrimis zu tun, bei denen es primär um die Kombination von Lokalkolorit bis Folklore mit der Krimihandlung geht. Ja, die Handlung spielt im Taunus - die Region ist aber kein eigenständiger Handlungsträger, sondern schlicht der gewählte Standort. Die Handlung steht im Vordergrund. Das nur als Anmerkung, die "Regionalkrimi-Manie" reicht mir als Kaufargument nun wirklich nicht, die solide Arbeit von Nele Neuhaus hingegen schon. Definitiv
Ein sehr spannender Krimi
von Lerchie - 15.09.2015
Er hatte sie erwartet, hatte sogar ihr Lieblingseis gekauft. Und als er sie vor seinem Wohnwagen sitzen sah, ging er zu ihr, und nahm sie mit hinein... Sie wachte auf, war noch nicht ganz bei sich. Außerdem dröhnte ihr Kopf, sie war betrunken gewesen. Alle waren verschwunden und hatten sie einfach hiergelassen. Doch an einer steil abfallenden Böschung sah sie plötzlich unten jemanden liegen. Es war Alex und sie bekam ihn nicht wach. Und dann sah sie die Leiche... Pia musste allein zu diesem Tatort gehen. Die Leiche lag noch im Wasser, sah aber entsetzlich aus.. Er sammelte Pfandflaschen und er half Leuten, die Probleme mit den Behörden hatten. Die Bezahlung musste immer bar erfolgen. Quittungen gab es keine.... Hanna Herzmann war mit dem Auto unterwegs als sie eine E-Mail bekam. Sie bestand nur aus einem Link zu FOCUS online. Als Überschrift stand da Hanna-Herzlos. Sie moderierte eine Sendung in der es um Menschen ging, die mit anderen Menschen Probleme hatten. Doch im Focus stand, sie hätte schon manchen Gast blamiert und verärgert... Doch Hanna konnte das noch mit einer Entschuldigung geradebiegen... Nun hatte sie ein neues Thema, das äußerst brisant zu werden versprach. Und sie sprach mit Wolfgang Marten darüber. Dieser riet ihr vehement ab, dieses Thema weiterzuverfolgen. Doch Hanna ließ sich nicht beirren und das hatte Konsequenzen.... Bei diesem Thema ging es um Michaela, die eine mehrfach gespaltene Persönlichkeit hatte... Pia war zu einem Klassentreffen gegangen und hatte dort alte Freundinnen wiedergetroffen. Emma war mit Florian Finkbeiner verheiratet, dessen Vater den Verein Sonnenkinder e. V. gegründet hatte. Eine Einrichtung für ledige Mütter und ihre Kinder. Florian war meistens außer Haus und sie musste sich allein um ihre Tochter Louisa kümmern. Außerdem rückte der Geburtstermin ihres zweiten Kindes immer näher. Eines Tages geschah etwas, was sie an der Treue ihres Mannes zweifeln ließ... Was hatte er mit ihr im Wohnwagen vor? Wer war die Leiche im Wasser? Was war der Frau angetan worden? Warum sammelte er Pfandflaschen? Und warum stellte er keine Quittungen aus? Inwiefern hatte Hanna manche ihrer Gäste blamiert bzw. verärgert? Um was ging es bei dem neuen Thema und warum riet ihr Wolfgang davon ab? Welche Konsequenzen hatte es für sie? Wieso hatte Michaela eine mehrfach gespaltene Persönlichkeit? Warum zweifelte Emma an der Treue ihres Mannes? Würden Pia und ihre Kollegen die Fälle aufklären können? Alle diese Fragen und noch viel mehr beantwortet dieses Buch. Das Buch ließ sich leicht und flüssig lesen. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut, muss ich doch nicht überlegen, was sie mit diesem oder jenem Wort/Satz meint. In der Geschichte war ich schnell drinnen und ich konnte mich auch gut in die Protagonistin hineinversetzen. Ich habe mich mit Pia gefreut und habe mit ihr gezittert. Die Autorin versteht es, gleich von Anfang an Spannung aufzubauen und sie bis zum Ende zu halten. Die Krimis, die ich bisher von Nele Neuhaus gelesen habe haben mir alle super gefallen, so auch dieser. Er bekommt eine ganz klare Lese-/Kaufempfehlung von mir.
Neuhaus, Bd.6 Böser Wolf / Pia Kirchho.
von melange - 23.06.2015
Kindesmissbrauch auf hoher Ebene Zum Inhalt: Eine Mädchenleiche wird gefunden, eine Fernsehmoderatorin fast zu Tode misshandelt und ein weggelobter Ex-Kollege taucht auf. Drei Vorkommnisse, die das Team um Oliver und Pia in Atem halten und in die Tiefen eines Pädophilen-Rings führen, der bis in die höchsten Ebenen von Kultur, Politik und Wirtschaft reicht. Zum Cover: Eindeutig Taunus-Krimi, genauso eindeutig nicht auf den Inhalt bezogen. Schade eigentlich" Mein Eindruck: Für mich einer der besseren Krimis um das von Nele Neuhaus konstruierte Krimi-Team. Erstens gefällt, dass das in diesen Krimi verwickelte Personal nicht nur differenziert gezeichnet ist, sondern einige Charaktere zusätzlich eine Wandlung ihrer Persönlichkeit durchmachen. Hier hat die Umgebung bzw. das, was diesen Personen widerfährt, tatsächlich einen Einfluss und das führt zu einem größeren Verständnis beim Lesenden, - selbst für eigentlich unsympathisch agierende Menschen. Dass auch Männer in hohen Positionen nicht vor der Begehrlichkeit auf kleine Kinder gefeit sind, ist gerade hier in Deutschland im momentanen Fokus des Interesses. Und dass keine Kosten und vor allem Mühen gescheut werden, dieses so ziemlich mieseste Verbrechen zu vertuschen, kleinzureden oder mit absolut unsäglich niedrigen Strafen zu belegen (im Vergleich z.B. zu Steuerhinterziehung) macht wütend und sprachlos. Wenn Nele Neuhaus aus der Sicht des kleinen Mädchens schreibt, läuft es einem kalt den Rücken herunter und die Kaltschnäuzigkeit der Täter (selber Eltern) lässt einen fassungslos zurück. Gut gefällt der Bezug auf vorhergehende Aktivitäten aus früheren Büchern. Einerseits führen sie zur Aufklärung manchmal dubios und seltsam erscheinenden Verhaltens, andererseits sind sie so in diese Geschichte eingebettet, dass auch ohne Kenntnis der alten Bücher keine imaginären Fragezeichen den Lesegenuss stören. Nur die mehrfache persönliche Verstrickung Pias fand ich doch an den Haaren herbeigezogen und überflüssig. Fazit: Ein wichtiges Thema gekonnt dargeboten 4 Sterne
Neuhaus, Bd.6 Böser Wolf / Pia Kirchho.
von dorli - 19.06.2015
Im Main nahe Eddersheim wird die Leiche eines jungen Mädchens gefunden - sie wurde aufs schlimmste missbraucht und ermordet. Doch niemand kennt ihren Namen, niemand vermisst sie. Kurz darauf wird die Fernsehmoderatorin Hanna Herzmann brutal überfallen. Trotz intensiver Spurensuche erweisen sich die Ermittlungen in beiden Fällen als zäh und es gelingt den Ermittlern des K11 zunächst nicht, Licht in das Dunkel zu bringen... Auch der 6. Fall um das Ermittler-Duo Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Wie immer eröffnet Nele Neuhaus auch diesen Roman mit anfangs überwiegend voneinander unabhängigen Handlungssträngen, deren Zusammengehörigkeit mit jedem Kapitel deutlicher wird und deren unterschiedliche Inhalte sich schließlich zu einem Ganzen zusammenfügen. Dabei habe ich die Szenenwechsel als sehr gekonnt empfunden, es ist mir nicht schwer gefallen, den Überblick zu behalten. Im Handlungsverlauf kommen Stück für Stück teils grausame, teils überraschende Tatsachen zum Vorschein, die spannend erzählt werden und an keiner Stelle Langeweile aufkommen lassen. Sehr gut gefällt mir, dass ab und an auf das Geschehen der vorherigen Bücher eingegangen und in kurzen Sätzen nochmals in Erinnerung gerufen wird. So werden zum Beispiel die privaten Probleme der Ermittler aus den früheren Bänden gekonnt weitergeführt und auch der unliebsame Kollege und Stänkerer Frank Behnke, den man los geworden zu sein hoffte, taucht durch Zusatzqualifikationen gestärkt als interner Ermittler wieder auf und setzt gleich zu neuen Schandtaten an. Für das Verständnis dieses Krimis ist es aber nicht zwingend notwendig, die Vorgänger-Fälle zu kennen, für den Fan dieser Reihe ergibt sich aber ein ansprechendes Gesamtbild. Eine spannende, in bekannter Neuhaus-Manier vielschichtig konstruierte Geschichte, die mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat.
Neuhaus, Bd.6 Böser Wolf / Pia Kirchho.
von Lasszeilensprechen - 30.04.2015
Die Leiche eines jungen Mädchens wird in einem Fluss bei Eddersheim gefunden. Doch niemand vermisst das Mädchen, welches vor ihrem Tod stark misshandelt wurde. Währenddessen bekommen Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff einen neuen Fall. Die Fernsehmoderatorin Hanna Herzmann wird brutal vergewaltigt aufgefunden. Grund für den Überfall scheinen ihre momentan Recherchen zu sein und allmählich zeigt sich, dass die beiden Fälle miteinander in Verbindung stehen könnten. Das brisante Thema des Kindesmissbrauchs wird in dem 6. Teil der Kirchhoff-Bodenstein Reihe behandelt. Pia Kirchhoff trifft auf eine ehemalige Schulkollegin. Diese verdächtigt ihren Mann, die gemeinsame Tochter missbraucht zu haben. Die Kindheit eines weiteren missbrauchten Mädchens wird geschildert. Abwechselnd werden die Geschichten mehrerer Personen erzählt und es ist schwer, sich einen Reim aus allem zu machen. Bodenstein und Kirchhoff warten in alter Manier auf. Die Figuren in der Handlung waren mir jedoch manchmal zu oberflächlich, darum hatte ich auch Probleme, mir die Namen zu merken oder Verbindungen herzustellen. Leider plätschert der Großteil des Buches so vor sich hin. Obwohl das Buch am Ende mit einer Überraschung aufwartet und zum Ende hin spannender wird, kann dieses den Gesamteindruck nicht ganz rausreißen. Aufgrund des langatmigen Anfangs und Mittelteils kommt ich nur zu 3 Sternen. In diesem Fall bin ich aber froh, schon vorab den darauf folgenden Teil gelesen zu haben, der mir wiederum gut gefallen hat. Ein schockierendes Thema mit nicht ganz optimaler Umsetzung - für Freunde des Kirchhoff-Bodenstein Duos aber ein Teil, den man nicht auslassen sollte.
Neuhaus, Bd.6 Böser Wolf / Pia Kirchho.
von Diana - 01.02.2015
Nele Neuhaus " Böser Wolf Im Fluss wird eine jugendliche weibliche Leiche und ein männlicher stark alkoholisierter Jugendlicher gefunden. Schnell findet die Polizei und die Staatsanwaltschaft heraus, dass die beiden Fälle nichts miteinander gemein haben und eine Aufklärung scheint noch lange nicht in Sicht. Währenddessen wird Pia Kirchhoff von ihrer Freundin aus der Schulzeit kontaktiert, die den Verdacht hegt, dass ihre Tochter Louisa von ihrem Vater missbraucht wird. Die Enthüllungsjournalistin Johanna Herzmann wird brutal vergewaltigt und in den Kofferraum ihres Wagens eingesperrt, wo 2 Spaziergänger sie finden. Aber wird sie so schwer verletzt überleben? Und wie hängt der Mann auf dem Campingplatz, der von einem jungen Mädchen Besuch bekommt da mit drin? Als es dann Wochen später ein weiteres Mordopfer gibt, fügen sich langsam die Puzzleteile zusammen und Pia Kirchhoff gerät selbst in den Fokus der Täter. Nele Neuhaus hat auch hier wieder einen brillanten, spannenden und kurzweiligen Krimi geschrieben, der ein brisantes Thema verarbeitet. Beim Lesen konnte man sich gut in die Gefühlswelt der Charaktere hinein finden und so wechselten sich bei mir die Emotionen von Wut, Traurigkeit und Frustration schnell ab. Sehr gut und flüssig geschrieben, die Spannung wird im Buch aufrecht gehalten, auch wenn die ersten Seiten mich fast dazu verleitet hätten, das Buch zur Seite zu legen. Allerdings muss man diese "Einleitung" gelesen haben, damit sich am Ende alle Handlungsstränge zusammenfügen können. Am Anfang haben mich auch die vielen Namen verwirrt, so dass ich ständig zurückblättern musste, um zu wissen wer wer ist, was dann aber doch sehr schnell gelang. Alles in allem ein sehr guter Krimi, auch wenn er nicht ganz an meinen Favoriten "Schneewittchen muss sterben" von der Autorin ran kommt. Das Cover ist ansprechend und schlicht gehalten, genau nach meinem Geschmack.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.