Lessons from a One-Night-Stand als eBook epub
- 60% 4

Lessons from a One-Night-Stand

Originaltitel: Lessons from a One-Night Stand.
eBook epub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und DRM

Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1
Große Gefühle in der Kleinstadt
Holly Radcliffe hätte nie gedacht, dass ihr One-Night-Stand am ersten Tag in der neuen Stadt solche Wellen schlagen würde. Doch ihr kleines Abenteuer mit dem Highschool-Coach Austin Bailey ist nach kürzester Zeit Stadtg … weiterlesen
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:
Aktionspreis bis 31.10.2020 4

1,99*

inkl. MwSt.
Statt: € 4,99 4
Preis vom Verlag gesenkt
Sofort lieferbar (Download)
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Lessons from a One-Night-Stand als eBook epub

Produktdetails

Titel: Lessons from a One-Night-Stand
Autor/en: Piper Rayne

EAN: 9783958185173
Format:  EPUB
Originaltitel: Lessons from a One-Night Stand.
Übersetzt von Cherokee Moon Agnew
Forever

2. Juni 2020 - epub eBook - 380 Seiten

Beschreibung

Große Gefühle in der Kleinstadt
Holly Radcliffe hätte nie gedacht, dass ihr One-Night-Stand am ersten Tag in der neuen Stadt solche Wellen schlagen würde. Doch ihr kleines Abenteuer mit dem Highschool-Coach Austin Bailey ist nach kürzester Zeit Stadtgespräch. Holly hatte gehofft, dass sie Austin nie wiedersehen würde, aber als Schulleiterin ist sie seine neue Chefin. Blöd nur, dass ihr verräterisches Herz schneller schlägt, sobald sie ihm begegnet.

Portrait

PIPER RAYNE ist das Pseudonym zweier USA Today Bestseller-Autorinnen. Mehr als alles andere lieben sie sexy Helden, unkonventionelle Heldinnen, die sie zum Lachen bringen, und viel heiße Action. Und sie hoffen, du liebst das auch!

Technik

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

  • Andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App
         

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Bewertungen unserer Kunden
Nette Geschichte für Zwischendurch, nicht weniger
von Feliz - 27.09.2020
Das Cover finde ich ganz okay, es passt schon zum Inhalt, ist aber jetzt auch nichts Besonderes, weil es einfach so aussieht wie hundert andere Liebesromane auch, es gefällt mir allerdings deutlich besser als die Cover des englischsprachigen Teils, der wirklich eher nach Groschenroman als nach einem ¿normale` Liebesroman aussieht. Die Geschichte gefällt mir da schon etwas besser: Holly Radcliffe ist gerade erst in die kleine Stadt Lake Starlight, Alaska gezogen, um dort die Schwangerschaftsvertretung für die Direktorin der örtlichen Highschool zu übernehmen und schon das Stadtgespräch. Nach einem One-Night-Stand mit dem Baseballcoach Austin Bailey erscheint ihr Bild auf der örtlichen Klatschwebsite. Auch ihre Hoffnung, ihn nie wiedersehen zu müssen, erfüllt sich natürlich nicht, schließlich ist sie seine Chefin. Das Prickeln, das zwischen ihnen herrscht, kann aber keiner von beiden ignorieren und obwohl beide nichts Langfristiges wollen, kommen sie sich näher¿ Ich habe schon einige Bücher von Piper Rayne gelesen und wie auch bei den anderen Büchern gefällt mir der leichte, lockere Schreibstil auch in diesem Buch unglaublich gut. Bei der Saving-Chicago-Reihe war er mir teilweise ein wenig schwerfällig und mir fehlte ein bisschen der leichte Humor. Deswegen war ich mir am Anfang sehr unsicher, ob ich das Buch wirklich lesen wollte, bin aber froh, dass ich mich dafür entschieden habe, denn hier ist der Humor wieder pointiert und der Schreibstil so flüssig, dass die Seiten nur so dahinfliegen. Ich war am Anfang der Geschichte leicht verwirrt, dass man nicht direkt mit dem Kennenlernen und dem One-Night-Stand von Austin und Holly startet, sondern mit dem erneuten Aufeinandertreffen in der Schule. Das war zumindest mal eine andere Herangehensweise und man hat trotzdem ja sehr klar verstanden, was zuvor passiert ist, ich hätte es dennoch anders besser gefunden, weil es zu keinem von beidem so richtig zu passen scheint. Austin ist der älteste von neun Kindern und hat sich seit dem Tod seiner Eltern um seine jüngeren Geschwister gekümmert, während auch Holly nicht wie jemand wirkt, der sich mit jedem x-beliebigen Typen einlässt. Ich will das nicht verurteilen, mich hätte einfach nur interessiert, wie ihr Kennenlernen von statten gegangen ist, weil es später immer nur am Rande angesprochen wird. Ich mochte die beiden an sich durchaus ganz gerne. Austin ist einfach ein guter Typ, der sich um die Menschen kümmert, die er liebt und mal so gar kein Bad Boy, was mir gut gefällt. Zudem kann ich absolut verstehen, dass er nach dem Abschluss seiner jüngsten Schwestern erstmal aus Alaska weg und als Baseballcoach am College arbeiten will. Deswegen hat es mich unglaublich aufgeregt, dass die ganze Stadt ihm einrede will, dass man ihn unbedingt hier bräuchte. Dass es seinen Geschwistern schwerfällt, ihn gehen zu lassen, ist klar, aber alle anderen sollen ihn bitte selbst entscheiden lassen. Auch Holly mag ich durchaus, mit ihr werde ich aber nicht ganz so warm wie mit Austin, den ich ab der ersten Sekunde in mein Herz geschlossen habe. Das liegt aber vielleicht auch daran, dass für ihn sehr früh klar ist, was genau er will, während sie sich erstmal mit der Stadt und den Umständen anfreunden muss, zumal der Job ja nicht der hauptsächliche Grund ist, warum sie nach Alaska gezogen ist. Was mich an dem Buch ein bisschen gestört hat, ist, dass ich einfach finde, dass es zu viele Geschwistern sind. Ich meine, klar, es gibt solche Großfamilien, aber neun Kindern sind für ein nicht allzu umfangreiches Buch dann doch echt viel. Man kann den Autorinnen jetzt nicht vorwerfen, dass sie sie nicht so individuell zeichnen, dass man sie sich merken kann, aber es hätte einfach gereicht, wenn es insgesamt fünf oder sechs Kinder gewesen wären, dass würde man auch deutlich besser den Überblick behalten können. Ein weiterer Kritikpunkt, der mich deutlich mehr gestört hat, ist, dass mir zu viele Probleme in der Beziehung aufgeworfen werden, mir hätte gereicht, dass beiden klar ist, dass sie nicht auf Dauer in Alaska bleiben werden. Das reicht locker als größerer Konflikt, weil sie aus diesem Grund beide nichts Festes wollen, aber früh klar ist, dass beide eigentlich nicht der Typ für was Lockeres sind. Zudem mischen sich die Stadt und Austins Familie ja genug in die Beziehung ein, sodass ich diesen einen Konflikt, den ich aus Spoilergründen nicht nennen will, nicht gebraucht. Auch das Ende hat mich nicht vollkommen überzeugt, ich hätte mir das eine andere Lösung gewünscht und nicht die, die letztlich gefunden wurde. Alles in allem mag ich das Buch, weil es einem perfekt die Zeit vertreibt, man die Figuren mag und nur so durch die Seiten fliegt, es ist mir aber an einigen Stellen zu sehr gewolltes Drama und eben nicht mehr als ein leichtes Buch für Zwischendurch. Dennoch würde ich die anderen Bände der Reihe vielleicht doch lesen, weil ich die Charaktere durchaus mochte und an einigen Geschichte auf jeden Fall interessiert wäre.
Holly und Austin
von lucie15 - 18.09.2020
Inhalt: Holly Radcliffe hätte nie gedacht, dass ihr One-Night-Stand am ersten Tag in der neuen Stadt solche Wellen schlagen würde. Doch ihr kleines Abenteuer mit dem Highschool-Coach Austin Bailey ist nach kürzester Zeit Stadtgespräch. Holly hatte gehofft, dass sie Austin nie wiedersehen würde, aber als Schulleiterin ist sie seine neue Chefin. Blöd nur, dass ihr verräterisches Herz schneller schlägt, sobald sie ihm begegnet. Wenn ich ehrlich sein soll, wusste ich nicht so genau, was mich erwartet. Ich hatte keine großen Erwartungen an dieses Buch gehabt. Mich hat das Buch positiv überrascht. Der Schreibstil ist sehr angenehm und locker. Holly finde ich als Protagonistin sehr sympathisch. Ich habe sie gleich von Anfang an in mein Herz geschlossen. Aber auch Austin ist ganz anders als ich Anfangs gedacht habe. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Eine sehr schöne Geschichte zum Wohlfühlen. Ich freue mich auf weitere Begegnungen mit den Protagonisten.
Schöne Liebesgeschichte
von Mr. Max - 31.08.2020
Der Unfalltod seiner Eltern zerstört Austins Plan einer Baseballkarriere. Stattdessen kümmert er sich um seine jüngeren Geschwister und ist an der Highschool als Baseball-Coach tätig. Doch so langsam werden seine Geschwister erwachsen und er hofft, seinen Traum von einer Baseballkarriere doch noch erfüllen zu können. Holly kündigt ihren Job und nimmt einen Job als Highschool-Direktorin in Lake Starlight, Alaska, an. Sie will nur kurze drei Monate bleiben, um Nachforschungen anzustellen. Austin und Holly treffen im ungünstigsten Moment aufeinander. Und das Leben In der Kleinstadt, wo man nichts geheimhalten kann, ist nicht unbedingt das, was sie sich vorgestellt hat. Eine sehr schöne Geschichte über Pläne, Träume und das Leben und die Liebe. Mit liebevoll gezeichneten Charakteren. Mit einer guten Portion Humor. Mit wundervollen Nebencharakteren. Eine Geschichte zum Wohlfühlen. Mir hat das Leben in Lake Starlight und seiner Bewohner, allen voran die Familie Bailey, sehr gut gefallen. Die Begegnung von Holly und Austin, ihre weitere Beziehung und wie sich Pläne und Träume ändern können bzw. anpassen an neue Begebenheiten hat mir gefallen. Ich freue mich auf weitere Begegnungen mit der Familie Bailey.
Der etwas andere One-Night-Stand
von Rebecca Kiwitz - 13.08.2020
Holly Radcliffe hätte nie gedacht, dass sie ihren One-Night-Stand ausgerechnet so wieder begegnen muss und das wirklich jeder in der Kleinstadt es weiß. Austin ist der Baseballcoach in der Highschool und genau dort ist Holly eben die neue Schulleiterin. Holly möchte nicht das die Affäre oder was es auch immer ist weitergeht nur irgendwie hat ihr Herz da eine andere Meinung wie es scheint. Endlich habe ich die Zeit gefunden den ersten Teil der neuen Reihe des Autorenduos Piper Rayne zu lesen. Dieses Mal spielt die Reihe in Alaska dem nördlichsten Bundesstaat der USA, auch hier gibt es wieder Geschwister die Teil für Teil ihr Glück finden im ersten Band ist es Austin Bailey. Wie es bei diesem Genre üblich ist steht das Happy End von Anfang an fest und der Weg dahin ist eben das wirklich spannende. Aber genau aus diesem Grund liebe ich das Genre wenn ich etwas fürs Herz brauche. Mir ist der Einstieg in den Roman wirklich sehr leicht gefallen und für mich war es auch nicht verwunderlich, dass ich das Buch innerhalb kürzester Zeit gelesen hatte. Wie es bei dem Autorenduo üblich ist wird der Roman abwechselnd aus der Sicht von Holly und Austin erzählt, so bekommt man die Gedanken- und Gefühlswelt beider Hauptfiguren mit und alles zusammen ergibt dann ein völlig rundes Bild für den Leser. Holly hat einen Grund wieso sie den Job in Alaska angenommen hat und ja das Erlebnis mit Austin hatte sie eigentlich schon abgehakt als sie ihn ausgerechnet in ihrer neuen Schule trifft. Austin hat einen Plan und der heißt am Ende des Schuljahres startet er in ein neues Leben und ja Komplikationen kann er dabei nicht gebrauchen. Nur Beide haben vorher ihr Herz nicht befragt und es wird recht unterhaltsam bis Beide merken was sie wollen. Man konnte dem Handlungsverlauf recht gut folgen und auch wenn die eine oder andere Szene vielleicht etwas überzogen war, so konnte ich die Entscheidungen die im Laufe des Romans getroffen wurden sehr gut nachvollziehen. Obwohl ich Alaska nur aus dem Fernsehen kenne, konnte ich mir die Kleinstadt mit ihren Handlungsorten sehr gut durch die Beschreibungen vor dem inneren Auge entstehen lassen beim Lesen. Die Figuren des Romans konnte ich mir völlig problemlos durch die detaillierten Beschreibungen während des Lesens vorstellen. Alles in allem aht mir der Roman wieder sehr gut gefallen und ich freue mich jetzt schon bis ich den zweiten Teil lesen kann. Für das Buch vergebe ich sehr gerne alle fünf Sterne.
Wunderschöner Wohlfühlroman mit sympathischen Hauptprotagonisten-Leseempfehlung
von pinky13 - 09.08.2020
Zum Buch Holly Radcliffe ist die neue Rektorin an der Highschool in Lake Starlight/Alaska. Zwar nur vorübergehend, aber sie hat einen triftigen Grund, von einem Ende des Landes zum anderen zu ziehen. Bevor sie ihre neue Stelle antritt, hat sie einen spektakulären One-Night-Stand mit Austin Bailey, der sich kurz darauf als Lehrer ihrer neuen Schule entpuppt. Sie will nur vorübergehend hier bleiben und Austin will in Kürze von Lake Starlight weggehen. Also könnten sie ja ein bisschen Spaß miteinander haben, denn ihre gemeinsame Zeit hat ja ein Ablauf-Datum, daher gehen sie einen Deal ein.... Cover Das Titelbild ist nett gemacht aber ich bin kein Fan von Covern, die die Protagonisten komplett zeigen und somit dem Leser, die gesamte Vorstellung und Spannung nehmen. Außerdem sind sie ganz oft in diesem Genre zu finden, was ich wiederum langweilig finde. Meine Meinung Vorab Es handelt sich um den Auftaktband rund um die 9 Baileys Geschwister. Es ist ein wunderschöne Liebesgeschichte, die mich jetzt schon neugierig auf den 2. Teil macht. Schreibstil und Erzählperspektive Die Autorin verfügt über einen frischen, unterhaltsamen und locker-leichten Schreibstil. Zusätzlich hat mir sehr gut gefallen, dass man im Text persönlich angesprochen wird. Das ist ein gutes Stilmittel, denn dadurch wird die Geschichte viel lebendiger und man bekommt eher einen emotionalen Zugang zu den Figuren. Und lustig ist es ebenfalls. Ich hatte oft während des Lesens ein breites Grinsen im Gesicht. Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Perspektive von Austin und Holly und zwar in der Ich-Form. Dieser Erzählstil ist mir der liebste. Da kann man direkt in die Geschichte eintauchen und mitfiebern und erfährt quasi aus erster Hand die Gefühle, Ängste und Hoffnungen der jeweiligen Charaktere. Charaktere und Handlungen Austin ist schlicht ein Traummann. Sexy, intelligent, loyal und dazu noch familiär. Aber er will zum Schulende an eine andere Schule wechseln um dort Karriere zu machen und um ein erfolgreiches Baseballteam noch erfolgreicher zu machen. In jungen Jahren wollte er Profisportler werden aber der Tod seiner Eltern vereitelte dies. Er und seine Schwester Savannah hatten beschlossen, die Elternrolle für die sieben jüngeren Geschwister zu übernehmen. Savannah hat das Familienunternehmen geführt und er die Erziehung der Geschwister und aller häuslicher Pfllichten zuhause übernommen. Dafür hat er alle seine Träume erstmal hinten angestellt. Aber jetzt, wo die letzten beiden jüngsten Geschwister die Schule geschafft haben, kann er endlich mal an sich und seine Karriere denken. Auch wenn er dafür von seinem Heimatort weg ziehen muss. Da kann er gar nicht gebrauchen, dass aus seinem One-Night-Stand soviel mehr entsteht. Er hat noch keine Frau wie Holly getroffen, sie verzaubert und betört ihn. Aber er will doch weg, und sie will nicht lange hier bleiben, aber er verliebt sich immer mehr in sie. Auch die Dorfbewohner machen ihm den Abschied schwer, denn sie alle haben großen Respekt und Zuneigung zu der Familie Bailey und unterstützen sie, wo immer sie können. Daher kommen ihm immer mehr Zweifel an seinem Fortgang und er kommt sich so langsam wie ein Verräter vor. Holly ist ebenfalls eine tolle Frau, die weiß was sie will. Sie ist mir vom ersten Moment an super sympathisch. Sie und Austin sind zwei wunderbare starke Charaktere, die sich auf Augenhöhe gegenüberstehen. Jeder für sich ist ja schon klasse, aber zusammen sind sie echt unschlagbar. Man spürt auch ihre Verbundenheit, ihre Verliebtheit und ihre Chemie ist einfach nur hot hot hot. Sie könnte ganz Alaska schmelzen lassen, so heiß sprühen die Funken zwischen ihnen. Auch kommen die erotischen Liebesszenen hier nicht zu kurz. Sie sind heiß und sinnlich, und sind gut in die Handlung eingebunden, ohne zu sehr im Vordergrund zu stehen. Sowieso ist das Setting traumhaft beschrieben. Die Einwohner der kleinen Stadt sind einfach nur knuddelig. Es herrscht so ein buntes und reges Treiben, dass einem das Herz aufgeht und man am liebsten auch dorthin ziehen möchte. Jeder ist für jeden da und klar, es wird auch getratscht und sich eingemischt. Vor allem der Lake Starlight Buzz-Wheel-Blog ist absolut schräg. Da gibt es Klatsch und Tratsch in rauen Mengen, was höchst amüsant zu lesen ist. Bin mal gespannt, wer dahinter steckt!! Und Holly schafft es in die Herzen der Einwohner, deren Zuneigung ist in allem zu spüren. Ein eigentliches Drama gibt es nicht, ist auch überhaupt nicht nötig, denn es passiert so viel in dieser Geschichte. Es geht teilweise recht turbulent zu. Außerdem ist es wirklich mal schön, einfach mal einen tollen Liebesroman ohne große Konflikte und Kopfschütteln zu lesen. Und klar, es werden ein paar Klischees bedient, und man hat auch schon einige ähnliche Bücher gelesen, aber die Handlungen sind so überzeugend und herzerwärmend dargestellt, und die Charaktere überzeugen einen so sehr mit teilweise abgefahrenen Dingen, dass dieser besondere Mix die Geschichte zu einer ganz Besonderen macht. Sämtliche Nebencharaktere haben mir super gut gefallen, jeder auf seine Art ist einmalig. Allen gemeinsam ist jedoch, dass sie alle Ecken und Kanten haben und jeder zum Gelingen der Story beiträgt. Vor allem die Familiendynamik der Bailey-Geschwister ist einzigartig und sehr humorvoll beschrieben. Einige unerwartete Ereignisse geschehen zum Ende der Geschichte dann doch noch und dieser gelungene Schluss rundet die Erzählung ab. Fazit Wer eine Liebesgeschichte sucht, die auch erotisch daherkommt, dazu mit vielen Emotionen versehen ist, der muss dieses Buch wirklich lesen. Zusätzlich punktet die Autorin mit ihrem hervorragenden und lustigen Schreibstil sowie mit realistischen und gut ausgearbeiteten Hauptakteuren. Das Sahnehäubchen auf dem Ganzen sind die tollen Nebencharaktere, sodass ich diesen schönen Wohlfühlroman wirklich weiterempfehlen kann und ich vergebe daher sehr gerne 5 wirklich verdiente Sterne. Ferner möchte ich mich bei Netgalley sowie beim Forever/Ullstein Verlag sehr herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.
Kisses from the Guy next Door (Baileys-Serie 2) / aufregende und emotionale Stor
von Nisowa - 04.08.2020
In Kisses from the Guy next Door (Baileys-Serie 2) hat Brooklyn nur einen Wunsch fürs Leben. Eine Familie zu gründen und glücklich in ihrer Heimatstadt Lake Starlight zu leben. Doch am Hochzeitstag kurz vor der Trauung verlässt sie ihr Verlobter Jeff mit einer SMS und Brooklyn steht vor den Scherben ihres Glückes. Zudem hat sie auch die neue und teure Wochnung am Hals und kann sehen, wie sie diese alleine unterhält. Einziger Lichtblick ist da ihr neuer Nachbar Wyatt, der schon bald zu einem guten Freund wird. Doch Wyatt ist nicht der, für den er sich ausgibt. Denn er ist unter falschem Namen in Lake Starlight, um so besser hinter die Kulissen im Hotel schauen zu können. Da dieses von seinem Vater aufgekauft wurde. Dazu kommt, dass Wyatt eher der Typ Playboy ist und sich von Beziehungen und mehr fernhält. Das was jedoch zwischen ihm und Brooklyn angedeiht, kann auch er sich nicht entziehen. Doch kann es überhaupt eine gemeinsame Zukunft geben, wenn der eine nur vorübergehend bleibt und die andere erwas für immer sucht? Mit dabei ist auch wieder die ganze Baileys Familie rund um Grandma Dori. Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen, bleibt dabei abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit Brooklyn und Wyatt mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen. Ich musste das Buch in einem Rutsch lesen, da ich wissen wollte, was aus Brooklyn und Wyatt wurde und ob für sie ein Happy End gab. Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.
Austin und Holly
von Lesehörnchen99 - 03.08.2020
Holly Radcliffe hätte nie gedacht, dass ihr One-Night-Stand am ersten Tag in der neuen Stadt solche Wellen schlagen würde. Doch ihr kleines Abenteuer mit dem Highschool-Coach Austin Bailey ist nach kürzester Zeit Stadtgespräch. Holly hatte gehofft, dass sie Austin nie wiedersehen würde, aber als Schulleiterin ist sie seine neue Chefin. Blöd nur, dass ihr verräterisches Herz schneller schlägt, sobald sie ihm begegnet. Der Auftakt in eine neue Reihe des Erfolgduos Piper Rayne. Ich liebe die Bücher der zwei Autorinnen, die sind romantisch, prickelnd, sexy und einfach sehr unterhaltsam. Der Schreibstil der Beiden ist flüssig zu lesen, total humorvoll und doch berührt es jedes mal mein Herz. Man könnte zwar sagen, kennst du eines, kennst du alle, aber dem ist diesmal echt nicht so. Mir Alaska haben die beiden für mich bisher unbekanntes Land betreten, spielte doch sonst alles rund um Chicago. Auch die Protagonisten sind gänzlich anders. Einfach absolut lesenswert und ich bin sehr begeistert und erhoffe mir für jedes Geschwister ein Buch.
Lebe deinen Traum
von Lesemama - 31.07.2020
Bewertet mit 4 Sternen Zum Buch: Austin Bailey hat nur noch ein Ziel, endlich seinen Traum leben. Nachdem seine Schwestern die Highschool beendet will es weg von Lake Starligtht und zurück nach Kalifornien. Holly Radcliff ist neu in der Stadt, die neue Rekrorin an der Highschool. Als sie an ihrem ersten Arbeitstag ihren One-Night-Stand von Samstag Nacht gegenübersteht. Er (Austin) ist Lehrer an ihrer Schule ... Meine Meinung: Endlich wieder ein Piper Rayne Buch, was mich sehr gut unterhalten konnte. Und gleichzeitig der Auftakt einer neuen Trilogie, oder sogar einer neuen Reihe, denn Geschwister gibt es genug (; Eine prickelnde, aber auch romantische Geschichte die mich durch den Schicksalsschlag von Austins Familie sehr berührt hat. Am Ende hatte ich sogar ein paar Tränchen im Auge. Schreiben können die zwei (Piper Rayne), auch wenn es um Prinzip schon sehr vorhersehbar ist. Und uns bleibt dieses mal das Einhorn erspart. Die Geschichte liest sich flüssig und ich mochte Austin und Holly, Austin war mal kein Bad Boy, der nur irgendwelche Frauen flachlegen will, sondern mal ein richtig guter Mann mit einem tollen Charakter. Ich lese die Bücher des Autorenduos sehr gerne und dieses gefiel mir besonders gut und ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung mit einem neuen Bailey-Geschwister.
Leider überhaupt nicht meins - ich wünschte, ich hätte es abgebrochen
von Dark Rose - 30.07.2020
Achtung: Band 1 einer Reihe! Austin hätte nicht gedacht, dass dieser Montag der schlimmste seines bisherigen Lebens werden würde, doch genau das war er, vor allem durch eine Sache: Holly, sein One-Night-Stand vom Wochenende, ist seine neue Chefin und er schießt sich bei ihr auch noch ziemlich gründlich ins Aus. Holly hätte auch nicht gedacht, dass ausgerechnet Austin an der Schule als Lehrer und Coach arbeitet, an der sie die Rektorenstelle bis zum Ende des Schuljahres übernimmt. Er schafft es sie am ersten Tag direkt auf den örtlichen Klatschblog zu bringen und sie vor der gesamten Schülerschaft lächerlich zu machen. Kann es noch schlimmer werden? Oh ja. Leider war das Buch überhaupt nicht meins. Mir waren beide Protagonisten nicht sympathisch. Das mag am Erzählstil liegen, die Leser werden teilweise direkt angesprochen, aber ich glaube eher es liegt an der jeweiligen Art der beiden. Sie sind ziemlich vulgär und denken scheinbar nur an Sex. Dummerweise habe ich bei ihnen nicht den kleinsten Funken gespürt. Beide Protagonisten blieben für mich extrem flach. Klar haben sie natürlich eine tragische Vergangenheit, die all ihre Probleme erklären soll, aber sie haben mich zu keinem Moment überzeugt oder gepackt. Ich fand das Buch leider sehr langweilig. Ich habe weder mitgefiebert noch sonst etwas. Ich habe mich eigentlich die ganze Zeit immer nur gefragt "was soll das?". Ich fand die Handlung ziemlich lahm und für mich wirkte es, als wären 85% der Handlung nur dazu "da" die anderen Charaktere für ihren jeweiligen eigenen Band in Stellung zu bringen. Ich wurde mit den Protagonisten einfach nicht warm und die Wendung und das Ende waren in meinen Augen nur 08/15. Alles andere als überraschend, vorgeschobene eigentlich nicht existente Gründe, etc. Es gibt jede Menge unnötiges vorhersehbares Drama, das aber auch nicht wirklich zieht. Fazit: Ich hätte das Buch am liebsten abgebrochen und wünschte wirklich, ich hätte es getan. Ich fand die Charaktere fad und oberflächlich - ich bin mit ihnen nicht warm geworden und fand sie auch nicht sympathisch, eher im Gegenteil - , die Handlung vorhersehbar und langweilig. Da war keine Chemie, keine Spannung, einfach gar nichts. Ich habe mich durchgequält und fühle mich jetzt irgendwie verkatert. Ich bin ganz ehrlich enttäuscht. Von mir bekommt das Buch 0,5 Sterne - es war leider überhaupt nicht meins.
ine erfrischende Liebesgeschichte, die Spaß macht
von Lesetiger - 26.07.2020
Auf die neue Buchreihe des Autorenduos Piper Rayne war ich gespannt. Es gab Bücher, die mir gut gefielen, die zuletzt erschienene Serie konnte mich jedoch leider nicht ganz überzeugen. Den Klappentext fand ich interessant und so war ich neugierig darauf, was mich erwartet. "Lessons from a One-Night-Stand" ist der Auftakt der Serie des Autorenduos um die Familie Bailey und die hat mich positiv überrascht. Der Highschool Coach Austin Bailey trifft auf Holly Radcliffe, die ihren ersten Tag in der Stadt ist, da sie den Posten der Schulleiterin bekommen hat. Die Chemie zwischen den beiden stimmt. Unglücklich nur, dass von ihrem One-Night-Stand schon bald die ganze Stadt weiß. Noch unglücklicher für Austin, als er merkt, dass seine neue Chefin sein One-Night-Stand ist. Der Schreibstil des Autorenduos ist locker-leicht und flüssig. Man findet als Leser schnell in die Story, die abwechselnd aus der Sicht von Holly und Austin geschrieben ist. Die Charaktere wurden tiefgründig und liebevoll ausgearbeitet. Ich habe sowohl Holly als auch Austin sehr schnell in mein Herz geschlossen. Beide sind sehr sympathisch. Holly hat ihre ganz eigenen Gründe, die Stelle in Alaska anzunehmen. Und hinter Austin steckt so viel mehr als es auf den ersten Blick scheint. Man erfährt viel über die Ängste, Ziele und Wünsche der beiden, und die sind gut verständlich. Die Gefühle der Protagonisten waren für mich greifbar und nachvollziehbar. Die Dialoge sind spritzig, teilweise emotional, teilweise humorvoll. Und mir hat die Art, wie Austin mit seinen Geschwistern umgegangen ist, sehr gut gefallen. Positiv hervorzuheben ist die Dynamik, die sich zwischen Holly und Austin entwickelt. Manchmal wirkt Holly unnahbar, doch kann sie das verräterische Herzklopfen nicht verleugnen, das sie bekommt, wenn sie Austin sieht. Austin hingegen zieht Holly förmlich mit Blicken aus, doch macht es Sinn, etwas mit seiner Chefin anzufangen? Zudem brodelt in der Stadt die Gerüchteküche. Die Nebencharaktere wurden ebenfalls liebevoll ausgearbeitet. Und da Austin nicht wenig Geschwister hat, ist noch viel Potential für weitere Bände vorhanden. Fazit: Eine erfrischende Liebesgeschichte, die Spaß macht - die perfekte Lektüre für laue Sommerabende und gute Laune.
Schwacher Auftakt!
von Anonym - 21.07.2020
"Lessons from a One-Night-Stand" ist der Auftaktband einer neuen Reihe aus der Feder des Erfolgsautorinnenduos Piper Rayne. Die beiden haben mich mit ihrer Bartenders of New York Reihe begeistert und auch die folgenden Reihen konnten mich überwiegend überzeugen. Dieses Mal mochte der Funke aber so gar nicht überspringen - dabei las sich der Klappentext so gut! Zum Klappentext: Holly Radcliffe hätte nie gedacht, dass ihr One-Night-Stand am ersten Tag in der neuen Stadt solche Wellen schlagen würde. Doch ihr kleines Abenteuer mit dem Highschool-Coach Austin Bailey ist nach kürzester Zeit Stadtgespräch. Holly hatte gehofft, dass sie Austin nie wiedersehen würde, aber als Schulleiterin ist sie seine neue Chefin. Blöd nur, dass ihr verräterisches Herz schneller schlägt, sobald sie ihm begegnet¿ So ein "Bilderbuch-Fehlstart" in einer Kleinstadt, in der jeder jeden kennt, das klang ganz witzig und hatte mein Interesse geweckt. Doch beide Protagonisten blieben irgendwie farblos. Holly mit ihren Komplexen und ihren Geheimnissen, Austin, der in der ganzen Stadt fast als Heiliger verehrt wird - das war mir einfach zu viel an Klischees. Dazu das ewige Hin und Her zwischen den beiden, die Gründe, die angeblich zwischen ihnen stehen, mal auf Seiten Hollys, mal auf Seiten Austins - das Ganze wirkte irgendwie zu gekünstelt, ebenso wie manch Wendung in der Geschichte (ich will nicht zu viel verraten, aber den Firmenkonkurrenzkampf "unter der Gürtellinie" als weiteres Thema und Problem hätte man sich getrost sparen können) und die Welt von Lake Starlight, Alaska wirkte ein bisschen arg von gestern, wie bei den Waltons¿ Schade, liebe Piper Rayne, das könnt Ihr doch sonst besser!
Humorvoll und romantisch
von karin jung - 14.07.2020
Vielen Dank an NetGalley und den Forever Verlag für das bereitgestellte Exemplar. Austin Bailey lebt mit seinen Geschwistern in Lake Starlight, einem kleinen Ort in Alaska. Er trainiert dort die Baseball-Mannschaft an der Highschool und möchte bald in Kalifornien am College arbeiten. Sein Plan scheint perfekt, würde da nicht plötzlich Holly eines abends im Diner auftauchen und seine Welt auf den Kopf stellen... Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht. Der Schreibstil ist leicht und flüssig. Erzählt wird aus der Sicht von Holly und Austin in der Ich-Form. Besonders humorvoll waren die Ausschnitte aus dem Buzz-Wheel Blog der Stadt, auf dem sofort jede Neuigkeit nachzulesen ist. Austin mochte ich von Anfang an. Er ist ein liebevoller und verständnisvoller Bruder und Freund. Austin ist für alle da und trotz dem er sich nach einem Neuanfang sehnt, zweifelt er an seiner Entscheidung, die Familie alleine zu lassen. Savannah, seine ältester Schwester, ist das genaue Gegenteil. Sie ist selbstbewusst und weiß, was sie will. Großmutter Dori muss man einfach lieben, sie lässt den Leser sehr oft schmunzeln. Holly kommt aus der Großstadt nach Lake Starlight, um die Vertretung der Direktorin der Highschool zu übernehmen. Doch dies ist nicht der einzige Grund. Im Verlauf der Geschichte hofft, zweifelt, weint und lacht man mit den Charakteren. Es wird nie langweilig. Lessons from a One-Night-Stand ist eine locker leichte Geschichte, die ich jedem nur empfehlen kann.
Nett, aber leider nichts Besonderes
von SalMar - 10.07.2020
Holly und Austin begegnen sich eines Abends in einer Bar - und müssen am nächsten Tag feststellen, dass sie nicht nur den Arbeitsplatz teilen, sondern dass Holly auch noch Austins Chefin ist. Das ist aber noch lange nicht das Einzige, was ihrer Beziehung im Wege steht. Die Geschichte hat meines Erachtens durchaus großes Potenzial: Alaska als interessanter Schauplatz, ein kleiner familiärer Ort mit vielen Charakteren, die Dynamik in der Schule und der geheimnisvolle Blog, der die Geheimnisse der Anwohner gerne ausplaudert, die beiden so ganz und gar nicht typischen Familien. Leider nutzt das Buch das Potenzial aber nicht wirklich aus. Es liest sich ganz nett, plätschert aber nur so dahin und es war mich nicht möglich, eine wirkliche Beziehung zu den beiden Protagonisten aufzubauen. Da es sich wohl um eine Reihe handeln wird, werde ich gegebenenfalls dem nächsten Band noch eine Chance geben - eventuell klappt das dann mit dem Potenzialausschöpfen ... ;-)
Humorvolle Unterhaltung
von Catelyn - 06.07.2020
Mich konnte der Auftaktband der Lessons from a One-Night-Stand- Reihe überzeugen. Nette Charaktere, eine tolle Familie die man in den weiteren Bänden näher kennenlernen wird, eine liebevolle, schräge Kleinstadt und dazu der locker, leichte und gewohnt humorvolle Schreibstil von Piper Rayne. Damit sind unterhaltsame und vergnügliche Lesestunden garantiert. Das Cover passt hervorragend und da auch die nächsten Bände in der Art sind, lässt sich hier leicht die Zugehörigkeit zu dieser Serie erkennen. Vielleicht hätte man den Konflikt mit ihrem Vater noch etwas tiefgründiger zeichnen können. Aber da es vordergründig um die Beziehung von Austin und Holly geht, ist es auch okay so. Ich freue mich schon auf die weiteren Bände und hoffe, dass der Verlag durchhält und alle übersetzt. Ich möchte doch noch erfahren wer hinter dem Starlight Buzz Wheel-Blog steckt.
Ein Muss für alle!
von Fae - 03.07.2020
Nach einem One-Night-Stand mit dem Highschool Coach Austin Bailey muss Holly Radcliffe feststellen, dass sie als neue Schulleiterin seine Chefin ist. Ihr Abenteuer wird nach kürzester Zeit Stadtgespräch und ihr verräterisches Herz schlägt auch noch immer schneller, sobald sie ihn begegnet. Das Cover gefällt mir sehr gut, vor allem der Schriftzug hat es mir angetan. Der Schreibstil war fantastisch, ich habe das Buch innerhalb eines Tages verschlungen, es war so flüssig und gut zu lesen, ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen. Holly ist mir sehr sympathisch, sie ist klug, lustig, süß und man muss sie einfach lieb haben. Sie hat zwar ihre Strukturen im Alltag und klare Regeln, aber es passt zu ihr. Austin ist auch ganz große Klasse! Er ist lustig, erzählt gute Witze und ist super sympathisch. Er vermittelt den Leuten das Gefühl, dass man ihm vertrauen und mit ihm über alles reden kann, das ist echt toll. Vor allem Dori, Austins Großmutter hat es mir angetan, sie ist so lieb und nett, ich habe sie so sehr ins Herz geschlossen. Aber auch die restlichen Baileys mag ich sehr gerne, sogar Phoenix, obwohl sie sich wirklich zickig benommen hat. Ich hatte seit der ersten Seite ein Lächeln auf dem Gesicht und musste immer wieder Lachen, war aber auch manchmal den Tränen nahe. Es ist wirklich ein Wohlfühlbuch und sehr romantisch, ich bin so froh es gelesen zu haben. Ich lege euch dieses Buch wirklich ans Herz, es ist unfassbar toll.
Eine nette und leichte Liebesgeschichte
von Gerda - 01.07.2020
Eine nette Liebesgeschichte über einen tollen Mann und eine wunderschöne Frau. Jeder hat bestimmte Vorstellungen vom zukünftigen Leben. Nun haben sie ein vermeintlich kurzes Liebesabenteuer. Doch sie treffen sich wieder. Ihr One-Night-Stand blieb nicht unbemerkt. Die beiden sind nun das Stadtgespräch. Bevor es zum verdienten Happy End kommt, passiert aber noch so einiges. Holly und Austin sind ein sehr sympathisches Paar. Die Geschichte ist vorhersehbar, aber nett und humorvoll umgesetzt. Es gibt auch ein paar heiße Liebesszenen, zum Glück aber nicht ausufernd. Wer die Klatschspalte Buzz Wheel schreibt, wurde leider nicht gesagt. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt. Ein netter leichter Liebesroman für ein paar entspannte Stunden.
Charmanter Auftakt
von manu63 - 30.06.2020
Lessons from a One-Night_Stand ist der Auftakt der Baileys Reihe der Autorin Piper Rayne. In der Reihe geht es um das Liebesleben der Familie Bailey und als erstes geht es um Austin Bailey und Holly Radcliffe. Holly hat für wenige Monate die Vertretungsstelle der Schulleiterin übernommen und muss bei ihrer Vorstellung fest stellen das ihr One-Night Stand der Coach der Schulmahnschaft ist. Der Schreibstil ist lebendig und gut lesbar, die Verwicklungen vorhersehbar wie bei vielen dieser Serien rund um eine charmante Familie, in die man gerne aufgenommen werden möchte. Die Dialoge sind zum schmunzeln und gut angelegt. Explizite Stellen sind vorhanden, dominieren jedoch nicht und werden auch nicht bis ins kleinste Detail erzählt. Die Haupt-und Nebencharaktere sind bereits im ersten Band gut gezeichnet und machen Lust auf eine Fortsetzung der Reihe. Insgesamt ein leichtes entspannendes Lesevergnügen.
Willkommen in Lake Starlight
von Ascora - 30.06.2020
Der Klappentext: "Holly Radcliffe hätte nie gedacht, dass ihr One-Night-Stand am ersten Tag in der neuen Stadt solche Wellen schlagen würde. Doch ihr kleines Abenteuer mit dem Highschool-Coach Austin Bailey ist nach kürzester Zeit Stadtgespräch. Holly hatte gehofft, dass sie Austin nie wiedersehen würde, aber als Schulleiterin ist sie seine neue Chefin. Blöd nur, dass ihr verräterisches Herz schneller schlägt, sobald sie ihm begegnet..." Zum Inhalt: Wer rechnet denn damit, dass man seinem One-Night-Stand gleich wiederbegegnet und auch noch mit ihm zusammen arbeiten muss? Und das man gleich zum heißen Stadtgespräch Nummer 1 wird? Genau das passiert Holly, die ihre neue Stelle als Schulleiterin antritt, der Mann, mit dem sie eine heiße Nacht verbrachte steht als Coach vor ihr und als Mitglied der Bailey-Familie ist das Interesse an ihm groß. Nicht gerade der Start den man sich als respektable Schulleiterin wünscht, aber die Finger von Austin zu lassen ist auch nicht so leicht. Zum Stil: Die Autorin Piper Rayne ist mir persönlich schon von anderen Serien bekannt, ihre Reihen sind aber in der Regel als Einzelbände ganz gut lesbar, weil die Teile nicht zu eng verknüpft sind. "Lessons from a One-Night-Stand" ist der Auftaktband zu einer neuen Serie The Baileys, rund um eine große, etwas verrückte Familie, bei der bereits 8 Teile auf Englisch erschienen sind. Der Schauplatz, das Städtchen Lake Starlight und viele der Nebencharaktere wurden hier bereits gut eingeführt und beschrieben, man merkt gleich, dass sie später nochmal eine (Haupt-)Rolle spielen werden. Hier dreht sich nun alles um Austin Bailey und um Holly Radcliffe, die als erstes zueinander finden. Das Konzept der Story - ein One-Night-Stand, der zu mehr wird und dank dem man in so manche peinlich/lustige Situation gerät, ist jetzt nicht unbedingt eine neue Erfindung, darüber wurde schon so einiges geschrieben, und trotzdem erlebt man als Leser hier so einige Überraschungen und witzige Momente. Das erste Aufeinandertreffen nach der Nacht, das Kleinstadtflair, das dafür sorgt, dass nichts lange ein Geheimnis bleibt, die große, neugierige, freche Familie, all das sorgt für Abwechslung. Erzählt wird abwechselnd von unseren beiden Protagonisten in der Ich-Form und gerade bei den Hauptfiguren hätte ich mir etwas mehr Pfeffer erwartet, die bleiben mir etwas zu farblos. Aber der gewohnt leichte Schreibstil der Autorin und die abwechslungsreichen Ereignisse sorgen durchaus für unterhaltsame Lesestunden mit einer gewissen Spannung und etwas Knistern.
So viel mehr als nur eine Lovestory
von Querleserin - 25.06.2020
Dieser in sich abgeschlossene Roman der amerikanischen Autorinnen, die unter dem Pseudonym Piper Rayne schreiben, spielt in Alaska und wird abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten Austin und Holly erzählt. Dadurch konnte ich mich gut in sie hineinversetzen. Ich mochte die zwei von Anfang an, weil sie realistisch und menschlich wirkten. Beide haben ihre Probleme und dabei half auch nicht, dass sie sich in der Kleinstadt unbeabsichtigt zum Stadtgespräch machten. Doch in dem Buch geht es um viel mehr als nur um eine Liebesgeschichte. Es geht um Familie, um ungelebte Träume, um Heimat und eine Kleinstadt, in der alle zusammenhalten. Ich habe mich in die Figuren und diese wundervolle Stadt in Alaska verliebt. Durch den tollen Schreibstil konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. Ich freue mich schon sehr auf die Geschichten von Austins jüngeren Geschwistern und ein Wiedersehen mit Austin und Holly.
Liebesgeschichte zum Abschalten
von AmaraSummer - 23.06.2020
Lessons from a One-Night-Stand ist der erste Band der neunteiligen Baileys Reihe aus der Feder des Autorenduos Piper Rayne. Bisher (Stand Juni 2020) wurden aber nur drei Teile ins Deutsche übersetzt. Im Mittelpunkt der Reihe steht die Familie Bailey, die aus neun Geschwistern besteht, von denen jeder im Laufe der Reihe seinen eigenen Band und somit seine eigene Geschichte bekommt. Der erste Band erzählt die Geschichte von Austin Bailey. Austin, der vor neun Jahren in seine Heimatstadt Lake Starlight zurückgekehrt ist, um sich nach dem Tod seiner Eltern um seine acht jüngeren Geschwister zu kümmern, arbeitet nun als Sportlehrer an der örtlichen High School und gilt als Held der Stadt. Obwohl er seine Heimatstadt liebt und seine Familie ihm alles bedeutet, hat er das Gefühl im Leben etwas verpasst zu haben. Die weibliche Protagonistin heißt Holly. Zu Beginn des Buches zieht sie für ein paar Monate nach Lake Starlight, um an der örtlichen High School die Vertretung der Schulleiterin zu übernehmen. An ihrem ersten Arbeitstag muss sie feststellen, dass der Mann mit dem sie ein paar Tage zuvor einen One-Night-Stand hatte, einer ihrer neuen Kollegen ist. Holly war mir auf Anhieb sympathisch und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Ihr Verhalten und ihre Entscheidungen sind nachvollziehbar und ihre Willensstärke hat mich definitiv beeindruckt. Austin ist mal nicht der typische Bad Boy, was ich sehr erfrischend fand. Seine Familie bedeutet ihm alles und so ist es wenig verwunderlich, dass er nach dem Tod seiner Eltern seine Träume aufgegeben hat, um sich um seine jüngeren Geschwister zu kümmern. Ich bewundere ihn für seine Selbstlosigkeit. Jetzt könnte man behaupten Austin sei der perfekte Buchcharakter, wären da nicht seine Gedanken. Dieser Mann denkt doch wirklich ununterbrochen an Sex und dabei ist es ihm völlig egal, ob das gerade angebracht ist oder nicht. Ich habe dafür Verständnis, wenn das ein oder auch zweimal passiert aber wenn der Charakter überhaupt nichts dazu lernt, dann geht mir das irgendwann gehörig auf die Nerven. Die Leser die jetzt Angst vor zu vielen Sex Szenen haben, die kann ich beruhigen, denn die expliziten Stellen machen maximal 10% des Buches aus. Was mich allerdings massiv gestört hat, waren die Orte, an denen die beiden Sex hatten. Mal abgesehen davon, dass die beiden als Lehrer eine Vorbildfunktion haben, stehen sie scheinbar drauf, wenn ihnen absolut jeder dabei zusehen kann. Scheinbar soll dieses Verhalten erotisch sein. Ich habe es aber eher als geschmacklos empfunden. Hinzukommt die Beschreibung, die nur bedingt gefühlvoll und erotisch war. Ich habe mittlerweile genug Liebesromane gelesen, um zu wissen, dass sie nur selten realistisch sind. Sie sollten aber auch nicht ins kitschige und klischeehafte Abrutschen, weil das auf Dauer die Stimmung kaputt macht. Bis kurz vor Schluss ist das denn Autorinnen auch super gelungen, doch dann sind die letzten drei Kapitel so sehr ins kitschige und klischeehafte abgerutscht, dass ich am liebsten schreiend davongerannt wäre. Natürlich ist mir bewusst, dass die meisten Liebesromane mit einem Happy End enden und das ist auch völlig in Ordnung. Was für mich nicht mehr in Ordnung ist, sind Happy Ends die sprichwörtlich in Kitsch und Klischees ertrinken. Solch ein Ende macht nämlich das ganze Buch kaputt. Am Ende der Geschichte gibt es einen kurzen Verweis auf den zweiten Band, was mir sehr gut gefallen hat. Meine Vorfreude auf die nächste Geschichte ist dadurch umso größer. Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht von Holly und Austin erzählt, was dem Leser die Chance gibt einen Blick in die Gedanken beider Protagonisten zu werfen. Die Übersetzung von Piper Raynes Schreibstil ließ sich gewöhnt angenehm lesen und die Kapitel hatten für mich die richtige Länge. Fazit Piper Rayne ist mit diesem Reihenauftakt eine schöne Liebesgeschichte zum Abschalten gelungen, die mich definitiv neugierig auf die nächsten Bände gemacht hat und die daher gerne weiterempfehle.
Alle Kundenbewertungen anzeigen
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Sicher & bequem bezahlen:
Bleiben Sie in Kontakt:
Hugendubel App
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

11 Bestellungen ins Ausland und der DHL-Paketversand sind von der kostenfreien Lieferung ausgeschlossen.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

*** Gilt für Bestellungen auf Hugendubel.de. Von dem verlängerten Rückgaberecht ausgeschlossen sind eBooks, Hörbuch Downloads, tolino select, das Leseglück-Abo, die eKidz.eu Apps sowie phase6 Apps. Das gesetzliche Widerrufsrecht bleibt hiervon unberührt.